Stand: 29.03.2020 16:43 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Zunahme von häuslicher Gewalt in Zeiten von Corona?

Der Landesverband der Frauenberatung in Schleswig-Holstein warnt vor zunehmender häuslicher Gewalt in der Corona-Krise. Die gesellschaftliche Isolation führt nach Angaben einer Verbandssprecherin bei vielen Menschen zu hoher Frustration und könnte zu mehr Gewalttaten führen, vor allem gegen Frauen und Kinder. Weil es in Schleswig-Holstein quasi keine freien Plätze in Frauenhäusern mehr gebe, fordert Geschäftsführerin Katharina Wulf von der Landesregierung Ausweichmöglichkeiten, in denen Opfer unterkommen können. Dies könnten laut Wulf zum Beispiel Ferienwohnungen sein, die wegen der Corona-Krise derzeit eh leerstehen. Das Land hat signalisiert, den Vorschag zu prüfen. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 16:00

Mobile Toiletten für Obdachlose

Lübeck hat mobile Toiletten aufgestellt, um Obdachlosen die Situation während der Corona-Krise zu erleichtern. Zur Zeit seien alle Restaurants, Geschäfte und Hotels in der Stadt geschlossen, was Obdachlose vor ein Riesenproblem stelle, wenn sie ihre Notdurft verrichten müssen. Das teilte eine Kooperation von der Partei Die Linke, der St. Marien Kirchengemeinde und der Obdachlosenhilfe Lübeck am Sonntag mit. In Lübeck gibt es den Angaben zufolge keine öffentlichen Toiletten in der Innenstadt. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 17:00

Hochwasser an der Ostseeküste

An der gesamten Ostseeküste sind die Wasserstände am Sonntag infolge der Sturmflut deutlich angestiegen. Die Pegelstände lagen laut Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) vielerorts bei mehr als 1,40 Metern über dem mittleren Hochwasser (MHW). In Travemünde wurden einige Bereiche an der Nordermole und des Fischereihafens überflutet. Der Priwall, eigentlich eine Halbinsel, war kurzzeitig nicht erreichbar. In Flensburg und Lübeck standen ebenfalls einige Straßen unter Wasser. Die Leitstellen vermeldeten aber keine größeren Schäden. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 15:00

In Schleswig-Holstein sind zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet worden. Es handelt sich um eine Person aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde, wie die Landesregierung am Sonntag mitteilte. Im Kreis Pinneberg starb ebenfalls ein Mensch, der aufgrund seines fortgeschrittenen Alters zu einer Hochrisikogruppe gehörte und an Vorerkrankungen litt, wie der Kreis am Sonntagabend mitteilte. Damit hat sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im Land auf sieben erhöht. Dazu zählt auch ein Mann, der als Tourist in Ägypten war. Die Zahl der bestätigten Infektionen bei uns im Land ist auf 1.007 gestiegen - 117 Menschen werden oder wurden in Krankenhäusern behandelt. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 11:00

Frau nach Brand in Volsemenhusen vermisst

Im Kreis Dithmarschen wird nach einem Feuer am Samstagabend eine Frau vermisst. Laut Feuerwehr war in Volsemenhusen ein Reetdachhaus abgebrannt. Der Brandort könne aufgrund der Hitze noch nicht betreten werden, sagte ein Polizeisprecher. "Wir gehen derzeit vom Schlimmsten aus." Insgesamt waren mehr als 120 Helfer vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 08:00

HSV trennt sich von Bernd Hoffmann

Bernd Hoffmann ist nicht mehr Vorstandsvorsitzender der HSV Fußball AG. Die Aufsichtsräte Max-Arnold Köttgen und Thomas Schulz legten mit sofortiger Wirkung ihre Ämter nieder. Das gab Fußball-Zweitligist Hamburger SV jetzt bekannt. Zuvor hatte es einen Machtkampf in der HSV- Spitze gegeben - zwischen Hoffmann und den Vorstandsmitgliedern Jonas Boldt und Frank Wettstein. Diese beiden führen den Verein nun gemeinsam. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 08:00

Uhren wurden umgestellt

In Deutschland gilt wieder die Sommerzeit. In der Nacht zu Sonntag sind die Uhren um eine Stunde vorgestellt worden. Dadurch ist es in den Abendstunden jetzt länger hell. Die Sommerzeit gilt bis Ende Oktober. | NDR Schleswig-Holstein 29.03.2020 08:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.03.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mann in Arbeitsjacke und Hose schmeißt einen kaputten Computerbildschirm auf seine Ladefläche. © NDR

Rendsburg zieht positive Mängelmelder-Bilanz

Per App können Rendsburger Mängel wie übergelaufende Mülleimer oder Schlaglöcher an das Ordnungsamt melden. mehr

Ein Schild steht vor dem Klinikum Nordfriesland. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Positive Corona-Tests: Klinikum Nordfriesland bleibt zu

Die Sicherheitslücke ist noch nicht gefunden. Die Standorte in Husum und Niebüll nehmen für eine weitere Woche keine Patienten auf. mehr

Ein Corona-Schnelltest wird durchgeführt. © picture alliance / dpa Foto: Sven Hoppe

Kieler Virologe sieht Corona-Schnelltests für zu Hause kritisch

Bald könnte es Corona-Schnelltests für zu Hause in Apotheken geben. Der Virologe Fickenscher befürchtet falsche Ergebnisse. mehr

Westküstenklinikum Heide © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Runge, dpa

Ausgleichszahlungen für Kliniken abhängig vom Inzidenzwert

Viele Kliniken bekommen kein Geld aus dem Rettungsschirm des Bundes, obwohl sie Corona-Patienten aus anderen Kreisen aufnehmen. mehr

Videos