Stand: 03.01.2022 21:06 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona in SH: Inzidenzwert steigt sprunghaft

In Schleswig-Holstein sind innerhalb von 24 Stunden 2.209 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat mit 295,5 (Vortag: 244,3) einen weiteren neuen Höchststand erreicht. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle von Montagabend wurden im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 drei weiterere Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl liegt damit bei 1.889. Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) betonte am Montag mit Blick auf die Feiertage, er rechne für die nächsten Tage mit vielen Nachmeldungen der Gesundheitämter und somit auch höheren Inzidenzzahlen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 04.01.2022 08:00

Polizei stoppt Corona-Protestmarsch in Flensburg

Der sogenannte Spaziergang gegen Impfpflicht und Corona-Politik ist am Montagabend erstmals von der Polizei verhindert worden. Am ZOB in Flensburg hatten sich rund 50 Menschen getroffen. Mehrfach forderte das Ordnungsamt vergeblich dazu auf, Ansprechpartner für die Versammlung zu benennen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und hinderte den Demonstrationszug daran, sich in Bewegung zu setzen. Am Neujahrstag waren laut Polizei rund 600 Menschen ohne Anmeldung durch Flensburg gezogen. Viele von ihnen hatten sich nicht an die Maskenpflicht gehalten. Sie ignorierten auch die Aufforderung, die Versammlung aufzulösen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 20:00

Corona: Gesundheitsämter in SH arbeiten am Limit

Die neue Virusvariante Omikron bringt einige Gesundheitsämter in Schleswig-Holstein an ihre Belastungsgrenze. Etwa in den Kreisen Nordfriesland und Segeberg kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Kontaktnachverfolgung nicht mehr hinterher. Im Kreis Herzogtum-Lauenburg gilt: Wer sich dort mit dem Corona-Virus inzfiziert hat, wird nun - wie bereits in Flensburg - aufgefordert, Kontaktpersonen selbst zu informieren und diese auf eine Selbstisolation hinzuweisen. Das Gesundheitsamt selbst ist nach Angaben des Kreises bereits völlig damit ausgelastet, Quarantänebestätigungen für die Arbeitgeber auszustellen und die Neuinfektionen in eine digitale Datenbank aufzunehmen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 20:00

Holstein Kiel: Fünf Spieler in Corona-Quarantäne

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel muss vorerst auf fünf Spieler verzichten: Sie befinden sich in Corona-Quarantäne. Wie die KSV am Montagabend mitteilte, gab es bei Verteidiger Phil Neumann und Offensivmann Fabian Reese bei den zum Trainingsstart am Sonntag durchgeführten Testungen positive Corona-Befunde. Beiden Spielern gehe es gesundheitlich "den Umständen entsprechend gut", sie hätten nur leichte Symptome. Weitere positive Tests vom Sonntag sind laut den Kielern nicht auszuschließen, da aufgrund einer hohen Auslastung der Labore noch nicht alle Ergebnisse vorliegen würden. Mit Jonas Sterner, Noah Awuku und Holmbert Fridjonsson befinden sich drei weitere Holstein-Spieler nach Angaben des Clubs bereits seit "einigen Tagen" als Kontaktperson ersten Grades zu einem Covid-19-Erkrankten in Quarantäne. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 17:00

Garg: Strengere Corona-Regeln sind Vorsichtsmaßnahme

Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) hat sich am Montag zur aktuellen Corona-Lage und den ab Dienstag geltenden strengeren Regeln geäußert. Dabei bekräftigte er noch einmal, dass die Verschärfungen eine Vorsichtsmaßnahme sind. "Weil es in Schleswig-Holstein zu massiven Ausbruchsgeschehen vor dem Hintergrund von Partys gekommen ist, hat die Landesregierung beschlossen die bestehenden Maßnahmen kurzfristig zu verschärfen." | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 17:00

Verendete Wildvögel an Unterelbe im Kreis Steinburg

Am Ufer der Unterelbe zwischen Brokdorf und Kollmar sind in den vergangenen Tagen vermehrt tote Wildvögel gefunden worden. Laut dem zuständigen Veterinäramt in Itzehoe waren es allein gestern 120 Kadaver. Bei den Totfunden handelt es sich fast ausschließlich um Nonnengänse. Stichproben hätten ergeben, dass alle an der sogenannten Geflügelpest verendet sind, so eine Sprecherin des Kreises am Montag. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 19:00

Kaufen Konzerne Tierarztpraxen als Rendite-Objekte?

Immer mehr Tierarztpraxen in Schleswig-Holstein werden offenbar als Rendite-Objekte von Konzernen gekauft. Weil sich immer mehr Menschen Haustiere anschaffen, wächst nach Prognose der Konzerne der Markt mit der Behandlung von Haustieren und dem Verkauf von Tiernahrung. Die Gesellschaft für freie Tiermedizin befürchtet, dass damit die Honorare der Tierärzte steigen und überflüssige Untersuchungen an Tieren vorgenommen werden. Ein Sprecher von Evidensia, einem Konzern mit dem Investor Nestlé im Hintergrund, betonte, die Firmen würden den Tierärzten in den Praxen keine Vorgaben machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 19:00

Hund oder Katze krank: Neuer Notruf für Halter von Kleintieren

Wer am Wochenende oder an Feiertagen mit seinem erkrankten Tier zum Arzt will, kann künftig eine zentrale Notrufnummer wählen. Unter (0481) 85 82 39 98 können Kleintierhalter sieben Tage die Woche zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen, wenn ihr Tier dringend Hilfe braucht. Dafür hat die Tierärztekammer das Land Schleswig-Holstein in elf Bezirke eingeteilt. Dort wird der Notdienst jeweils wechselweise auf sämtliche Tierarztpraxen verteilt. Dadurch soll eine Überlastung einzelner Tierärzte vermieden werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 15:00

Technischer Defekt Grund für Ölfilm auf Trave

Die Ursache für die Ölverschmutzung auf der Lübecker Trave steht fest. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mitteilte, kam die Verunreinigung aufgrund eines technisches Defektes zustande. Bei der Betankung eines Schiffes sei Treibstoff aus einem Entlüftungsrohr ausgetreten. Es entstand ein zwei Klimeter langer Ölfilm vom Skandinavienkai bis zur Trave-Mündung. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 15:00

400 Kontakt-Meldungen nach Corona-Fall im Kieler Club "Max"

Nachdem mindestens ein Teilnehmer der Weihnachtsparty im Kieler Club "Max" als Omikron-infiziert ermittelt wurde, haben sich bis Montag mehr als 400 Menschen beim Gesundheitsamt als Kontaktpersonen registriert. Wie die Stadt Kiel mitteilte, wird mit weiteren Nachmeldungen gerechnet, weil über das Wochenende ein Server ausgefallen war. Aktuell könnten dem Ausbruch während der Veranstaltung zwölf direkt Infizierte und eine indirekt infizierte Person - ein ehemaliger Kontakt - zugeordnet werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 19:00

Coach Zapel übernimmt Phönix Lübeck

In der Nord-Staffel der Fußball-Regionalliga Nord hat es am Montag den ersten Trainerwechsel der Saison gegeben. Oliver Zapel übernimmt bei Phönix Lübeck mit sofortiger Wirkung den Posten als Chefcoach und löst Daniel Safadi ab, der seit 2018 im Amt war. Der 53-jährige Zapel war bis 2020 in der 3. Liga aktiv und trainierte die SG Sonnenhof-Großaspach, Fortuna Köln und den Nachwuchs von Werder Bremen. Seine größten Erfolge feierte er zwischen 2012 und 2016 beim SV Eichede. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 19:00

Bildungsministerium bekräftigt: Präsenzunterricht hat Priorität

Angesichts steigender Corona-Zahlen in Schleswig-Holstein erklärte die Bildungsministerin und aktuelle Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Karin Prien (CDU), dass Präsenzunterricht der richtige Weg sei. "Die Schulen sollten das Letzte sein, was noch einmal flächendeckend geschlossen wird", sagte Prien am Montag. Das Präsidium der Kultusministerkonferenz stellte fest, dass alle Länder mit Ausnahme von Thüringen nach den Weihnachtsferien in Präsenz starten wollen. Für Schleswig-Holstein erklärte Prien, dass die Impfquote unter den Lehrerinnen und Lehrern hoch ist und auch immer mehr Schüler geimpft sind. Die Landesregierung beobachte die aktuelle Situation aber sehr aufmerksam und stehe in engem Austausch mit dem Expertengremium. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 14:00

Tragisches Bahnunglück in Nortorf

In Nortorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist am Sonntagnachmittag ein 15-jähriges Mädchen auf einem Bahnübergang vom Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Jugendliche zwischen die geschlossenen Schranken gelaufen, obwohl sie hätte warten müssen. Zeugen berichteten, dass die 15-Jährige Kopfhörer trug und konzentriert auf ihr Handy schaute. Sekunden später wurde sie von dem ankommenden Zug erfasst, der laut Polizei zu diesem Zeitpunkt etwa 130 Kilometer pro Stunde schnell war. Die Bahnstrecke zwischen Neumünster und Rendsburg musste für etwa drei Stunden gesperrt werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 03.01.2022 14:00

Corona: Weitere Kontaktbeschränkungen ab Dienstag

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen. Ab Dienstag dürfen sich nur noch maximal zehn Personen im öffentlichen Raum treffen. Außerdem wird auch die Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen begrenzt: Künftig dürfen drinnen maximal 50 und draußen maximal 100 Personen zusammenkommen. Tanzveranstaltungen müssen den Behörden jetzt grundsätzlich angezeigt werden. In Bars und Diskotheken gilt weiterhin die 2G-Plus-Regel - neu ist, dass Besucher künftig einen maximal 24 Stunden alten PCR-Test vorlegen müssen. Außerdem ist das Tragen einer FFP2-Maske in Pflegeeinrichtungen wie im Krankenhaus oder in der Altenpflege Pflicht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 04.01.2022 08:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 15:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.01.2022 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Polizisten gehen an einem Einsatzfahrzeug im Kieler Stadteil Dänischenhagen vorbei. © TeleNewsNetwork

Morde in Dänischenhagen und Kiel: Prozess startet im Februar

Ein Zahnarzt aus Westensee bei Kiel muss sich ab dem 23. Februar vor Gericht verantworten. Der Vorwurf lautet: dreifacher Mord. mehr

Videos