Stand: 03.06.2020 21:34 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Blitzeinschlag in Elmshorn: Zug-Ausfälle im Regionalverkehr

Nach einem Stellwerksausfall in Elmshorn (Kreis Pinneberg) hat die Deutsche Bahn am Mittwochabend ihren Regionalverkehr auf den Strecken zwischen Neumünster und Hamburg Hauptbahnhof sowie Itzehoe und Hamburg-Altona vorübergehend eingestellt. Nach Angaben der Bahn war in das Stellwerk ein Blitz eingeschlagen. Die Bahn bat Reisende, großräumig auszuweichen. Die Reparaturarbeiten sollten nach Angaben eines Sprechers wohl bis in die Nacht hinein andauern. | NDR Schleswig-Holstein 04.06.2020 06:00

Nach Unwetter: A23-Sperrung aufgehoben

Wegen heftiger Unwetter war die Autobahn 23 am Mittwochabend teilweise gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich Höhe der Ausfahrt Halstenbek-Krupunder (Kreis Pinneberg) auf einer Länge von rund 100 Metern Wasser angesammelt. In Richtung Heide wurde die Autobahn daraufhin gesperrt. Am späten Mittwochabend hob die Polizei die Sperrung wieder auf. Zunächst war wegen Aquaplanings aber nur ein Fahrstreifen frei. | NDR Schleswig-Holstein 04.06.2020 06:00

Elektrische Autofähre erfolgreich getestet

Am Mittwoch ist der Abschlussbericht zu der Elektro-Fähre vorgestellt worden, die seit einem Jahr im Rahmen eines EU-Projekts zwischen den dänischen Inseln Alsen, Aerö und Fünen pendelt. Demnach könnten in Europa durch Schwesterschiffe der elektrischen "Ellen" rund 900 Fähren ersetzt werden. Über Folgeaufträge ist aber noch nichts bekannt. Die E-Fähre kostete 31 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 17:00

Mehr Windparks in Nord- und Ostsee geplant

In Nord- und Ostsee sollen mehr Windparks entstehen. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch, die Zielmenge an Strom deutlich zu erweitern - von aktuell 15 Gigawatt auf 40 Gigawatt innerhalb der nächsten 20 Jahre. Umweltverbände befürchten massive Schäden für Vögel und Meerestiere. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 19:00

Insekten sollen entlang der Autobahn auftanken können

Naturschützer und der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) versuchen die Dominanz von Gräsern entlang der Autobahnen in Schleswig-Holstein zu brechen - mit dem Klappertopf. Er soll die Gräser zurückdrängen und Autobahnrandstreifen bunter und zum Lebensraum für Insekten machen. Laut Stiftung Naturschutz nehmen die sogenannten Straßenbegleitgrünflächen in etwa so viel Fläche ein wie alle Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein zusammen. Die Umgestaltung der Randstreifen wird mit rund 1,5 Millionen Euro vom Bundesamt für Naturschutz gefördert, das sind zwei Drittel der Gesamtsumme. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 19:00

Hilfen für Therapeuten werden ausgezahlt

Weil Physio-, Sprach- und Ergotherapeuten mangels Patienten in der Corona-Krise kaum etwas zu tun hatten, hat der Bund für die Berufsgruppe Finanzhilfen bereitgestellt. 33 Millionen Euro umfasst der Schutzschirm für die etwa 3.500 sogenannten Heilmittelerbringer in Schleswig-Holstein. 16 Millionen Euro davon wurden nach Angaben des Verbands der Ersatzkassen bereits ausgezahlt. Die Höhe des Zuschusses ist unter anderem davon abhängig, wann der Antragsteller seine Zulassung erhalten hat. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 16:00

Razzia gegen mutmaßliche Schleuser in Norddeutschland

Die Bundespolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe (Kreis Steinburg) Durchsuchungen in drei Bundesländern vorgenommen - unter anderem in einem Bordell in Pinneberg. Die Razzien in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg richteten sich gegen vier Beschuldigte wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern, teilte die Bundespolizei mit. Eine Person nahmen die Ermittler vorläufig fest. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 17:00

