Stand: 22.11.2021 20:54 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Bombenentschärfung am Freitag im Kreis Stormarn

In Oststeinbek im Kreis Stormarn wird an diesem Freitag eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entschärft. Davon ist auch Glinde betroffen, teilte die Stadt auf ihrer Homepage mit. Die Entschärfung der Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg soll um 10 Uhr beginnen, dafür müssen ab 7:30 Uhr mehrere Straßen und Wohngebiete gesperrt werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 23.11.2021 06:00

Corona in SH: Inzidenz steigt über 140er-Marke

In Schleswig-Holstein sind innerhalb von 24 Stunden 677 neue Corona-Fälle gemeldet worden (Stand 22.11). 161 Menschen werden aktuell im Krankenhaus behandelt - 32 mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesmeldestelle bei 144,4, die Hospitalisierungs-Inzidenz bei 3,37. Die Stadt Neumünster ist weiterhin die Region mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz. Sie liegt bei 244,0 (Vortag: 237,8). Auch der Kreis Herzogtum Lauenburg klettert über die 200er-Marke: Dort beträgt die Inzidenz 210,4 (Vortag: 160,2). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 20:00

Geflügelpest: Aufstallungsgebot ab Dienstag in ganz Nordfriesland

In Nordfriesland breitet sich die Geflügelpest wieder stärker aus. Deshalb müssen im Kreisgebiet nun alle Geflügelhalter ihre Tiere einstallen. Dieses Aufstallungsgebot gilt nach Angaben der Kreisverwaltung ab Dienstag. Bisher galt die Pflicht lediglich für Geflügel auf den Inseln und Halligen, sowie entlang der nordfriesischen Küste. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 19:00

Stromausfall in Teilen von Nordfriesland behoben

Wie SH-Netz auf Twitter mitteilte, waren Teile von Breklum, Drelsdorf, Viöl, Norstedt, Almdorf, Arlewatt, Haselund, Löwenstedt, Bohmstedt und Goldebek zeitweise ohne Strom. Laut SH-Netz lag das Problem im Umspannwerk in Breklum. Das sei vom Netz gegangen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 18:30

Maskenpflicht nun auch in der Flensburger Innenstadt

Angesichts steigender Corona-Zahlen gilt ab Mittwoch auch in der Innenstadt von Flensburg Maskenpflicht. Betroffen sind der Bereich zwischen Norder- und Südermarkt sowie die Rote Straße, wie die Stadt am Montag mitteilte. Mit Kiel, Lübeck, Neumünster und Flensburg haben nunmehr die vier größten Städte im Land entsprechende Regeln. "Wir halten es ebenso wie andere Städte für erforderlich, dort wo es besonders wegen des Weihnachtsmarktes eng werden kann, eine Maskenpflicht einzuführen", erläuterte Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange. Sie bitte alle Flensburger und alle Gäste der Stadt um Verständnis, sagte die SPD-Politikerin. Flensburg hatte am Sonntag mit 146,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen die sechsthöchste Inzidenz aller Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 18:00

Erste Weihnachtsmärkte im Norden eröffnet

Unter anderem in Kiel, Flensburg, Neumünster, Husum, Heide und Lübeck sind die Weihnachtsmärkte seit Montag geöffnet - mit unterschiedlichen Corona-Regeln. Der Lübecker Weihnachtsmarkt gehört zu den größten Märkten in Schleswig-Holstein - vor der Corona-Pandemie kamen jedes Jahr rund zwei Millionen Besucher. Letztes Jahr fiel alles aus - dieses Jahr dürfen nur Menschen die Buden auf den belebten Plätzen besuchen, die 2G erfüllen - also entweder gegen Corona geimpft oder von Corona genesen sind. Und: Es gilt eine Maskenpflicht auf den belebten Plätzen und Straßen auf der Altstadtinsel. Auch in Neumünster sind die Weihnachtsbuden seit Montag geöffnet, es gilt Maskenpflicht und die 2G-Regelung. Die Regeln wurden sogleich vom Ordnungsamt stichprobenartig kontrolliert. In Kiel herrscht Maskenpflicht, ebenso ab Mittwoch auch in Flensburg. Auf den Weihnachtsmärkten in Kiel, Flensburg und Husum gilt draußen keine 2G-oder 3G-Regelung - in Innenräumen, wie in der Landesverordnung festgeschrieben, 2G. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 17:00

Dreifacher Mord: Anklage im Fall Dänischenhagen erhoben

Die Staatsanwaltschaft Kiel erhebt Anklage nach den Tötungsdelikten von Dänischenhagen und Kiel. Die Anklagebehörde wirft dem Beschuldigten nach eigenen Angaben Mord in drei Fällen vor. Er soll im vergangenen Mai seine von ihm getrennt lebende 43-jährige Ehefrau, ihren 53 Jahre alten Bekannten und einen 52-jährigen zweiten Mann erschossen haben. Im Fall des in Kiel erschossenen 52-Jährigen ging man zunächst davon aus, den Beschuldigten wegen Totschlags anzuklagen - jetzt lautet der Vorwurf doch Mord. Wann der Prozess gegen den Beschuldigten vor dem Kieler Landgericht beginnen kann, steht noch nicht fest. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 14:30

