Stand: 30.06.2021 19:50 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Unwetter: Viele Einsätze in SH, Haus in Bad Schwartau abgesichert

Erneut hat ein Unwetter über Schleswig-Holstein für zahlreiche Einsätze gesorgt. Straßen wurden überspült, Keller liefen voll. In Bad Schwartau drohte ein Haus einzustürzen. Am Abend gab der Einsatzleiter in Bad Schwartau Entwarnung. Das Haus konnte durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW abgesichert werden. Die Bewohner konnte wieder in ihr Haus. Eine Baugrube an dem Gebäude war durch den Starkregen vollgelaufen. Das Wasser hat die Seitenwände weggespült, so dass eine Hausecke freigelegt wurde. 60 Einsatzkräfte waren vor Ort. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 19:00

Bad Oldesloe: Bombenentschärfung am Freitag

In Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) wird am Freitag ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Polizei und Stadt teilen mit, dass dann alle Menschen im Evakuierungsbereich um die Grabauer Straße bis spätestens 10 Uhr ihre Häuser verlassen müssen. Etwa 2.300 Menschen sind betroffen, darunter auch die Bewohner einer Senioreneinrichtung, sowie einer psychiatrischen Einrichtung. Mit der Entschärfung soll am Freitag um 12 Uhr begonnen werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 15:00

Arbeitsmarkt: Gut 89.000 Menschen arbeitslos gemeldet

Die Zahl der Arbeitslosen in Schleswig-Holstein ging im Juni deutlich zurück. Insgesamt waren nach Angaben der Regionaldirektion Nord der BA rund 89.200 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das waren 2.840 Menschen weniger als im Mai. Besonders deutlich zeigt sich auch in Schleswig-Holstein die Belebung am Arbeitsmarkt im Vorjahresvergleich: Gegenüber Juni 2020 sank die Zahl der Arbeitslosen um rund 7.500 (minus 7,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 5,6 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,1 Prozent. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 14:00

Corona in SH: Inzidenz bei 3,2

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist weiter gesunken. Nach Angaben der Landesmeldestelle vom Dienstag betrug die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche 3,2. 23 Menschen wurden den Angaben zufolge am Dienstag wegen Covid-19 in einem Krankenhaus behandelt, 3 weniger als am Vortag. 14 von ihnen lagen auf Intensivstationen und damit 4 weniger im Vergleich zum Montag; von ihnen wurden 12 beatmet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 08:00

Ende der Homeoffice-Pflicht - Mitarbeiter kehren an Arbeitsplätze zurück

Für Arbeitgeber endet am 1. Juli die Pflicht, Homeoffice anzubieten. Das sei die logische Konsequenz, angesichts der aktuellen Inzidenzen, findet der Unternehmensverband Nord. Viele Betriebe würden nun auf eine geordnete Rückkehr an die Arbeitsplätze während der Sommerferien setzen. Das haben zahlreiche Unternehmen wie Dräger, Brüggen, Freenet, TESA oder Dataport NDR Schleswig-Holstein bestätigt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund sieht das Ende der Homeoffice-Pflicht kritisch. Es komme zu früh, denn die Pandemie sei noch nicht vorbei, erklärte der DGB Nord. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 07:00

Impfzentren in Husum und Niebüll bieten Resteverimpfung an

In den beiden Impfzentren in Nordfriesland (Husum und Niebüll) ist es jetzt möglich, sich zu registrieren, um abends übriggebliebenen Impfstoff zu bekommen. Laut Kreis bleiben an beiden Standorten jeden Tag geringe Mengen des Impfstoffes von Biontech über. Wer aus Nordfriesland kommt, kann sich mit seinem Namen und seiner Mobilfunk-Nummer per Mail bei impfzentrum@messehusum.de für das Reste-Verimpfen anmelden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 06:00

OLG Schleswig: Eine Treppe ins Watt darf rutschig sein

Das Oberlandesgericht in Schleswig hat die Klage einer Frau abgewiesen, die in Büsum auf einer Watt-Treppe ausgerutscht war und sich den Oberschenkel gebrochen hatte. Sie klagte auf Schadenersatz und argumentierte, dass die Gemeinde Büsum die Regeln für Bodenbeläge nicht eingehalten habe. Schon die Richter am Landgericht in Itzehoe wollten dieser Argumentation nicht folgen, deswegen ging die Frau in Berufung. In Schleswig bekam sie nun einen Hinweis, dass der 11. Zivilsenat an dieser Entscheidung nichts auszusetzen habe und zog ihre Klage zurück. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.06.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.06.2021 | 19:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Gebäude der Regiokliniken in Pinneberg.

Bürgermeister: "Pläne für Regiokliniken sind eine Katastrophe"

Der Betreiber hatte angekündigt, beide Standorte in Pinneberg und Elmshorn bis 2030 schließen zu wollen - für einen Neubau. mehr

Videos