Stand: 07.12.2021 19:23 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 148,6

In Schleswig-Holstein sind innerhalb von 24 Stunden 916 Corona-Fälle gemeldet worden (Stand 7.12.). Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von 146,7 auf 148,6. In der Statistik fehlen die Zahlen aus Neumünster, dort hatte das Gesundheitsamt keine Daten überliefert. Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt haben, beträgt jetzt 101.669. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle wurden im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 zwei neue Todesfälle gemeldet, die Gesamtzahl liegt damit bei 1.821. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.12.2021 07:00

Polizei verfolgt und stoppt betrunkenen Fahrer in Kappeln

Ein 69-jähriger Autofahrer ist nach wilder Fahrt von der Polizei in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg) am Montagnachmittag gestoppt worden. Der Mann war auf der B199 Richtung Gelting unterwegs. Laut Polizei verlor er im Kreisel der Bundesstraße die Kontrolle über seinen Kombi. Er fuhr mitten über den Kreisverkehr, kam dann ein Stück weiter auf die Gegenfahrbahn und rammte ein Vorfahrtsschild. Der 69-Jährige fuhr Richtung Innenstadt weiter, bis ihn schließlich auf dem Parkplatz Scheunenfeld die Polizei stoppte. Der Fahrer war nach Angaben der Ermittler betrunken und hatte keinen Führerschein. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 19:00

Verstöße gegen 2G im Einzelhandel - Bußgeld droht

Seit vergangenen Sonnabend gilt in weiten Teilen des Einzelhandels in Schleswig-Holstein 2G. Wer beim Einkauf vom Ordnungsamt erwischt wird, obwohl er nicht geimpft oder genesen ist, dem droht ein Bußgeld von 500 Euro. Das hat jetzt die Landesregierung festgelegt. Auch Einzelhändler müssen regelmäßig stichprobenartig ihre Kunden auf den Impfnachweis kontrollieren und dies mit Uhrzeit und dem Namen des Kontrolleurs protokollieren. Wird beides nicht gemacht, drohen auch dem Händler Bußgelder. Ebenso, wenn nicht am Eingang darauf hingewiesen wird, dass 2G gilt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 19:00

Radikale Gegner von Corona-Regeln: Sicherheitslage in SH noch moderat

Verschiedene Bundesländer warnen davor, dass die Gegner von Corona-Maßnahmen sich zunehmend radikalisieren könnten. In Schleswig-Holstein sehen die Sicherheitsbehörden die Lage noch gelassen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürchtet allerdings, dass sich Konflikte verschärfen könnten - etwa, wenn eine allgemeine Impfpflicht käme. Der Verfassungsschutz beobachtet nach eigener Aussage zwar, dass einzelne Personen sich radikalisieren und teilweise versuchen, andere Menschen um sich zu scharen - das allerdings ohne großen Erfolg. Die Gesamtlage sei noch nicht besorgniserregend, sagt Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 20:00

Vergabe Akkunetz in SH: Nordbahn erhält Zuschlag für letztes Teilnetz

In rund drei Jahren sollen auf den Schienen in Schleswig-Holstein akkubetriebene Züge fahren. Welche Bahnbetreiber die Züge nutzen dürfen, wurde in mehreren Vergabeverfahren geklärt. Offen war bis zuletzt, welcher Betreiber im Norden des Landes fahren darf, weil die Deutsche Bahn gegen das Vergabeverfahren Beschwerde eingereicht hatte. Jetzt fiel vor dem Oberlandesgericht in Schleswig die Entscheidung. Künftig darf die Nordbahn Eisenbahngesellschaft aus Hamburg im Teilnetz Nord fahren. Die akkubetriebenen Züge werden 80 Kilometer weit fahren können, ehe sie auf der Strecke oder in den Bahnhöfen an Oberleitungen aufgeladen werden müssen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 18:00

LKA: Immer mehr gefälschte Impfausweise in Schleswig-Holstein

Dem Landeskriminalamt (LKA) sind im November 100 falsche Impfzertifikate angezeigt worden. In der vergangenen Woche wurden laut LKA-Sprecher Uwe Keller außerdem in Kreis Segeberg vier Fälschungen gemeldet. Vor allem im Rahmen von 2G oder 3G-Kontrollen von Polizei und Arbeitgebern würden die nachgemachten Papiere auffallen, erklärt Keller. Aber auch beim Ausstellen von QR-Codes in Apotheken. Auch Razzien würden durchgeführt. Laut Keller gab es im September in Großensee (Kreis Stormarn) eine Razzia - gegen den mutmaßlichen 28-jährigen Fälscher läuft ein Ermittlungsverfahren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 15:00

