Stand: 19.08.2020 21:05 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Acht Verletzte bei Unfällen auf A23

Bei zwei Verkehrsunfällen auf der A23 sind am frühen Mittwochabend in Höhe Itzehoe Nord zwei Menschen schwer sowie sechs weitere Personen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kollidierten zunächst in Richtung Hamburg zwei Autos nach einem Ausweichmanöver. Kurze Zeit später ereignete sich den Angaben zu Folge auch auf der Gegenfahrbahn in Richtung Heide ein Unfall: Dort seien aufgrund eines Staus an der Ausfahrt Itzehoe Nord drei Fahrzeuge ineinander gefahren, so die Polizei. Drei weitere Autos seien durch Trümmerteile beschädigt worden. Die Autobahn war in beiden Richtungen vorübergehend voll gesperrt. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 21:00

Spahn im UKSH Kiel: Kliniken sollen entlastet werden

Klare Botschaft von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Schulen und Kitas, Wirtschaft und Handel haben Vorrang vor Karneval oder Privatfeiern. Er lobte die Leistungen der Pflegekräfte und Ärzte in der Pandemie und dankte ihnen. Zugleich räumte er ein, dass Lob allein nicht genüge, sondern die Krankenhäuser auch ausreichende finanzielle Mittel haben müssten. Spahn kündigte für September einen Gesetzentwurf an, der den Krankenhäusern in einer Art Gesamtjahresschau finanziell helfen solle. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 20:00

Prien: Maskenpflicht an Schulen kommt

Die Maskenpflicht an Schulen in Schleswig-Holstein kommt. Das hat Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU)am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Lehrer und Schüler aller Jahrgänge sollen ab Montag verpflichtet werden, auf dem Schulgelände einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht für den Unterricht, sondern für die Bereiche in denen sich laut Prien "die Kohorten vermischen". | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 18:00

Ostküstenleitung: Neue Trassenleitung sorgt für Frust

Netzbetreiber Tennet hat seine Pläne für den Verlauf der Ostküstenleitung geändert, nachdem eigentlich bereits lange feststand, wo die Trasse verlaufen soll. Nachden neuen Plänen soll die Höchstspannungsleitung entlang der A1 verlaufen. Einige Orte wären dann nicht mehr betroffen. Haffkrug allerdings liegt direkt an der Autobahn und damit an der neuen Trasse. Bürgermeisterin Bettina Schäfer (parteilos) will gegen die neue Trassenführung vorgehen. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 12:00

Grillen an Flensburgs Stränden wird verboten

Um die Verletzungsgefahr einzudämmen, soll Grillen an den Flensburger Stränden ab Freitag verboten werden. Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) sagte, dass in Zukunft feste Grillplätze eingerichtet werden sollen, freies Grillen sei nicht mehr erwünscht. Außerdem kündigte sie weitere Maßnahmen an: So sollen die Kontrollen von Falschparkern ausgeweitet und die Corona-Abstandsregeln noch stärker als in der Vergangenheit kontrolliert werden. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 16:30

Krankenkassen-Ermittler gegen Versicherungsbetrug

Ein Ermittlerteam der AOK-Nordwest hat Abrechnungsbetrug bei der Krankenkasse aufgedeckt. Die Liste von Betrügereien im Gesundheitswesen ist lang. In den vergangenen zwei Jahren konnten so fast vier Millionen Euro zurückgeholt werden. Das Ermittlerteam überführte zuletzt mehrere Pflegedienste, die es mit der Abrechnung nicht so genau genommen haben. Laut Krankenkasse wurden Leistungen in Rechnung gestellt, obwohl die Mitarbeiter dafür gar nicht qualifiziert waren. Den Ermittlern fiel außerdem auf, dass Pflegekräfte zeitgleich bei mehreren Patienten an unterschiedlichen Orten gearbeitet haben sollen. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 15:00

Sylt: Havariertes Vermessungsschiff wieder frei

Das vor Westerland gestrandete Vermessungsschiff MS "Oland" ist seit Mittwochmittag wieder frei. Es drohte zu sinken, weil es zuvor eine Buhne gestreift hatte und dabei leckgeschlagen war. Das Leck wurde zugeschweißt. Mit eigener Kraft fährt die MS "Oland" jetzt weiter nach Husum. Dort soll sie in der Werft repariert werden. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 19:30

Neumünster bleibt Fair-Trade-Stadt

Neumünster darf sich weitere zwei Jahre Fair-Trade-Stadt nennen. Das hat die Stadt auf ihrer Homepage bekannt gegeben. Eine Fair-Trade-Stadt fördert den fairen Handel - zum Beispiel indem in ihren Läden Produkte verkauft werden, bei deren Herstellung bestimmte soziale und ökologische Standards beachtet werden. Aus Sicht des zuständigen Vereins, der den Titel vergibt, erfüllt Neumünster diese Kriterien einer Fair-Trade-Stadt auch im Jahr 2020. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 10:30

Marschbahn: Zugstrecke nach Sylt gesperrt

Die Marschbahn-Strecke ist am späten Mittwochvormittag zwischen Hamburg und Sylt wegen eines Feuerwehreinsatzes voll gesperrt gewesen. Grund war die starke Rauchentwicklung an einer Lok in Friedrichstadt, offene Flammen sind laut Bundespolizei nicht sichtbar. Alle Reisenden konnten den Zug unverletzt verlassen. Vier Feuerwehren aus Friedrichstadt, Koldenbüttel, Drage und Seeth war seit 10.30 Uhr im Einsatz. Am Mittag wurde die Strecke wieder freigegeben. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 12:00

Staatsanwaltschaft fechtet Freispruch von Kieler Staatsanwältin an

Nach dem Freispruch einer Kieler Staatsanwältin hat die Staatsanwaltschaft Itzehoe das Urteil angefochten und Revision zum Bundesgerichtshof eingelegt. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Peter Müller-Rakow am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Die Staatsanwältin hatte sich wegen Rechtsbeugung in zehn Fällen verantworten müssen. Laut Anklage ließ sie von 2011 bis 2014 Hunderte beschlagnahmte Tiere ohne Wissen der Halter notverkaufen, so dass sich die Besitzer rechtlich nicht mehr wehren konnten. Das Kieler Landgericht hatte die ehemalige Tierschutzdezernentin am Freitag nach mehr als 40 Verhandlungstagen und der Anhörung von über 70 Zeugen in allen Fällen freigesprochen. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 13:00

Keine weiteren Corona-Infektionen an Gemeinschaftsschulen Heide-Ost und Meldorf

Laut Kreis Dithmarschen sind alle Tests von Mitschülern der betroffenen Schüler negativ. Auch die Tests der Lehrer, die in den Klassen unterrichten, sind laut einem Kreissprecher negativ. In der vergangenen Woche waren je ein Corona-Fall im 6.Jahrgang der Gemeinschaftschule Meldorf sowie im 5. und 7. Jahrgang der Gemeinschaftsschule Heide-Ost bekannt geworden. Auch in einer Gruppe einer Meldorfer Kita, in der in der vergangenen Woche ein Corona-Fall bekannt wurde, gibt es laut Kreis Dithmarschen nach Vorlage der Testergebnisse keine weiteren Corona-Fälle. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 08:00

Coronavirus in SH: 18 neue Infektionen bestätigt

Jeden Tag veröffentlicht das Land Schleswig-Holstein neue Zahlen zur Corona-Pandemie. Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, wurden seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.825 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 18.08.) gemeldet. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 18 gemeldete Sars-CoV-2-Infektionen mehr. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 08:00

Neu: Lockerungen für Mannschaftssport

Seit Mittwoch dürfen wieder mehr als zehn Menschen gemeinsam in den Vereinen trainieren, auch ohne Abstände einzuhalten. Auch Testspiele, teilweise auch mit Zuschauern sind wieder erlaubt. Voraussetzung: Ein strenges Hygienekonzept und Kontaktlisten. Die seit Mittwoch geltenden Lockerungen betreffen ausschließlich den Vereinssport - sportliche Treffen unter Freunden mit mehr als zehn Personen ist weiterhin nicht erlaubt. | NDR Schleswig-Holstein 19.08.2020 06:00

Corona-Ausbruch in Kinderkurheim auf Föhr

In einem Kinderkurheim in Nordfriesland sind vier Kinder aus Hamburg mit dem Coronavirus infiziert. Das hat die Kreisverwaltung am frühen Dienstagabend bestätigt. Am Mittwoch bestätigten Kreisverwaltung und der Betreiber des Heimes, die Hamburger Rudolf-Ballin-Stiftung, dass die betroffene Einrichtung in Wyk auf Föhr ist. Erst hatte die Kreisverwaltung den genauen Ort nicht bekanntgegeben. Zum Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie der Belegschaft wurde nach Stiftungsangaben entschieden, die Kuren abzubrechen. Die rund 50 noch auf Föhr befindlichen Kinder müssten nach Hamburg zurückreisen. | NDR Schleswig-Holstein 18.08.2020 17:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.08.2020 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

AstraZeneca für alle: Hausärzte spielen entscheidende Rolle

Für den Corona-Impfstoff gibt es keine Priorisierung mehr. Die Arztpraxen regeln die Vergabe - und sind teilweise am Limit. mehr

Videos