Hausärzteverband kritisiert Biontech-Rationierung

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigte Rationierung des Biontech-Impfstoffs sorgt bei den Hausärzten für Unmut. Der Vorsitzende des Landesverbandes, Dr. Thomas Maurer aus Leck, rechnet mit zusätzlichem Organisationsaufwand. Patienten seien dadurch verunsichert. Maurer betont zwar, Moderna sei ein guter Impfstoff. Er habe aber kein Verständnis dafür, dass nach seinem Kenntnisstand Hausärzte bei der Verteilung des Impfstoffs benachteiligt werden: "Man muss dazu auch Folgendes wissen: Eine Flasche Biontech ergibt sechs Impfdosen. Wenn ich eine Flasche Moderna öffne, habe ich 20 Impfdosen. Und wenn ich nachmittags irgendwann so ein Fläschchen aufmache, schaffe ich das in einer kleinen Praxis nicht nochmal 20 Leute zusammenzukriegen. Das ist etwas, was man in einem Impfzentrum mit hohem Durchsatz sicherlich leisten kann, aber in keiner normalen Praxis." | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 12:00

Feuer in Schönberg im Kreis Plön

In Schönberg im Kreis Plön ist am Montagmorgen in einer Auto-Lackiererei ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben eines Sprechers des Kreisfeuerwehrverbands Plön brach der Brand kurz nach 8 Uhr in einer Lackierkabine aus und verbreitete sich dann über die Lüftungsanlage im Werkstattgebäude. Drei Freiwillige Feuerwehren und der Rettungsdienst wurden alarmiert - 50 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Wegen der starken Rauchentwicklung rief die Feuerwehr die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Etwa gegen 10 Uhr konnten die Einsatzkräfte die letzten Glutnester löschen und die Einsatzleitung gab Entwarnung. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest - auch die Schadenshöhe ist noch unklar. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 12:00

A1 zwischen Reinbek und Lübeck: Bauarbeiten auf dem E-Highway

Wer abends und nachts auf der A1 zwischen Reinbek und Lübeck unterwegs ist, muss seit Montag mit etwas längeren Fahrtzeiten rechnen. Grund dafür sind Instandhaltungsarbeiten an den Oberleitungen des E-Highway, einer Teststrecke für Elektrolastwagen. Die Baustelle ist eine Wanderbaustelle, bei der immer zwei Spuren für die Arbeit gesperrt werden müssen. Der Verkehr wird dann einspurig daran vorbeigeführt. Die Bauarbeiten dauern bis zum 12. Dezember und gehen immer von acht Uhr abends bis sechs Uhr morgens. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 08:30

Neue Erkenntnisse nach mutmaßlichem Tötungsdelikt auf der A7

Nach dem Fund einer toten Frau auf der A7 bei Schuby am Samstag haben die Ermittler nun weitere Details bekanntgegeben. Demnach wurde das Tatmesser mittlerweile entdeckt. Und gegen einen 33 Jahre alten Mann wird wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, am Samstagmorgen auf der A7 auf dem Standstreifen angehalten und dann auf seine 31 Jahre alte Ehefrau mehrmals eingestochen zu haben. Das Motiv ist dabei noch völlig unklar. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau anschließend von einem Lkw erfasst wurde und an den Folgen des Aufpralls starb. Die Polizei sucht jetzt den Fahrer des Lkw und weitere Zeugen. Der 33-Jahre alte Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 08:30

Neue Corona-Regeln gelten

In Schleswig-Holstein gelten seit Montag wegen gestiegener Infektionszahlen wieder strengere Corona-Regeln. In der Freizeit gilt in Innenräumen 2G - geimpft oder genesen - und bei beruflichen Veranstaltungen 3G - also geimpft, genesen oder getestet. Ungeimpfte dürfen nun also zum Beispiel keine Freizeiteinrichtungen, wie Kinos oder Restaurants mehr betreten. Ausgenommen sind von dieser Regel Kinder bis zur Einschulung und Schüler bis zur Volljährigkeit, wenn sie regelmäßig in der Schule getestet werden. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann, muss das mit einer Bescheinigung nachweisen und einen negativen Test vorlegen, um Angebote, die unter die 2G-Regel fallen, nutzen zu können. Außerdem gilt nun auch wieder eine Maskenpflicht im Schulunterricht. Private Treffen innerhalb geschlossener Räume sind nur noch mit bis zu zehn ungeimpften Personen erlaubt. Kinder unter 14 Jahren zählen bei dieser Regel nicht mit. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 07:00

Corona in SH: Hospitalisierungsinzidenz weiter bei 3,23

In Schleswig-Holstein sind innerhalb von 24 Stunden 206 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit bei 135,9, die Hospitalisierungs-Inzidenz unverändert bei 3,23 (Stand 21.11.). Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt haben, beträgt 91.296. Nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) gelten etwa 83.200 Schleswig-Holsteiner als genesen. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle wurde im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 ein neuer Todesfall gemeldet, die Gesamtzahl liegt damit bei 1.773. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 07:00

Bäckereien im Land starten Aktion gegen Gewalt an Frauen

Rund 320.000 bedruckte Brötchentüten sollen im Laufe der Woche in Schleswig-Holstein unter die Bäckereikundschaft gebracht werden. Darauf der Slogan: "Gewalt kommt nicht in die Tüte" und die Nummer des kostenfreien Hilfetelefons, (08000) 11 60 16, an das sich Frauen, die häusliche Gewalt erleben oder erlebt haben, rund um die Uhr wenden können. Ingesamt 44 Bäckereien mit 300 Filialen im Norden machen mit. Organisiert wird die Aktion unter anderem vom Landesinnungsverband des Bäckereihandwerks - Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack ist Schirmherrin. Gemeinsam wollen sie so ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.11.2021 14:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
7 Min

Nachrichten 12:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 7 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.11.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kettensägen-Künstlerin Birgit Waniorek steht neben der von ihr gestalteten Skulptur "Schleswig-Holsteinchen". © NDR Foto: Christoph Klipp

Schleswig-Holstein als Holzfigur: Bieten und helfen Sie mit!

Wir versteigern die handgemachte Holzfigur "Schleswig-Holsteinchen" aus unserer Dokumentation zum 75. Landesgeburtstag für den guten Zweck. mehr

Videos