Hausärzteverband kritisiert Impfmarathon in Rendsburg

Der Booster-Impfmarathon in Rendsburg steht in der Kritik. Der schleswig-holsteinische Hausärzteverband bemängelt, dass dort altersunabhängig jeder den Impfstoff von Biontech zur Auffrischung bekommt. Davon sollen bis zum Sonntag 10.000 Dosen verimpft werden, während laut Hausärzteverband in den Praxen kaum noch Biontech zur Verfügung steht. Deshalb könnten die Hausärzte nicht mehr allen unter 30-Jährigen eine Erstimpfung anbieten, wie es die Ständige Impfkommission mit Biontech für diese Altersgruppe empfiehlt. Organisator Prof. Stephan Ott vom Kreis Rendsburg-Eckernförde weist die Kritik zurück. Der Impfstoff sei schon vor Wochen bestellt worden, als er noch nicht knapp war. Man hätte aber reagiert: Inzwischen bekämen alle Besucher in Rendsburg alternativ auch Moderna angeboten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 18:00

Müllberg in Norderstedt: Land hilft bei Entsorgung

Das Land Schleswig-Holstein will im Haushalt 3,8 Millionen Euro für den Abtrag einer illegalen Müllhalde in Norderstedt (Kreis Segeberg) bereitstellen. Man habe gemeinsam mit der Stadt einen Weg gefunden, wie eine vollständige Räumung des Geländes erreicht werden könne, erklärte Umweltstaatssekretär Tobias Goldschmidt (Grüne). Die Räumung des Müllbergs aus Bau- und Gewerbeabfällen mit gefährlichen Asbestfasern soll im kommenden Jahr beginnen. Auf dem Gelände im Gewerbegebiet Friedrichsgabe in Norderstedt liegen vermutlich bis zu 30.000 Kubikmeter Abfall und Schutt - darunter Kunststoffe, Mineralfasern, Gipsplatten und Dachpappen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 12:00

Stutthof-Prozess: Aussage von KZ-Überlebendem

Im Prozess gegen die ehemalige KZ-Sekretärin Irmgard F. vor dem Landgericht Itzehoe hat am Vormittag der erste Zeuge ausgesagt. Der 81 Jahre alte Wiener Josef Salomonovic war als Sechsjähriger mit seiner Familie in Stutthof interniert. Acht Konzentrationslager hat Salomonovic als Kind überlebt. Der Überlebende hat vor Gericht über das Schicksal seiner Familie und von den verschiedenen Stationen der Deportation berichtet. Stutthof sei für ihn aber das schlimmste gewesen, sagte Salomonovic vor seiner Aussage. Hier wurde sein Vater mit einer Benzolspritze getötet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 15:00

Kein Corona-Bonus für Kieler Regierungsmitglieder

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sowie die Landesminister und Staatssekretäre in Schleswig-Holstein verzichten auf den für den öffentlichen Dienst ausgehandelten Corona-Bonus von 1.300 Euro. "Wir haben uns im Kabinett darauf verständigt, dass die Corona-Prämie nicht für die Mitglieder der Landesregierung gezahlt wird", sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne). "Aus unserer Sicht ist das eine Selbstverständlichkeit." Damit wird ab der Besoldungsgruppe B9 kein steuerfreier Corona-Bonus gezahlt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 15:00

Norderstedter Verein informiert zum Tag des brandverletzten Kindes

Am heutigen Tag des brandverletzen Kindes macht der Verein Paulinchen aus Norderstedt darauf aufmerksam, dass echte Kerzen vom Adventskranz oder heißer Tee auch Gefahren mit sich bringen können. Die Organisatoren wollen vor allem in Kindertagesstätten auf die Gefahren von Feuer und heißen Flüssigkeiten aufmerksam machen. Erzieherinnen und Erzieher würden neben den Kindern auch die Eltern direkt erreichen, erklärt die Vereinsvorsitzende Susanne Falk. Etwa 7.500 Kinder unter 15 Jahren verletzen sich nach Vereinsangaben bundesweit jedes Jahr so schwer, dass sie in Krankenhäusern behandelt werden müssen, die meisten sind sogar jünger als 5 Jahre alt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 08:00

