Stand: 04.04.2020 18:48 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Angst vor Corona: Patienten verschieben Operationen

Ärzte an Krankenhäuser warnen Patienten davor, dringende Operationen aufzuschieben. Immer mehr Menschen hätten Angst davor, sich in den Kliniken mit dem Coronavirus zu infizieren, sagte Professor Stefan Jäckle vom Krankenhaus St. Adolf-Stift in Reinbek (Kreis Stormarn). Er nannte das Beispiel einer Frau, die vermutlich Brustkrebs hat, sich aber aus Sorge vor einer Ansteckung nicht im Krankenhaus behandeln lassen möchte. Dies sei der falsche Weg, warnte Jäckle. Er betonte, dass an seinem Krankenhaus Corona-Patienten völlig getrennt von den anderen Patienten behandelt werden. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 19:30

Bürger halten sich an Corona-Auflagen

Nach der Einführung von Bußgeldkatalogen hat die Polizei in Schleswig-Holstein am Sonnabend bis zum Nachmittag kaum Verstöße gegen Corona-Auflagen festgestellt. Die Landespolizei kontrollierte unter anderem verstärkt an der Nordseeküste in Nordfriesland. So wurden zum Beispiel die Zufahrtsstraßen nach St. Peter-Ording ins Visier genommen. 500 Autos wurden hier kontrolliert - den Angaben zufolge gab es kaum Verstöße. Insgesamt war wenig los auf den Straßen. Die Bürger hielten sich an die Regeln, sagte ein Polizeisprecher. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 14:00

B5 bei Tönning nach sechs Stunden wieder frei

Die Bundesstraße 5 bei Tönning (Kreis Nordfriesland) war am Sonnabend nach einem Unfall für etwa sechs Stunden gesperrt. Nach Angaben der Leitstelle war am Vormittag ein Trecker auf der Eiderbrücke gegen eine Brüstung gefahren und umgekippt. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt. Am Nachmittag gab die Polizei die Straße wieder frei. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 14:00

Brunsbüttel: Arbeiten an Schleusenkammer kommen gut voran

Dank des milden Winters schreiten die Arbeiten an der fünften Schleusenkammer des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel gut voran. Das teilte die Kieler Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung mit. Bereits 2012 gab es den symbolischen Spatenstich am Neubau. Die Schleusenkammer wird vermutlich erst 2024 fertig - vier Jahre später als ursprünglich geplant. Auch die Kosten stiegen im Laufe der Jahre. Der Bau wird vermutlich 830 Millionen Euro kosten und damit 300 Millionen Euro mehr als gedacht. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 08:00

Verfolgungsjagd an dänischer Grenze

Ein 54-jähriger Däne hat am Freitag (03.04.) am Grenzübergang Ellhöft (Kreis Nordfriesland) Anhaltesignale der Bundespolizei missachtet. Ein Streifenwagen nahm die Verfolgung aufund konnte den Pkw kurz darauf stoppen. Die beiden dänischen Insassen gaben an, in Deutschland einkaufen zu wollen. Der Fahrer hatte allerdings gar keinen Führerschein, dafür aber ein Messer und er stand unter Drogen. Im Wagen fand die Bundespolizei auch noch einen Dolch. Der 32-jährige Beifahrer hatte keine Papiere bei sich. Die Dänen wurden ohne Auto nach Dänemark zurückgeschickt. Gegen beide Fahrzeug-Insassen laufen Strafverfahren. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 10:00

Coronavirus in SH: 153 Erkrankte in Kliniken

Der Landesregierung sind inzwischen 1.568 Corona-Fälle in Schleswig-Holstein bekannt. Im Vergleich zum Vortag (Freitag) stieg die Zahl um 120 Meldungen. 153 Menschen befinden sich in Kliniken (145 am Vortag). Dem Land wurden bislang 17 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. Die meisten bestätigten Corona-Fälle gibt es mit 300 nach wie vor im Kreis Pinneberg - die wenigsten in Flensburg (27). | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 10:00

Zwei Verletzte nach Grillparty in Timmendorf

Eine Grillparty in Timmendorfer Strand im Kreis Ostholstein ist für zwei Personen im Krankenhaus geendet. Laut Feuerwehr hatte gestern Abend eine sieben Personen umfassende Großfamilie in ihrem Garten gegrillt. Als es draußen kalt wurde, nahm sie den Grill kurzerhand mit ins Haus. Durch die glimmende Kohle wurde im Gebäude Kohlenmonoxid freigesetzt. Zwei Bewohner wurden mit Vergiftungssymptomen ins Krankenhaus eingeliefert, die anderen Familienmitglieder wollten sich nicht untersuchen lassen. Nachdem die Feuerwehr das Haus gut durchgelüftet hatte, durfte die Familie es wieder betreten. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 09:00

Zusätzliche Hilfen für Kultur-Bereich

Die Landesregierung hat 33 Millionen Euro für Kultureinrichtungen und -schaffende bereitgestellt. Damit soll bisher Nicht-Förderberechtigten geholfen werden. Das betrifft zum Beispiel vollständig ehrenamtlich geführte Kultureinrichtungen. Außerdem ist das Hilfspaket für Institutionen der Minderheiten und Weiterbildungseinrichtungen gedacht. Zwei Millionen Euro des Gesamtbetrags gehen an den Kulturhilfefonds SH. Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten können dort eine Soforthilfe von 500 Euro beantragen. Das gilt laut Bildungsministerium zusätzlich zu den Programmen des Bundes für Solo-Selbstständige. | NDR Schleswig-Holstein 04.04.2020 08:00

Corona-Regeln: Bußgeldkatalog beschlossen

Bei Verstößen gegen die Sonderregeln zur Eindämmung des Coronavirus gilt jetzt auch in Schleswig-Holstein ab sofort ein Bußgeldkatalog. Die Landesregierung hat dies am Freitag bei einer Video-Kabinettssitzung beschlossen, wie Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) mittelte. Die Sanktionen sollen dazu beitragen, dass die Schutzmaßnahmen noch besser von den Menschen eingehalten werden und so die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamt wird. Verstöße gegen das Kontaktverbot sollen nach dem Katalog etwa 150 Euro kosten, nicht erlaubte Einreisen nach Schleswig-Holstein zwischen 150 und 500 Euro, nicht erlaubter Zutritt auf Inseln und Halligen 150 Euro, die Teilnahme an einer Veranstaltung zwischen 150 und 500 Euro. 4.000 Euro werden fällig, wenn ein Hotel Touristen beherbergt oder eine Gaststätte ganz normal geöffnet bleibt. | NDR Schleswig-Holstein 03.04.2020 19:30

Sportvereine erhalten Unterstützung in Corona-Krise

Das Land will den Sportvereinen im Land in der Corona-Krise helfen. Dafür hat es eine Soforthilfe von bis zu 12,5 Millionen Euro zugesagt. Der für Sport zuständige Innenminister Hans-Joachim Grote nennt die Sportvereine im Land mit ihren 770.000 Mitgliedern einen Eckpfeiler der Gesellschaft und diese Vereine würden momentan auch Not leiden. Vereine sollen deshalb eine Einmalzahlung bekommen, wenn sie ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können. Die Soforthilfe können sie beim Innenministerium beantragen. Es soll dann 15 Euro pro Mitglied geben für die nachgewiesenen Liquiditätsengpässe und das gilt auch für die im Landessportverband organisierten Verbände und Sportschulen. | NDR Schleswig-Holstein 03.04.2020 18:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 04.04.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günther steht an einem Pult und hält beide Hände vor die Brust, während er ein Statement abgibt. © NDR

Corona: Günther verkündet hohes Bußgeld bei Falschangaben

Wer etwa in einem Restaurant künftig falsche Kontaktangaben hinterlässt, muss in SH künftig bis zu 1.000 Euro bezahlen. mehr

Finanzministerin Monika Heinold präsentiert den Entwurf für den Haushalt 2021. © dpa-Bildfunk Foto:  Christian Charisius

Landesregierung beschließt Haushaltsentwurf für 2021

Die Landesregierung will im kommenden Jahr - trotz Corona - 13,6 Milliarden Euro ausgeben. mehr

Boutique-Betreiberin Ulrike Nelkowski richtet die Waren in ihrem Geschäft her. © NDR

Corona: Ahrensburg will Einzelhändler unterstützen

Jeder Bürger bekommt einmalig einen Gutschein, den er vor Ort einlösen kann. Doch die Händler sind unzufrieden. mehr

Sabine Sütterlin-Waack hält eine Rede im Landtag. © NDR

Teile der AfD in SH werden Fall für den Verfassungsschutz

Laut Innenministerium bestehen die Strukturen des offiziell aufgelösten "Flügels" der AfD in Schleswig-Holstein fort. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein