Stand: 20.04.2020 23:32 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Lübeck: 21-Jähriger auf Parkplatz tödlich verletzt - Festnahme

Ein 21-Jähriger ist am Montag auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Lübeck tödlich verletzt worden. Ein 22-Jähriger wurde am Abend vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Zeugenaussagen gehen die Ermittler von insgesamt drei männlichen Verdächtigen aus. Die Staatsanwaltschaft und die Lübecker Mordkommission haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen. | NDR Schleswig-Holstein 21.04.2020 06:00

Jevenstedt: 110 Feuerwehrleute bekämpfen Feuer im Moor

Am Montagabend hat sich eine mehrere Hektar große Fläche in einem Moor bei Jevenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) entzündet. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte am späten Abend, der Brand sei unter Kontrolle, die Arbeiten würden aber bis in die Nacht andauern. Insgesamt etwa 110 Feuerwehrleute waren vor Ort. Besonders die Wasserversorgung sei sehr arbeitsintensiv. Güllewagen brachten Wasser zum Brandort. | NDR Schleswig-Holstein 21.04.2020 06:00

Wegen Corona: Für Prien ist Unterricht am Sonnabend denkbar

Wie kann es gelingen, möglichst bald alle Jahrgangsstufen wieder zu unterrichten und trotzdem Sicherheitsabstände zu garantieren? Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat dazu einen neuen Vorschlag gemacht: Es sei denkbar, dass Unterricht bis zu den Sommerferien auch mal an einem Sonnabend stattfinden könnte, sagte Prien am Montag im Deutschlandfunk. "Das muss jetzt besprochen werden." Eine Verschiebung oder Verkürzung der Sommerferien kommt für die Ministerin dagegen zur Zeit nicht infrage. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 14:00

Deutsch-dänische Grenze: Minderheiten wollen schnelle Öffnung

Die Minderheiten fordern eine rasche Öffnung der deutsch-dänischen- Grenze. Dafür haben die Partei der Dänischen Minderheit in Deutschland, der SSW, und die der Deutschen Minderheit in Dänemark, die SP, am Montag einen Sieben-Stufen-Plan erarbeitet. Während der ersten Stufe sollen sich getrennte Familien auf beiden Seiten der Grenze besuchen können. Später, so der Plan, könnten die Menschen aus der Grenzregion auch ins andere Land fahren, um einzukaufen. Der Plan soll jetzt, so der Wunsch beider Parteien, von den jeweiligen Regierungen diskutiert werden. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 16:00

Getrennte Behandlung für Schwangere in Corona-Zeiten

Frauenärzte und Hebammen sollen Schwangere in Schleswig-Holstein während der Corona-Zeit von nun an getrennt vom allgemeinen Praxisbetrieb behandeln. Die Hygienepläne sollten entsprechend ergänzt werden - das hat das Sozialministerium am Montag mitgeteilt. In den Kreißsaal dürfen Schwangere nur von einer gesunden, vertrauten Person begleitet werden, hieß es. Wer in den Kreißsaal mit hinein darf, entscheide im Einzelfall das Klinikpersonal. Die Begleitperson müsse die Klinik nach der Geburt verlassen. Sie darf derzeit nicht im Familienzimmer untergebracht werden. Auch Besuche nach der Geburt sind derzeit nicht gestattet. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 15:00

Gelockerte Corona-Regeln: Tierparks dürfen wieder öffnen

Nach knapp fünf Wochen Corona-Zwangspause dürfen seit heute Tierparks in Schleswig-Holstein wieder öffnen. Wer bestimmte Regeln einhält, darf etwa in Neumünster, Eekholt und Gettorf wieder Tiere bestaunen. Spielplätze, Shops und Cafés bleiben geschlossen - an den Kassen im Eingangsbereich müssen zwei Meter Sicherheitsabstand eingehalten werden. "Das ist für die Parks enorm wichtig, die ansonsten vor existenziellen Nöten stünden. Auf der anderen Seite gibt es die Möglichkeit, gerade für Familien tatsächlich einmal rauszukommen", sagte Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 15:00

Weil er acht Autos anzündete: Mann muss in Psychiatrie

Das Landgericht Lübeck hat einen 31 Jahre alten Mann wegen Brandstiftung zu drei Jahren und drei Monate Haft verurteilt. Außerdem ordneten sie die Unterbringung in einer Psychiatrie an. Er war im vergangenen Juli durch die Hansestadt gezogen und hatte wahllos acht Autos angezündet. Der Schaden belief sich auf rund 200.000 Euro. Ein Gutachter bescheinigte dem Täter im Prozess eine psychische Erkrankung, die nur in einer geschlossenen Einrichtung behandelt werden könne. Ansonsten sei davon auszugehen, dass er wieder loszieht und Gegenstände anzündet. Die Richter folgten mit dem Urteil der Einschätzung und der Forderung der Staatsanwaltschaft. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 14:00

Säugling misshandelt? Ermittlungen laufen

Ein knapp zwei Monate altes Baby ist in der vergangenen Woche mit schweren Verletzungen ins Westküstenklinikum Heide (Kreis Dithmarschen) eingeliefert worden. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe heute bestätigte, stehen die Eltern im Verdacht, ihr Kind misshandelt zu haben - und zwar so schwer, dass der Säugling ein Schütteltrauma erlitt. Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Über den Wohnort und das Alter der Eltern will die Kreisverwaltung aus Gründen des Datenschutzes keine Angaben machen. Nach NDR Informationen sollen weitere Kinder bei den Eltern leben. Die Familie wird vom Jugendamt betreut. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 12:00

Coronavirus: Neun neue Infektionen gemeldet

Mit Stand von heute (20.4.) wurden dem Land insgesamt 2.426 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Im Vergleich zu den am Vortag (19.4.) bekannt gegebenen Werten ist die Zahl der Sars-CoV-2-Fälle damit um 9 angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt, dass 1.700 Menschen in Schleswig-Holstein nach einer Coronavirus-Infektion genesen sind. 128 Menschen sind aktuell in klinischer Behandlung, einer weniger als am Vortag. Dem Land wurden bislang 67 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet, eine Steigerung um 5 Fälle im Vergleich zum Vortag. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 10:00

DNA-Massentest in Glinde ohne Ergebnis

Mehr als 300 Frauen gaben im Februar in Glinde (Kreis Stormarn) eine Speichelprobe ab. Nun ist klar: Die Mutter des toten Säuglings, den Schüler vor über einem Jahr in der Nähe ihrer Schule gefunden hatten, war nicht dabei - laut Staatsanwaltschaft auch keine Verwandte. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet. Nun sollen weitere Frauen Speichelproben abgeben, wann, ist allerdings noch nicht klar. Die Ermittlungen seien aufgrund der Corona-Krise unterbrochen, so die Staatsanwaltschaft. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 07:00

Sanierung der A1 bei Lübeck: Staus drohen

Heute beginnen zwischen dem Kreuz Lübeck und der Anschlussstelle Lübeck-Zentrum Sanierungsarbeiten auf der A1, die vermutlich bis Ende November dauern werden. Fünfeinhalb Kilometer Autobahn sollen wieder auf Vordermann gebracht werden. Die 35 Jahre alte Fahrbahn wird erneuert, die Entwässerungsanlagen ebenso - außerdem werden die Anschlussstellen Lübeck-Zentrum und Moisling saniert. Heute starten die Vorbereitungen dafür, deshalb wird in beiden Richtungen der linke Fahrstreifen gesperrt - ein Nadelöhr entsteht. Kostenpunkt für die gesamten Arbeiten: rund 18 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 07:00

Neue Corona-Verordnung: Viele Läden wieder geöffnet

Hinsichtlich der Corona-Krise treten in Schleswig-Holstein ab heute Lockerungen in Kraft. Die Landesregierung hat eine entsprechende Verordnung herausgegeben. So dürfen zum Beispiel wieder Geschäfte öffnen, die eine Verkaufsfläche von höchstens 800 Quadratmetern haben. Größere Läden dürfen ebenfalls wieder starten - allerdings müssen diese ihre Verkaufsfläche entsprechend verkleinern. Je zehn Quadratmeter ist ein Kunde erlaubt, um den Mindestabstand einzuhalten. Auch Tierparks und Zoos dürfen wieder Besucher hineinlassen. Gastronomen dagegen dürfen noch nicht wieder öffnen. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 06:00

Günther hofft auf Sommertouristen

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hofft darauf, dass auch die Gastronomie in Schleswig-Holstein bald wieder öffnen kann. Dies wäre nach seinen Worten wichtig für das touristische Sommergeschäft. Er glaubt, "dass so viel Disziplin da ist, dass man sich auch im Restaurant und in den Gaststätten an die Regeln hält", sagte Günther in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Er habe das Sommergeschäft definitiv nicht abgeschrieben. Der Ministerpräsident hofft, dass im Sommer mehr inländische Urlauber nach Schleswig-Holstein kommen als sonst, wenn es die Corona-Lage zulässt. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 06:00

Busbetrieb läuft teils wieder normal

In Schleswig-Holstein wird heute in vielen Bereichen das öffentliche Leben wieder etwas hochgefahren, darunter auch der ÖPNV - allerdings nicht überall in gleichem Umfang. In den Kreisen Pinneberg, Segeberg, Stormarn und Herzogtum Lauenburg fahren die Busse praktisch so weiter wie immer, weil es nach Angaben einer Unternehmenssprecherin der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) keine größeren Umstellungen gegeben hat. Die Schulbusse sollen ab Mittwoch wieder fahren. In Kiel kehrt die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) zum regulären Fahrplan zurück, aber ohne Schulbusse und Uni-Shuttle. In Lübeck gilt hingegen weiterhin der Sonnabend-Fahrplan, auch in Neumünster. | NDR Schleswig-Holstein 20.04.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.04.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Welpe liegt auf einer Decke. © NDR Foto: D. Sprehe

Illegaler Welpenhandel: Wenn der Hundekauf zum Albtraum wird

Anne K. hat unwissentlich einen Welpen von einem illegalen Händler gekauft. Das Tier wurde beschlagnahmt und starb schnell. mehr

Ein roter Buntstift und ein Wahlkreuz. © imago Foto: Christian Ohde

Wer wird neuer Bürgermeister in St. Peter Ording und Uetersen?

In beiden Gemeinden bestimmen die Bürgerinnen und Bürger heute einen neuen Rathauschef oder eine neue Rathauschefin. mehr

Historische Aufnahme eines Fliegers, der vom Flugplatz Uetersen-Heist startet. © Lehrsammlung Marseille-Kaserne

Zeitreise: Als Uetersen die "Wiege der Luftwaffe" verlor

Einst war Uetersen wichtigster Standort der Luftwaffen-Pilotenausbildung, heute starten hier nur noch zivile Flugzeuge. mehr

Das Verwaltungsgebäude des Kreises Pinneberg steht in Elmshorn. © NDR Foto: Sabine Alsleben

Corona: Kreis Pinneberg überschreitet kritische Schwelle

Es ist der erste Kreis im Land, der 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner meldet. Auch der Kreis Herzogtum Lauenburg hat eine kritische Schwelle überschritten. mehr

Videos