Stand: 28.07.2020 19:42 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona: Auslandsreisende sollen sich bei Ämtern melden

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie empfiehlt die schleswig-holsteinische Landesregierung allen Reiserückkehrern aus dem Ausland, sich vorsorglich bei ihrem örtlichen Gesundheitsamt zu melden. Dort solle abgeklärt werden, ob weitere Maßnahmen erforderlich seien, heißt es zur Begründung in einem Informationsblatt. "Die meisten Gesundheitsämter bieten einen E-Mail-Service an. Das macht es im Falle eines Falles dem Gesundheitsamt viel einfacher, die Kontakte nachzuverfolgen", sagte Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) am Dienstag. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 17:00

Dithmarschen: Krisenstab tagt wegen aktueller Corona-Entwicklung

In Schleswig-Holstein hat es den stärksten Anstieg bei Corona-Infizierten zuletzt in Dithmarschen gegeben: Die Kreisverwaltung in Heide hat am Dienstag 33 Neuinfektionen seit dem vergangenem Mittwoch gemeldet. Dabei handelt es sich vor allem um Reiserückkehrer, die am West-Balkan und in Skandinavien waren. Am Nachmittag hat in Heide der Kristenstab getagt. Der Kreis Dithmarschen geht davon aus, dass die Zahlen weiter steigen werden - möglicherweise sogar über den Grenzwert für Risikogebiete. Das sind mehr als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 18:00

A1: Sanierung zwischen Kreuz Bargteheide und Stapelfeld

Autofahrer müssen ab Mitwoch auf der A1 mehr Zeit einplanen, denn die Autobahn wird zwischen Stapelfeld und dem Kreuz Bargteheide in den nächsten Monaten saniert. Drei Bauabschnitte sind geplant - ab Ende August sogar eine Sperrung. Zunächst wird über mehrere Tagesbaustellen eine neue Zufahrt zur Raststätte Buddikate gebaut. Ab kommender Woche sind dann nur noch zwei anstatt drei Fahrspuren in Richtung Lübeck und in Richtung Hamburg frei. Von Anfang September bis voraussichtlich Ende des Jahres wird die sechs Kilometer lange Strecke zwischen Stapelfeld und Kreuz Bargteheide dann gesperrt. Auch die Abfahrt Ahrensburg kann in dieser Zeit in Richtung Norden nicht genutzt werden. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 20:00

Kiel: Corona-Infektionen im Städtischen Krankenhaus

Im Städtischen Krankenhaus in Kiel haben sich zwei Patienten und ein Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. Nach Angaben der Klinik gilt deshalb vorerst ein Besuchsverbot auf einer geriatrisch-chirurgischen sowie zwei internistischen Stationen. Die rund 20 Kontaktpersonen der Infizierten befinden sich in häuslicher Isolation. Sie wurden ebenfalls auf das Virus getestet - wie vorsichtshalber auch mehrere Hundert andere Menschen in der Klinik. Erste Test-Ergebnisse sollen am Mittwoch bekannt gegeben werden. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 16:00

Bombenentschärfung in Schwentinental angekündigt

In Schwentinental (Kreis Plön) sind zwei amerikanische 500-Kilogramm-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Am Donnerstag wollen Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes diese im Ortsteil Klausdorf entschärfen. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Da die Bomben auf einer erhöht und nicht bebauten Koppel liegen, sei ein Evakuierungsradius von 1.000 Metern erforderlich. Insgesamt seien etwa 2.400 Menschen von den Maßnahmen betroffen, heißt es. Anwohner müssen bis 14 Uhr ihre Häuser verlassen haben. Straßensperrungen werden ab 13 Uhr eingerichtet, sodass niemand mehr in das gesperrte Gebiet hineinkommt. Die B76 soll von den Sperrmaßnahmen nicht betroffen sein. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 16:00

Mit Mann auf Motorhaube weitergefahren: 700 Euro Strafe

Eineinhalb Jahre nach einer filmreifen Fahrt mit einem um Hilfe schreienden Mann auf ihrer Motorhaube ist eine Kielerin mit einem milden Urteil und einer Geldstrafe davongekommen. Das Amtsgericht Kiel sprach die Frau am Dienstag nur wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig. Die 63-Jährige nicht vorbestrafte Rentnerin muss 700 Euro (70 Tagessätze) zahlen. Ihren Führerschein, der bereits seit der Tat im Februar 2019 eingezogen ist, darf sie erst nach Ablauf von vier weiteren Monaten neu beantragen. Dem Urteil ging eine Verständigung zwischen Gericht, Staatsanwalt und Verteidiger voraus. Mit Zustimmung aller Verfahrensbeteiligter wurden im Zuge der Beweisaufnahme die Anklagepunkte Trunkenheitsfahrt und Unfallflucht um eine Straftat zu verdecken eingestellt. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 17:00

Suchaktion an Büsumer Küste: Es war kein Unglück

Nach der Suche an der Büsumer Küste (Kreis Dithmarschen) nach zwei Frauen ist nun klar, dass es sich um keinen Unglücksfall handelt. "Ermittlungen der Wasserschutzpolizei haben ergeben, dass sich bereits gestern Abend ein Pärchen bei einem Security Mann der Strandwache nach Ihren vermissten Sachen erkundigt hatte. Genau nach den Schuhen und der Tasche, die aufgefunden wurden", teilte die Polizeidirektion Itzehoe mit. Weil Montagabend Kleidung am Strand gefunden worden war, hatten die Einsatzkräfte nicht ausgeschlossen, dass sich die beiden Personen im Watt verlaufen haben könnten und starteten eine große Suchaktion. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 15:00

Wacken Open Air 2021 ist ausverkauft

Das Heavy-Metal-Festival in Wacken im Sommer 2021 ist mit 75.000 Besuchern ausverkauft. Die verbleibenden Karten seien per Losverfahren an Interessenten auf Wartelisten gegangen, teilten die Veranstalter mit. Wegen der Corona-Pandemie hatten die Veranstalter das diesjährige Festival abgesagt. Mehr als 90 Prozent der Besucher hatten ihre Karten gegen Tickets für das kommende Jahr getauscht. "Die Fans beweisen uns ihr absolutes Vertrauen, worüber wir uns sehr freuen", sagte Festival-Mitbegründer Holger Hübner. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 12:00

Gemeinde Sylt kontrolliert Gastronomie

Die Gemeinde Sylt verstärkt ihre Corona-Kontrollen in der Gastrononmie. Grund: In letzter Zeit häufen sich Beschwerden, dass die Schutzmaßnahmen in den Lokalen nicht eingehalten würden. Das Ordnungsamt wird nun besonders auf Abstands- und Hygieneregeln achten und die Gästezahlen prüfen. "Wir haben aktuell keine Corona-Fälle auf Sylt. So soll es bleiben" , sagte Sylts Bürgermeister Nikolas Häckel. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 10:30

Facebook löscht nach Stegner-Kritik rechtsextremen Fake-Account

Der SPD-Politiker Ralf Stegner hat massive Vorwürfe gegen Facebook erhoben. Die soziale Plattform habe einen rechtsextremen Fake-Account mit Hass-Tiraden, auf dem unter anderem Stegner in einer Fotomontage für die AfD wirbt, zunächst nicht löschen wollen, sagte der schleswig-holsteinische SPD-Landtagsfraktionschef. Facebook habe sich mit dieser offensichtlichen Duldung dem Verdacht ausgesetzt, "rechtsextreme Umtriebe mindestens zu dulden. Damit ist Facebook nicht nur eine neutrale Plattform, sondern mitverantwortlich für die Verbreitung von Hetze", kritisierte Stegner. Ein Facebook-Sprecher teilte auf Nachfrage mit, die Seite sei mittlerweile blockiert worden. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 14:00

Beamte durchsuchen mehrere Gebäude in Elmshorn

Mehr als 100 Beamte der Kriminalpolizei haben am frühen Dienstagmorgen mehrere Gebäude im Stadtgebiet von Elmshorn durchsucht. Die Ermittler suchten nach Beweis- und Tatmitteln einer Schlägerei im Juni, teilte die Polizei mit. Außerdem sollte die Razzia Hinweise zu möglichen weiteren Tätern geben. Ende Juni hatte es auf dem Buttermarkt in Elmshorn (Kreis Pinneberg) eine Schlägerei zwischen mehreren Männern gegeben, bei der ein 21-Jähriger schwer verletzt wurde. Die Beamten fanden Schlagwerkzeuge und Eisenstangen in der Nähe des Tatortes. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 10:30

19 neue Corona-Infektionen in SH gemeldet

Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, sind seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.341 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 27.7.) gemeldet worden. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 19 gemeldete Sars-CoV-2-Infektionen mehr. Bislang wurden 156 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. Insgesamt mussten 529 Menschen im Krankenhaus behandelt werden. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 06:00

Probleme mit zu viel Altkleidern im Norden

Weil viele Schleswig-Holsteiner offenbar in der Corona-Zeit Kleider aussortiert haben, sind viele Kleidercontainer im Moment übervoll. Einige wurden sogar schon abgebaut. Textilverwerter haben kaum noch Lagerkapazitäten. Normalerweise sammeln sie die Kleidung aus den Containern ein, sortieren sie und exportieren sie dann beispielsweise nach Afrika, Südamerika oder Asien. Aber coronabedingt haben nach Angaben der Textilunternehmen in vielen Ländern die Märkte, auf denen die Klamotten eigentlich verkauft werden, noch geschlossen. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 09:00

Blitzeinschläge: Lübeck 2019 unter den Top drei

Lübeck gehörte 2019 zu den Blitzhochburgen in Deutschland. Nach Speyer und Rostock wies die Hansestadt Lübeck die dritthöchste Blitzdichte auf. Das geht aus Messungen des Blitz-Informationsdienstes von Siemens hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden. Danach wurden in Lübeck 2,5 Blitzeinschläge je Quadratkilometer registriert, in Speyer waren es 3,1 und in Rostock 2,6 Einschläge pro Quadratkilometer. Bundesweiter Durchschnitt waren den Angaben zufolge 0,9 Einschläge pro Quadratkilometer. | NDR Schleswig-Holstein 28.07.2020 10:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.07.2020 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Autos stehen geparkt am Straßenrand in einer Straße in Wesselburen. © NDR

Schwierige Corona-Eindämmung in Wesselburen

In Wesselburen steigt die Zahl der Corona-Infizierten weiter. Wohnverhältnisse und Sprachbarrieren stellen das Gesundheitsamt vor Probleme. Die Behörde versucht, die Lage in den Griff zu bekommen. mehr

Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer einer Schule. © picture aliance / dpa-Zentralbild Foto: Peter Endig

Corona: Viele Schüler im Kreis Pinneberg in Quarantäne

Im Kreis Pinneberg müssen rund 200 Schüler aus verschiedenen Schulen in Quarantäne. Nach Angaben des Kreises sind mehrere Corona-Tests in den jeweiligen Klassen positiv ausgefallen. mehr

Braunschweigs Yassin Ben Balla (l.) und Kiels Aleksandar Ignjovski kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Holstein Kiel spielt in Braunschweig unentschieden

Eigentlich sollte diese Saison für Eintracht Braunschweig zur großen Sause werden. Doch der Aufsteiger kommt in der Corona-Zeit nicht in Schwung. Gegen Kiel gab es zumindest den ersten Punkt. mehr

Ein altes Gleisbett liegt bewachsen mit Gras auf dem Gelände der KZ Gedenkstätte Husum-Schwesing. © NDR

Schwesing: Historisches Gleis soll an KZ erinnern

In der KZ-Gedenkstätte Schwesing-Husum soll ein historisches Gleis ein Mahnmal werden. Über die Stahlschiene waren Zwangsarbeiter in das Lager gebracht worden. Viele von ihnen starben. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein