Stand: 03.07.2020 20:01 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Auster soll wieder in der Nordsee siedeln

Die Europäische Auster ist in Deutschland ist so gut wie ausgestorben. Unter anderem durch übermäßige Fischerei hat der Mensch den Austern die Lebensgrundlage geraubt. Ein Forscherteam des Alfred-Wegener-Instituts auf Helgoland will die Muschelart in der Nordsee wieder ansiedeln. Das Ziel der Helgoländer Wissenschaftler ist die Entstehung eines großen Riffs. Wenn das Projekt Erfolg hat, profitiert die Nordsee davon. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 19:30

Lübeck: Lärmsanierung der B75 sorgt für Unruhe

Seit zwei Monaten saniert das Land die B75 in Lübeck-Kücknitz. Dafür ist auch eine Umleitung eingerichtet, die jedoch nicht genutzt wird. Eigentlich sollte es für die Anwohner in der Straße Kieselgrund durch die Sanierung ruhiger werden. Doch statt Lärmschutz werden die Anwohner vom Verkehr belästigt, beklagen sie. Mehr als 300 Beschwerde-E-Mails haben sie deshalb schon geschrieben - unter anderem an das Land. Passiert ist jedoch noch nichts. Der Direktor des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr, Torsten Conradt, appelliert an die Autofahrer, sich an die Umleitung zu halten. Gleichzeitig appelliert er aber auch an das Verständnis der Anwohner. "Wir können nur bauen in derartigen Bereichen, wenn wir den Verkehr herunternehmen. Und dann gibt es immer Beeinträchtigungen, die aber ein Anwohner einer Straße auch zu akzeptieren hat", sagt Conradt. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 19:30

Corona: Fahrradläden Gewinner der Krise?

Das Fahrrad ist auf dem Weg zum Krisengewinner. Im Gegensatz zu anderen Einzelhändlern können sich Radgeschäfte vor Kunden kaum retten. Nach einem vermiesten Saisonstart geht es nun kräftig aufwärts. Die Geschäfte im Norden berichten von vollen Auftragsbüchern, Kunden müssen teilweise lange warten. E-Bikes sind besonders gefragt und Wunschräder sind zum Teil erst nach einem Jahr lieferbar. In den Werkstätten kommt es zu Wartezeiten von bis zu sechs Wochen für einen Reparaturtermin. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 17:00

Schleswig-Holstein setzt neuen Bußgeldkatalog aus

Seit Ende April gilt in Deutschland eigentlich ein neuer Bußgeldkatalog - den setzen jetzt aber zahlreiche Bundesländer nach und nach aus. Auch Schleswig-Holstein, wie Verkehrsminister Bernd Buchholz am Freitag ankündigte. Er folgt damit einer Empfehlung seines Bundeskollegen Andreas Scheuer. Wegen eines Formfehlers in der Verordnung hält der die neuen Regelungen für nicht rechtssicher. Buchholz sagte, alles in Sachen neuer Bußgeldkatalog müsse jetzt noch mal in Ruhe auf den Prüfstand gestellt werden. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 15:00

Innenministerin begrüßt 220 neue Polizisten

Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack hat am Freitag in Eutin 67 ausgebildete Polizistinnen und 153 Polizisten in der Landespolizei begrüßt. Ziel ist es laut Sütterlin-Waack, insgesamt 500 zusätzliche Polizeibeamte bis 2023 auf die Straße zu bringen. Seit 2016 würden deshalb jährlich rund 400 Anwärterinnen und Anwärter eingestellt. Die neuen Beamten sollen am 1. August ihren Dienst antreten. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 16:00

Storchensaison durchwachsen

Die Storchensaison ist in diesem Jahr mit über 340 Brutpaaren landesweit sehr viel versprechend gestartet. Es waren so viele Horste besetzt, wie seit fast 40 Jahren nicht mehr. Doch offenbar wurde die Trockenheit im frühen Frühjahr zum Problem für viele Jungstörche. Ist es zu trocken, fehlen die Würmer in der frühen Entwicklungsphase. Trotz der höheren Zahl an Brutpaaren zeichnet sich so ab, dass es erheblich weniger Jungstörche geben wird. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 16:30

Von Sylt nach Österreich in einer Nacht: Alpenexpress startet

Im Liegewagen von Sylt nach Österreich in einer Nacht - das ist ab morgen möglich. Das Eisenbahnunternehmen Railroad Development Corporation (RDC), das bereits in Nordfriesland mit dem blauen Autozug unterwegs ist, bringt die neuen Nachtzüge auf die Schiene. Zwischenstopps gibt es in Niebüll, Husum und Hamburg. Für die kommenden Wochen sind die Züge, laut Sprecherin, bereits gut gebucht. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 12:00

Mitarbeiter von Sig Sauer wehren sich gegen Schließung in Eckernförde

Die Beschäftigten des Waffenherstellers Sig Sauer aus Eckernförde haben sich am Freitag zu einer Kundgebung versammelt, um für ihre Arbeitsplätze zu kämpfen. Die Geschäftsführung zeigte sich wenig begeistert von der Initiative der 130 Mitarbeiter, berichtet ein Reporter von NDR Schleswig-Holstein. Betriebsrat und IG Metall hatten die Geschäftsführung für die Schließungspläne heftig kritisiert. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 12:00

