Stand: 05.11.2019 20:27 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Nach Lkw-Unfall: A7-Sperrung bei Bordesholm aufgehoben

Nach einem Lkw-Unfall ist die A7 bei Bordesholm in Richtung Süden am Dienstagabend wieder frei. Laut Polizei war ein Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner an einer Baustelle von der Fahrbahn abgekommen. Verletzt wurde niemand. Die Bergungsarbeit gestalteten sich schwierig, da der Lastwagen 24 Tonnen Kantsteine geladen hatte. Es bildete sich zwischenzeitlich ein kilometerlanger Stau. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 20:00

Wolf-Abschuss: Jäger fordern Anonymität und Rechtsschutz

Der Landesjagdverband zeigt sich unzufrieden mit der neuen Regelung des Umweltministeriums, die die Abschuss-Genehmigung für den Wolf in Südholstein ausweitetet. Die Zahl der Jäger, die das Raubtier schießen dürfen, auf 175 erhöht. Das reicht den Jägern im Land allerdings nicht. Sie fordern, dass alle mit Jagdschein zum Abschuss berechtigt sein sollen, dass sie im Rechtsfall abgesichert sind und dass sie anonym blieben können. Seit Januar ist der artengeschützte Wolf zum Abschuss freigegeben, weil er trotz Schutzzäunen Schafe weiterhin Schafe und Kälber reißt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 17:00

Neues Polizeirecht soll kommen

Die Landesregierung hat heute ein neues Polizeirecht auf den Weg gebracht. Es soll auf die neuen Herausforderungen durch grenzüberschreitende Kriminalität und den Gefahren des internationalen Terrorismus Antworten geben. Erstmals wird im Land unter anderem der sogenannte finale Rettungsschuss rechtlich geregelt. Während Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) den Gesetzentwurf als gelungene Balance zwischen Kriminalitätsbekämpfung und Bewahrung der Freiheitsrechte würdigte, gibt es Kritik: Laut Polizeigewerkschaft soll das Polizeirecht eine Bundessache und nicht in jedem Land verschieden geregelt sein. Von der SPD heißt es, wichtige Punkte seien vor der derzeitigen sicherheitspolitischen Diskussion ausgeblendet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 17:00

A7-Sperrung zwischen Quickborn und Kaltenkirchen aufgehoben

Die Arbeiten an den Hochspannungsleitungen entlang der A7 sind für heute beendet. Betroffen war der Abschnitt zwischen Quickborn und Kaltenkirchen - in beiden Richtungen sowie die Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg. Die einzelnen Bereiche wurden für jeweils maximal eine Stunde gesperrt. Mittlerweile sind die Fahrbahnen und die Anschlussstelle wieder freigegeben - allerdings nur bis Mittwoch. Dann werden die Arbeiten im gleichen Zeitraum - also zwischen 9 und 15 Uhr - fortgesetzt. Die Umleitungen ab Kaltenkirchen und Quickborn führen dann wieder über die U68 und U68a. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 15:00

59 Millionen Euro mehr Steuern für SH in 2019

Schleswig-Holstein wird in diesem Jahr 59 Millionen Euro mehr Steuern einnehmen als erwartet. Das geht aus der November-Steuerschätzung hervor, die Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) veröffentlichte. Die Prognose lasse auf einen guten Haushaltsabschluss für 2019 hoffen, sagte sie. Die zusätzlichen Einnahmen sollen in das Sondervermögen Impuls fließen. Es dient der Modernisierung der Infrastruktur des Landes. In den Folgejahren wird das Land nach der Mai-Schätzung bis zum Jahr 2023 fast 700 Millionen Euro Steuern weniger einnehmen als noch 2018 angenommen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 15:00

Urteil: TuS Appen darf NPD-Mitglied ausschließen

Der Sportverein TuS Appen (Kreis Pinneberg) durfte ein NPD-Mitglied ausschließen. Das hat das Landgericht Itzehoe entschieden. Der TuS Appen hatte im Frühjahr Lennart Schwarzbach ausgeschlossen, den Landesvorsitzenden der NPD in Hamburg. Schwarzbach hatte gegen den Ausschluss geklagt. Das Itzehoer Landgericht hat die Klage nun abgewiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 10:00

Rendsburger Schwebefähre wird später fertig

Die neue Rendsburger Schwebefähre soll voraussichtlich erst im Herbst 2020 fertig gestellt werden, geplant war Mitte des Jahres. Nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes hat sich der Zeitplan etwas verzögert, weil der Bau der Schwebefähre mehr Zeit als ursprünglich vorgesehen in Anspruch nimmt. Die Schienenträger an der Eisenbahnhochbücke Rendsburg sind schon angebracht - in 42 Metern Höhe über dem Nordostseekanal. Im Januar 2016 war ein Frachter mit der Schwebefähre kollidiert - an ihr entstand ein Totalschaden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 10:30

Rollerfahrerin in Kiel lebensgefährlich verletzt

In Kiel ist eine Rollerfahrerin am Montagabend lebensgefährlich verletzt worden. Ein 41-jähriger Autofahrer war laut Polizei auf der Preezer Straße verbotenerweise links in die Iltisstraße abgebogen, dabei übersah er vermutlich die 23-jährige Rollerfahrerin. Der Autofahrer fuhr, ohne anzuhalten, weg. Nach Angaben der Ermittler konnte der Autofahrer durch Zeugenaussagen gefunden werden. Gegen ihn wird unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung, Fahrerflucht und unterlassener Hilfeleistung ermittelt. Sein Auto, Handy und Führerschein wurden beschlagnahmt, um Beweise zu sichern. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 10:30

Glücksatlas: Schleswig-Holstein vorne

Laut einer Studie sind die Deutschen so glücklich wie seit 30 Jahren nicht mehr. Laut dem neuen "Glücksatlas" der Deutschen Post liegt das gefühlte Glück der Deutschen auf einer Skala von 0 bis 10 bei 7,14 Punkten - und damit auf dem höchsten Wert seit 1989. Am glücklichsten sind der Studie zufolge weiter Menschen aus Schleswig-Holstein. Schlusslicht ist wie im vergangenen Jahr Brandenburg. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 06:00

Gefesselte Frau: Mutmaßlicher Vergewaltiger in Haft

Im Fall der Studentin, die im Oktober auf einem einsamen Feldweg bei Mönkhagen (Kreis Stormarn) gefesselt gefunden worden war, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Beamte hätten den 43-Jährigen am Freitag in Lübeck gefasst, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag gemeinsam mit. Das Amtsgericht erließ einen Haftbefehl erlassen. Laut Staatsanwaltschaft wird gegen den Mann wegen versuchten Mordes ermittelt. Den Ermittlern zufolge ist die Frau auch vergewaltigt und verletzt worden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 05.11.2019 06:00

Wetter

Heute häufig bedeckt und immer wieder leichter bis mäßiger Regen. Auch bei trockenen Abschnitten kaum Auflockerungen. Höchstwerte 8 Grad in Westerland auf Sylt bis 10 Grad in Elmshorn. An der Ostsee teils mäßiger, sonst nur schwacher Ost- bis Nordostwind. Feierabendtemperatur um 18 Uhr: 6 Grad in Flensburg und 8 Grad in Brunsbüttel.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.11.2019 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Drei Wachleute stehen einige Meter von einem Zelt entfernt in dem Arbeiter aus Osteuropa auf Corona getestet werden. © NDR

Corona-Tests für Rumänen in Wesselburen laufen an

In der Stadt in Dithmarschen leben 3.400 Menschen. In einer großen rumänischen Gemeinschaft gibt es schon 28 Corona-Fälle. mehr

Das Reisebüro Fahrenkrop am Alten Markt. © NDR Foto: Paulina Artinger

Insolvente Reisebüro-Kette Fahrenkrog wird geschlossen

Die 62 Mitarbeiter des Unternehmens mit Hauptsitz in Kiel wurden freigestellt. Die Sanierung scheiterte an der Corona-Krise. mehr

Zwei Mädchen stehen neben einem Pony. © Schüler.Helfen.Leben Foto: Schüler.Helfen.Leben

"Schüler Helfen Leben" trotz Corona: 100 Schulen machen mit

Ein Aktionstag auf Sparflamme: Nach Angaben der Organisatoren wollen viele Schulen und Unternehmen nicht mitmachen. mehr

Hannah aus Kieseby © Kai Bruhn Foto: Kai Bruhn

Bundesverdienstkreuz für Halstenbekerin Hannah Kiesbye

Die Schülerin hat den "Schwer-in-Ordnung"-Ausweis erfunden. Die 17-Jährige bekommt nun das Bundesverdienstkreuz in Berlin. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein