Stand: 29.05.2019 13:00 Uhr

M

von Roger Lindhorst
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. Y
  25. Z

Frank Mills - "Music Box Dancer"

Zurück zur Übersicht M
Bild vergrößern
Die Spieluhr seiner Tochter, mit einer Tänzerin darin, brachte Frank Mills auf den Titel "Music Box Dancer".

Kanada, Mitte der 1970er Jahre. Der Pianist Frank Mills hat es geschafft: Sein erstes Album mit Klavier-Melodien hat sich mehr als 100.000 Mal verkauft. Mit Hochdruck arbeitet er an der nächsten Platte. Unter anderem hat er eine kleine Melodie im Sinn - nichts großartiges, mehr Fingerübung als ernstzunehmende Komposition. Und an irgendetwas erinnert sie ihn, er weiß nur nicht an was. Doch zum Glück passiert seiner kleinen Tochter ein Missgeschick. Frank Mills wird sich später auf seiner Internetseite erinnern "Meine Tochter kam mit einer kaputten Spieluhr zu mir. Das war so ein Kästchen, aus dem eine Ballerina heraussprang, die sich dann drehte. Ein Arm war abgebrochen. Als ich die Spieluhr in den Händen hielt, wusste ich auf einmal, wie ich meine neue Komposition nenne: "Spieluhren-Tänzerin" - "Music Box Dancer".

Glück im Unglück

Frank Mills liefert diese und die anderen Melodien für sein neues Album pünktlich ab. Doch kurz vor der Veröffentlichung passiert das nächste Malheur. Die Plattenfirma geht pleite. Das Album gerät fast in Vergessenheit. Erst fünf Jahre später findet sich eine andere Firma, die Franks Album veröffentlicht und meint, mit dem Titel "The Poet and I" sogar einen Hit darauf entdeckt zu haben. Sie bringt diese Melodie deshalb auch auf Single heraus. Die wird allerdings ein Flop. Aber wieder hat Frank Mills Glück im Unglück: Ein kanadischer Radiomoderator namens David Watts kann "The Poet and I" zwar auch nichts abgewinnen, aber die B-Seite der Single hat es ihm angetan. Er spielt sie deshalb in seiner Sendung: Es ist "Music Box Dancer". Und tritt damit was los! Die Melodie geht um die Welt und landet in 26 Ländern auf Platz 1. Frank Mills wird sich später erinnern: "Du konntest es nicht mehr aufhalten. Bei den Radiosendern brachen die Telefonleitungen zusammen, wenn ich zum Interview kam. Wir haben genau den richtigen Zeitpunkt erwischt – die Disco-Ära ging zu Ende, es war Zeit für was anderes. Und ich hatte auch ein bisschen Glück. Wieder mal."

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 29.05.2019 | 15:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Frank-Mills-Music-Box-Dancer,mills104.html