Stand: 28.10.2015 09:26 Uhr

Q

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
  27. 1, 2, 3, ...

Queen - "Bohemian Rhapsody"

Zurück zur Übersicht Q
Freddie Mercury live mit Queen 1985 in Sydney, Australien. © picture alliance / AP Photo
"Bohemian Rhapsody" ist ein Meilenstein der Popmusik-Geschichte

Am 31. Oktober 1975 wurde einer der spektakulärsten und bis dato teuersten Popsongs veröffentlicht - ein Meilenstein der Popmusik-Geschichte: die "Bohemian Rhapsody" von Queen. Sänger Freddie Mercury bescherte damit seiner Band Queen den ersten Nummer-eins-Hit. Schlagzeuger Roger Taylor erinnerte sich später, wie dieser Song entstanden war: "Freddie hatte einzelne Teile des Songs fertig. Er hatte sich Notizen gemacht auf Zetteln, rausgerissenen Telefonbuch-Seiten und so weiter. Es war nicht zu erkennen, dass diese einzelnen Passagen tatsächlich zusammenpassen!"

Pop meets Classic

Freddie Mercury breitete die Zettelwirtschaft auf dem Flügel aus und präsentierte seine Ideen den anderen Bandmitgliedern. Zunächst spielte er eine Ballade. Dazu sang er von einem Jungen, der seiner Mutter beichtet, er habe einen Mann getötet. Die Band fand die Nummer toll. Doch dann sagte Freddie: "Ja, Moment! Und an dieser Stelle, meine Lieben, beginnt dann die Opern-Passage!" Damit hatte die Band nicht gerechnet: Mercury hatte keinen einfachen Popsong im Sinn, er wollte mehr. Es sollte eine Rhapsodie werden. Ein Werk, das aus mehreren, völlig unterschiedlichen Teilen besteht, entgegen aller Konventionen komponiert - eine Rhapsodie der Bohème.

Er kombinierte die Popballade mit einem Hardrock-Teil, einem furiosen Gitarren-Solo und einem Opern-Part. Nicht nur die Komposition, auch die Produktion im Tonstudio war ein Kraftakt. Alle technischen Möglichkeiten der damaligen Zeit wurden ausgereizt. Aus den vier Queen-Musikern wurde ein 180-köpfiger Chor gezaubert, die Aufnahmen des fast sechs Minuten langen Stückes dauerten mehrere Wochen und kosteten 45.000 britische Pfund. So viel, wie sonst ein ganzes Album.

Die Arbeit hat sich gelohnt

Die "Bohemian Rhapsody" wurde zu einem bekanntesten und spektakulärsten Songs der Popmusikgeschichte. Nicht nur das harmonische Zusammenspiel der unterschiedlichen Musikrichtungen fasziniert die Menschen bis heute. Auch der zum Teil geheimnisvolle Text mit Begriffen aus dem Koran, dem Arabischen und Hebräischen wird bis heute diskutiert. Der 1991 verstorbene Schöpfer dieses großen Popsongs meinte dazu nur: "Was die Bohemian Rhapsody bedeutet? Sie bedeutet genau das, was Du darin sehen möchtest!"

Weitere Informationen
Mark Blake: "Freddie Mercury - A Kind of Magic" (Cover) © Knesebeck Verlag

Freddie Mercury - ein charismatischer Musiker

Der Bildband "Freddie Mercury - A Kind of Magic" porträtiert den viel zu früh verstorbenen Musiker, der am Montag seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte - mit Bildern seines Lebens. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 28.10.2015 | 16:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Queen-Bohemian-Rhapsody,queen1130.html
Die Mitglieder der Gruppe ABBA: Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha © picture-alliance / Mary Evans Picture Library

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Livestream NDR 1 Niedersachsen

Wir in Niedersachsen

10:00 - 16:00 Uhr
Live hörenTitelliste