Kegelrobbenbestand im Wattenmeer erholt sich

Den Kegelrobben in Schleswig-Holstein geht es gut: Im Frühjahr zählten Experten im Wattenmeer und auf Helgoland mehr als 1.100 Tiere - also etwa ein Drittel mehr im Vergleich zum Vorjahr. Das teilte das Wattenmeer-Sekretariat in Wilhelmshaven mit. Experten vermuten, dass die Robben in diesem Frühjahr vom Rückgang menschlicher Aktivitäten durch die Pandemie-Maßnahmen profitierten und so vermehrt an Land rasten konnten. Dies müsse jedoch noch abschließend untersucht werden. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 10:30

Jenoptik übernimmt Trioptics

Der Technologiekonzern Jenoptik übernimmt das Optik-Unternehmen Trioptics aus Wedel (Kreis Pinneberg). Nach Angaben von Jenoptik sollen alle 400 Mitarbeiter übernommen werden. Das Unternehmen habe vor zu investieren, so ein Sprecher. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen stillschweigen vereinbart. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 10:30

Coronavirus in SH: 3.176 bestätigte Fälle

Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, gibt es seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.176 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 2.7.) in Schleswig-Holstein. Damit ist die Zahl der gemeldeten Sars-CoV-2-Infektionen im Vergleich zum Vortag um 13 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle hat sich in den vergangenen Tagen nicht geändert - bislang wurden 152 im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 11:00

Fehmarnbeltquerung: Bundestag beschließt Lärmschutz

Der Bund hat beschlossen, 232 Millionen Euro für den Lärmschutz der Schienenhinterlandanbindung der Fehmarnbeltquerung bereitzustellen. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) sagte, auch wenn die Summe niedriger sei als von den Kommunen gefordert, sei die Bewilligung der Mittel eine gute Nachricht für die Region. Er hätte sich zwar an der einen oder anderen Stelle auch noch mehr vorstellen können, aber alles in allem sei ein gutes Ergebnis für Schleswig-Holstein erzielt worden. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 06:00

Pflegekräftemangel: Personal aus anderen Ländern gesucht

Der Fachkräftemangel in der Pflege verschärft sich von Jahr zu Jahr. Allein bei uns im Land sind laut Arbeitsagentur aktuell mehr als 1.000 Arbeitsplätze in der Branche offen. Um die Stellen besetzen zu können, sucht das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mittlerweile nahezu weltweit nach Pflegekräften. So sollen in wenigen Monaten neue Mitarbeiter aus Argentinien und Kolumbien nach Kiel und Lübeck kommen. Bei der Suche nach neuen Kollegen orientiert sich die Klinik an einer Liste der Weltgesundheitsorganisation, um nicht den Ländern Fachkräfte wegzunehmen, die sie dringend brauchen. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 08:00

Streit um Stornokosten bei Studienfahrten

Während der Kontaktsperre und der allgemeinen Reisewarnung des Außenministeriums in der Corona-Krise fielen alle geplanten Studienfahrten an den Schulen aus. Wegen der Stornierungskosten hatte das Land für Härtefälle der Eltern einen Hilfsfonds bereitgestellt. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Im kommenden Schuljahr dürften alle Fahrten wieder stattfinden, heißt es im Bildungsministerium. Nun müssen Eltern und volljährige Jugendliche darüber entscheiden, ob die meist bereits vor einem Jahr gebuchten Studienfahrten stattfinden. Wenn nicht, dann tragen Eltern und Lehrkräfte allein das Risiko der Stornokosten von durchschnittlich 250 Euro. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 08:00

Stegner findet Regierungsantworten zu Grote-Rauswurf unzureichend

Im Konflikt um die Umstände des Rauswurfs von Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote versucht die SPD, den Druck auf Ministerpräsident Daniel Günther (beide CDU) zu erhöhen. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner reichen die Antworten der Landesregierung zu den Umständen der Kabinettsumbildung Ende April nicht aus. Der Oppositionsführer will beide und weitere Beteiligte nach der Sommerpause im Innenausschuss befragen und behält sich weitere Schritte vor. "Wesentliche Fragen sind nicht oder aber bewusst irreführend beantwortet worden", sagte Stegner. Die Landesregierung hatte am Mittwoch Antworten zu 21 Fragen des Oppositionsführers übermittelt. | NDR Schleswig-Holstein 03.07.2020 06:00

Corona: Sieben Infizierte nach Familienfeier in Kiel

In Kiel haben sich sieben Menschen nach einer Familienfeier mit dem Coronavirus infiziert. Das hat die Stadt NDR Schleswig-Holstein bestätigt. Weil unter anderem ein Kind einer Awo-Kita in Kiel-Mettenhof betroffen ist, wurde die Einrichtung nun am Mittwoch geschlossen. | NDR Schleswig-Holstein 02.07.2020 05:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.07.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:46
Schleswig-Holstein Magazin
01:46
Schleswig-Holstein Magazin