Staus in SH: Analysten errechnen Zeitverlust im Jahr

Das Unternehmen "Inrix", spezialisiert auf Verkehrsanalysen, hat Hamburg zur Stauhauptstadt im Norden gekürt. 47 Stunden haben Autofahrer dort insgesamt durchschnittlich im Stau gestanden. In Lübeck haben Autofahrer laut der Firma in diesem Jahr durchschnittlich 38 Stunden im Stau verloren, in Flensburg 27 Stunden und in Kiel 22 Stunden. In der Landeshauptstadt wurde aber noch eine spezielle Staufalle identifiziert: der Theodor-Heuss-Ring. Wer dort als Pendler unterwegs ist, musste über das Jahr gerechnet mit einer Verspätung von 27 Stunden klarkommen. Zusammen mit dem "Mittleren Ring" in München ist das laut Inrix damit der staureichste Straßenabschnitt Deutschlands. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 12:00

Corona-Variante Omikron: Erste Verdachtsfälle in SH

Bei drei Corona-Infizierten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg besteht der Verdacht auf Omikron. Gemeinsam mit zwei weiteren Kontaktpersonen sind die Rückkehrer einer Namibiareise jetzt in Quarantäne. Nach Angaben der Stadt Flensburg sollen die Proben jetzt zur Auswertung nach Berlin geschickt werden. Ergebnisse gibt es dann in ein bis zwei Wochen. Der Leiter der Landesmeldestelle Fickenscher geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die neue Variante früher oder später auch in Schleswig-Holstein nachgewiesen wird. Denn: Fünf Prozent aller positiven Tests müssen laut Verordnung auf Omikron untersucht werden. Noch wird bei fast allen Proben die Delta-Variante nachgewiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 07:00

Neue Bundesregierung: Freude und Kritik in Schleswig-Holstein

Die neue Bundesregierung steht. Nach FDP und SPD haben auch die Grünen dem Koalitionsvertrag zugestimmt. Das sorgt für unterschiedliche Reaktionen in Schleswig-Holstein: Jetzt könne die Klimaregierung starten, freute sich die designierte grüne Spitzenkandidatin für die Landtagswahl Monika Heinold. Vor dem Abstimmungsergebnis der Grünen hatte die SPD ihre Personalentscheidungen für das Kabinett bekannt gegeben. Dazu sagte SPD-Landeschefin Serpil Midyatli: Sie freue sich sehr, dass Deutschland erstmals ein Bundeskabinett bekommt, dem gleich viele Ministerinnen und Minister angehören. Zudem gebe es künftig erstmals eine Bundesinnenministerin. Kritik dagegen vom schleswig-holsteinischen CDU-Landesgruppenchef im Bundestag Johann Wadephul. Die künftige Verteidigungsministerin Lambrecht sei fachfremd und dem bundeswehrkritischen Lager der SPD zuzuordnen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 06:00

Stallpflicht gilt auch im Kreis Ostholstein

Ab sofort gilt im Kreis Ostholstein eine Stallpflicht für Geflügel. Nach Angaben des Kreises wurde bei einem verendeten Wildvogel das Virus H5N1, also die Geflügelpest nachgewiesen. Durch die Stallpflicht soll verhindert werden, dass Nutztiere durch frei lebende Wildtiere mit Krankheitserregern infiziert werden. Auch in anderen Teilen Schleswig-Holsteins hat es bereits zahlreiche Nachweise gegeben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 06:00

AOK Kundencenter: Zutritt nur noch mit Termin möglich

Angesichts der Corona-Lage und der politischen Beschlüsse zur Eindämmung des Virus hat die Krankenkasse AOK Nordwest von Dienstag an ihre Kundencenter in Schleswig-Holstein für den spontanen Besucherverkehr geschlossen. Persönliche Beratung sei dann nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Wer einen Termin für ein Kundencenter vereinbart hat, muss dort eine Maske tragen und die 3G-Regel einhalten. Besucher müssen also Ausweis oder Versichertenkarte ebenso mitbringen wie einen Impf- oder Genesungsnachweis oder eine aktuelle Testbescheinigung. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.12.2021 06:30

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.12.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Hendrik Schmidt

Corona in SH: Inzidenzwert steigt und steigt

Er liegt nun im landesweiten Durchschnitt bei 934,5. Drei Kreise sowie Lübeck, Flensburg und Kiel sind bereits über der 1000er-Marke. mehr

Videos