Sendedatum: 03.01.2018 16:50 Uhr

D

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. Y
  25. Z

DJ Bobo - "Somebody Dance With Me"

Zurück zur Übersicht D
Bild vergrößern
In den 90er-Jahren gelingt DJ Bobo mit "Somebody Dance With Me" der Durchbruch.

Seit den 90er-Jahren ist Peter René Baumann - oder besser: DJ Bobo - mit seiner Musik erfolgreich in den Charts vertreten - seine Tourneen bieten spektakuläre Shows. Angefangen hat DJ Bobos Karriere allerdings ganz bescheiden in der schweizerischen Provinz. Schon als Jugendlicher hat er den Spitznamen Bobo. Er macht eine Bäckerlehre, hat aber eigentlich mehr Lust auf Musik. Nachmittags trifft er sich mit seinen Freunden im Jugendhaus und übt dort den roboterhaften Tanzstil "Breakdance", der in den 80er-Jahren gerade aus den USA nach Europa geschwappt ist. Bobo bedient die Plattenspieler mit der Musik, zu der die Jungs tanzen.

DJ Bobo: "Eurodance-Lieder" mit Sprechgesang

"Danach war dort immer Jugenddisco, und da war einmal der DJ nicht da. Dann haben sie gewusst, dass ich die Anlage bedienen kann und haben gesagt: 'Kannst du nicht ein bisschen Disco machen?'. Da habe ich dann Blut geleckt." Aus Bobo wird DJ Bobo, der ab jetzt ein anstrengendes Doppelleben führt: Nachts legt er in kleineren Discos Platten auf, morgens geht es direkt in die Backstube. Anfang der 90er-Jahre geht die Eurodance-Welle durch Europa- und auch DJ Bobo nimmt erste Lieder in diesem Stil auf, mit eigenem Sprechgesang. "Das war ein ganz klares System früher: Das waren schnelle, tanzbare Songs - ein Mann 'rappt' und eine Frau singt den Refrain. Und es musste schnell sein!"

"Somebody Dance With Me" bringt ersten Erfolg

Die ersten Singles floppen. 1993 soll dann "Somebody Dance With Me" der Durchbruch werden. Der Sprechgesang ist von DJ Bobo, der Refrain allerdings nicht. Denn der erinnert sehr an einen Hit aus den 80er-Jahren: "Somebody's Watching Me" von Rockwell. DJ Bobo hat ursprünglich nicht nur die Melodie, sondern sogar den Text übernommen, erzählt er Jahre später im Schweizer Fernsehen: "Sieben Sekunden darf man übernehmen, das hatten wir mal so gehört als Richtlinie - dass es dann gratis ist. Da haben wir genau gemessen, wie viel das ist und gedacht 'Hey, das ist es, wir haben den Hit!'. Kurz bevor der Song herauskam, hat die Plattenfirma aber gesagt 'Das könnt ihr nicht machen, ändert wenigstens noch den Text!'. Und so haben wir aus 'Somebody's Watching Me' schnell 'Somebody Dance With Me' gemacht."

DJ Bobo wird zum Teenie-Idol

Der Song geht in mehreren Ländern durch die Decke, auch in Deutschland wird DJ Bobo zum Teenie-Idol. Allerdings bekommt das auch Rockwell mit, der Urheber des Original-Liedes. Er will Geld sehen und verklagt DJ Bobo. Die beiden einigen sich schließlich außergerichtlich. DJ Bobo beteiligt ihn an den Einnahmen. "Ich habe kein gutes Gefühl gehabt, als ich gemerkt habe, dass das nicht okay ist, was wir da gemacht haben. Aber Rockwell hat nun mit meiner Version viel mehr verdient, als mit seiner Version. Von daher ist wieder alles okay."

Musikdiebstahl hin oder her - für DJ Bobo ist es der Beginn seiner Karriere. Kaum ein anderer Künstler aus der "Eurodance-Zeit" der 90er-Jahre ist bis heute so erfolgreich wie er.

Weitere Informationen

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 03.01.2018 | 16:50 Uhr