Nicht alle Schwimmbäder wollen öffnen

Schwimmbäder und Freizeitparks in Schleswig-Holstein sind zurückhaltend mit der Öffnung ab kommendem Montag. So bleiben unter anderem die Freibäder in Geesthacht, Büchen, Lauenburg (alle Kreis Herzogtum Lauenburg), Lensahn (Kreis Ostholstein) oder Schwentinental (Kreis Plön) und die Bäder in Lübeck noch geschlossen. Die Holstentherme Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) will dagegen am 8. Juni öffnen. Auch die Tolkschau und der Hansapark Sierksdorf (Kreis Ostholstein) öffnen noch nicht. Die Verantwortlichen wollen die noch ausstehenden konkreten Leitlinien abwarten, die das Land am Freitag beschließen will. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 14:00

Brexit treibt Einbürgerung von Briten an

Der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU lässt die Zahl der Einbürgerungen von Briten in Schleswig-Holstein in die Höhe schnellen. Im vergangenen Jahr wurden im nördlichsten Bundesland 641 Briten eingebürgert und damit mehr als drei Mal so viele wie im Jahr zuvor (193). Wie das Statistikamt Nord weiter berichtete, stieg die Gesamtzahl der Einbürgerungen im vorigen Jahr um 726 auf 3.427. Dabei stellten die Briten die weitaus stärkste Gruppe. Es folgten Menschen aus der Türkei mit 388 und aus Polen mit 227. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 17:00

Erster Wolfsnachwuchs seit Jahren im Wildpark Eekholt

Im Wildpark Eekholt gibt es zum ersten Mal seit Jahren wieder Nachwuchs bei den Wölfen. Die achtjährige Wölfin "Mascha" hat ein Junges geboren, wie der Wildpark mitteilte. Erstmals im Gehege entdeckt wurde der kleine Wolf am 9. Mai. Bei dem Welpen handelt es sich nach Angaben der Tierpfleger vermutlich um einen Rüden. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 10:30

"Japsand" soll von Wedel nach Hamburg übersetzen

Von Wedel soll bald ein zweiter Hybrid-Katamaran der Elblinien nach Hamburg übersetzen. Die "Japsand" kann 118 Passagiere aufnehmen, darf in Corona-Zeiten nur 59 Gäste transportieren. Sie soll die "Liinsand" unerstützen, die im August vergangenen Jahres das erste Mal im Einsatz war. Aktuell fährt die "Liinsand" dreimal am Tag täglich von Montag bis Sonntag von Stadesand über die Elbe nach Wedel bis zum Hamburger Fischmarkt in Altona und wieder zurück. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 10:30

Mai: 97.200 Menschen im SH ohne Job

Die Corona-Pandemie hat in Schleswig-Holstein viele Menschen um ihre Jobs gebracht. Laut Landes-Arbeitsagentur waren im Mai 97.200 Menschen im Land ohne Job. Das sind 5,4 Prozent mehr als noch im April und fast 24 Prozent mehr als im Mai des vergangenen Jahres. Besonders betroffen ist das Gastgewerbe. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 11:00

Coronavirus: Fünf neue Infektionen in SH

Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, wurden dem Land seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.106 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 2.6.) gemeldet. Damit ist die Zahl der gemeldeten Sars-CoV-2-Fälle im Vergleich zum Vortag um fünf gestiegen. Dem Land wurden bislang 146 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 06:00

Wasserrettung an den Küsten: DGzRS übernimmt Koordination

Rettungseinsätze an Schleswig-Holsteins Küsten sollen künftig zentral von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) koordiniert werden. Das teilte das Innenministerium mit. Zuvor war die Zuständigkeit jahrelang nicht eindeutig geklärt. Der Ablauf: Sind Seenotretter der DGzRS in der Nähe, übernehmen sie die Wasserrettung. Wenn allerdings absehbar ist, das andere Helfer, zum Beispiel von der DLRG, schneller vor Ort wären, werden sie von der DGzRS-Zentrale in Bremen um Amtshilfe gebeten. Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) hatte die Seenotretter darum gebeten, künftig diese Koordinierung zu übernehmen. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2020 08:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.06.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin