Stand: 21.05.2020 15:09 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Erfolgsgeschichte: Der Verpackungskönig von Sörup

Als der damalige BWL-Student Jan Hollesen nach einem Surfunfall im Krankenhaus liegt, will er etwas gegen die Langeweile machen. Er beschließt, einen Onlineshop aufzubauen. Das war 2008. Er besorgt sich einen Gewerbeschein und nutzt sein Kinderzimmer im Elternhaus in Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) als Verkaufslager. In seinem Shop verkaufte er auch Batterien, aber die verursachten Probleme: "Die sind auf dem Transportweg immer kaputt gegangen", erzählt Jan Hollesen. Es gab einfach nicht die richtige Verpackung für seinen Zweck.

Der Verpackungskönig aus Sörup

Schleswig-Holstein Magazin -

Ein Surfunfall vor zwölf Jahren sorgte für Langeweile bei dem damaligen BWL-Studenten Jan Hollesen. So gründete er in Sörup aus dem Krankenhausbett sein gut laufendes Business.

4,83 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jede Woche 20 Lkw-Ladungen voller Pappe

Eine Lösung musste her: "Also habe ich die selbst hergestellt oder eingekauft und dann die Gesamtlösung für den Kunden oder eben seine individuellen Kartons wiederverkauft", erklärt der erfolgreiche Self-Made-Geschäftsmann aus Nordballig, während er zu einer lauten Maschine geht. Die steht in einer seiner Lagerhallen - die erste konnte er bereits zwei Jahre nach Geschäftsgründung in Sörup errichten. Inzwischen besitzt er vier Lagerhallen mit 6.000 Quadratmetern. 20 Lkw-Ladungen voller Pappe pro Woche werden von dort verschickt

Statt Kurzarbeit mehr Mitarbeiter

Bild vergrößern
Jan Hollesen begann sein Geschäft im heimischen Kinderzimmer. Inzwischen braucht die Firma vier Lagerhallen voll mit Pappe.

Die Corona-Krise ist kein Problem für Jan Hollesen. In seinem Betrieb ist keine Kurzarbeit angesagt, stattdessen konnte er sogar drei weitere Logistik-Mitarbeiter einstellen. Doch der Chef arbeitet auch selbst hart: "Letzte Nacht habe ich sogar hier geschlafen". Denn während viele Einzelhändler ihre Läden schließen mussten, boomt der Onlinehandel umso mehr. Schlechte Stimmung gibt es trotz der vielen Arbeit nicht, stattdessen lobt der Angestellte Markus Klütz: "Ich möchte keinen anderen Chef haben, er arbeitet mit, ist anspruchsvoll und fordernd." Auch Jan Hollesens Vater packt mit an, wo er gebraucht wird. Das war schon damals so, als die Kartons noch die Flure und Zimmer im Elternhaus blockiert haben.

16-Stunden-Tage für den Chef ganz normal

Das würde heute natürlich nicht mehr reichen, schließlich ist sein Betrieb einer der Marktführer im Verpackungsbusiness. Seine Kunden sind große Lebensmittelproduzenten, Erotikversandhandel und viele mehr. Für sie alle bietet er den richtigen Karton an. Dabei ist ihm kein Auftrag zu klein: "Wir produzieren auch fünf Kartons und bedrucken die. Egal wie klein, rund oder eckig. Es gibt keine Mindeststückzahl und keine Vorgaben." Seit nun 12 Jahren betreibt Jan Hollesen sein Verpackungsgeschäft. Zurücklehnen ist bei ihm aber nicht angesagt. Er arbeitetet bis zu 16 Stunden an sechs Tagen die Woche, damit alle zu Hause ihre Pakete richtig verpackt bekommen - in einem passenden Karton aus Sörup.

Weitere Informationen

Investitionsbank SH: Soforthilfe kann beantragt werden

Die Anträge für die Soforthilfeprogramme von Bund und Land sind auf der Internetseite der Investitions-Bank Schleswig-Holstein abrufbar. Eine große Nachfrage führte zwischenzeitlich zu Serverproblemen. mehr

IHK: Firmen verlieren Umsätze in Milliardenhöhe

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft mit voller Härte. Die Industrie- und Handelskammer geht von einem Umsatzverlust von 25 Milliarden Euro aus. Das Wirtschaftsministerium ist dennoch optimistisch. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 21.05.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:58
Schleswig-Holstein Magazin
03:50
Schleswig-Holstein Magazin