Stand: 16.02.2020 12:31 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

A1 bis Montag weiter gesperrt - A7 wieder frei

Bild vergrößern
Wegen eines Brückenabrisses ist die A1 bei Hittfeld noch bis Montagfrüh gesperrt.

Autofahrer müssen auf der A1 voraussichtlich noch bis zum frühen Montagmorgen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Die Autobahn ist zwischen Hittfeld und dem Horster Dreieck (Landkreis Harburg) nicht befahrbar. Dort wird eine 90 Jahre alte Brücke abgerissen, die nach Angaben des Leiters der dortigen Autobahnmeisterei nicht mehr sanierungsfähig war. Die Autobahn ist in beide Fahrtrichtungen voraussichtlich noch bis 4 Uhr gesperrt. Mit dem Neubau soll direkt im Anschluss begonnen werden, so der Autobahnmeisterei-Leiter. Die neue Brücke solle voraussichtlich Mitte Dezember fertig sein.

Sperrungen auf A7 aufgehoben

Freie Fahrt heißt es dagegen wieder auf der A7: Wegen des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn war der Abschnitt zwischen Seesen (Landkreis Goslar) und Northeim-Nord zwischen Freitagabend und Sonntagfrüh gesperrt. Am Sonntagmorgen wurde die Fahrbahn in Richtung Süden freigegeben, am Mittag folgte die Freigabe für die Fahrtrichtung Norden. Zu größeren Verkehrsproblemen kam es nach Angaben der Polizei Göttingen nicht. "Das lief alles ruhig", sagte ein Sprecher.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Nach Böschungsrutsch: A7 wieder frei

Ein von Wintersturm "Sabine" ausgelöster Böschungsrutsch hat auf der A7 in Richtung Hannover zeitweise für Behinderungen gesorgt. Die Sperrung der Strecke ist inzwischen aufgehoben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.02.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten

02:25
Hamburg Journal
01:53
Hallo Niedersachsen