Stand: 21.06.2021 20:15 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona: Inzidenz in SH steigt auf 4,7

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein steigt zum ersten Mal seit Anfang Juni wieder leicht an. Der Wert (Datenstand 21.6.) liegt bei 4,7 (Vortag: 4,4). Es wurden insgesamt 21 neue Fälle gemeldet. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle wurde im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 kein neuer Todesfall gemeldet | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 06:00

Batterien für Elektro-Porsche kommen aus Itzehoe

Die Batterien für den künftigen elektrischen Porsche kommen aus Itzehoe. Das hat Porsche-Chef Oliver Blume am Montag bekannt gegeben. Der Sportwagenhersteller will in Tübingen eine Batteriefabrik errichten und das Itzehoer Unternehmen Customcells wird die dafür benötigten Hochleistungs-Batteriezellen entwickeln. Die Produktion soll 2024 beginnen. Der Staat fördert das Vorhaben mit 60 Millionen Euro. Dafür haben Porsche und Customcells ein neues Unternehmen gegründet - die Cellforce Group. Der Autokonzern hält knapp 84 Prozent der Anteile, die Entwickler aus Itzehoe die restlichen 16. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 22.06.2021 10:30

Isländer Fridjónsson nächster Zugang bei Holstein Kiel

Der isländische Fußball-Nationalspieler Hólmbert Aron Fridjónsson verstärkt zur neuen Saison den Zweitligisten Holstein Kiel. Wie die Schleswig-Holsteiner am Montagabend mitteilten, unterzeichnete der Angreifer einen Dreijahresvertrag bei der KSV. Der 28-Jährige wechselt vom italienischen Serie-B-Club Brescia Calcio an die Förde und ist nach Marcel Benger und Julian Korb der dritte Kieler Sommerzugang. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 15:30

Polizei sucht Zeugen nach Unfall auf B76

Die Polizei sucht Zeugen nach einem tödlichem Unfall im Kreis Plön. Bei dem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der B76 bei Schellhorn waren am Sonntag zwei Kleinkinder und die Mutter aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ums Leben gekommen. Der Vater wurde lebensgefährlich verletzt - ebenso zwei Frauen in dem anderen Auto. Die Unfallursache ist weiterhin unklar. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 14:30

Klappbrücke Lindaunis bleibt weiterhin gesperrt

Die Klappbrücke Linaunis bleibt voraussichtlich bis Donnerstag für den Verkehr gesperrt. Das teilte die Deutsche Bahn auf Anfrage mit. Demnach sind die Reparaturarbeiten an der Brücke noch immer nicht abgeschlossen. Seit fast einer Woche ist die Brücke bereits gesperrt, weil der Klappmechanismus nicht mehr richtig funktioniert. Bahnreisende die auf der Linie Flensburg - Kiel unterwegs sind müssen auch weiterhin über Neumünster ausweichen. Auf ihrer Internetseite hat die DB einen neuen Ersatzfahrplan veröffentlicht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 15:00

Günther befürwortet Bundestagswahl-Programm - Kritik von der SPD

Das Bundestagswahl-Programm der Union ist beschlossen. Kanzlerkandidat Laschet und CSU-Chef Söder haben es am Montag vorgestellt. Die Union verspricht darin einen Modernisierungsschub für Deutschland. CDU und CSU wollen Klimaschutz, wirtschaftliche Stärke und soziale Sicherheit verbinden. Ministerpräsident Daniel Günther sprach von einem starken Programm, er halte es für den richtigen Ansatz. Kritik kommt von der Landesvorsitzenden der SPD, Serpil Midyatli. Mit der Senkung der Unternehmenssteuer und der Abschaffung des Soli gebe es Steuergeschenke für die Reichen, so Midyatli. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 15:00

Flensburg: Polizist bei Einsatz schwer verletzt

Am späten Samstagabend ist ein Polizist während eines Einsatzes an der Flensburger Hafenspitze schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter ist ein 25 Jahre alter Mann. Wie die Polizei heute mitteilte, soll dieser zuvor einen 59-Jährigen in das Hafenbecken gestoßen haben. Als die Beamten die Anzeige aufnehmen wollten, soll der mutmaßliche Täter einem Polizisten unvermittelt ins Gesicht geschlagen haben. Laut Polizei wurde auch der 25-jährige Beschuldigte bei der Festnahme verletzt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 15:00

Anklage gegen einen Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung zugelassen

Im September 2019 hatte in Lübeck ein Lkw-Fahrer eine Radfahrerin überfahren - sie starb an den Folgen in einem Lübecker Krankenhaus. Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft Lübeck Anklage erhoben, das zuständige Amtsgericht sah aber keinen hinreichenden Tatverdacht für eine fahrlässige Tötung und wollte den Fall deshalb nicht verhandeln. Daraufhin legten im März dieses Jahres Staatsanwaltschaft und die Nebenklage eine sofortige Beschwerde bei der nächsthöheren Instanz ein. Resultat: Das Landgericht hat entschieden, dass das Amtsgericht den Fall nun doch verhandeln muss. Das hat am Montag eine Sprecherin der Lübecker Staatsanwaltschaft NDR Schleswig-Holstein bestätigt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 14:00

Modellprojekt: Drei Diskotheken in SH dürfen wieder öffnen

Im Rahmen eines Modellprojekts sollen insgesamt drei Diskotheken in SH öffnen dürfen - und zwar eine mit der Kapazität von 200, eine mit der Kapazität von 500 und eine mit der Kapazität von 2.000 Gästen. Noch bis zum 2. Juli können sich die Diskotheken und Clubs um die Teilnahme an dem Modellprojekt bewerben. Die Regeln, die dann gelten, sind streng: Über einen Zeitraum von vier Wochen dürfen sie drei Veranstaltungen abhalten. Dabei müssten die Betriebe unter anderem dafür sorgen, dass der "Luftaustausch engmaschig getrackt ist. Zudem müssen sie ein enges Test- und Kontrollregime führen", sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 13:00

DLRG warnt vor Risiken beim Baden in Flüssen und Seen

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Schleswig-Holstein warnt angesichts mehrerer tödlicher Badeunfälle in den vergangenen Tagen an Flüssen und Seen vor den Risiken beim Schwimmen in solchen Gewässern. Unter anderem der vom Schiffsverkehr verursachte Sog und der Wellenschlag machten das Schwimmen in Flüssen in der Nähe von Schifffahrtswegen gefährlich, sagt der DLRG-Landesgeschäftsführer Thies Wolfhagen. Hinzu kommen unterschiedlich starke - und in der Elbe wegen der Tiede auch noch wechselnde - Strömungen. Die Corona-Lockdowns hätten laut DLRG dazu geführt, dass Menschen im vergangenen Jahr weniger geschwommen sind und daher nicht so vorbereitet seien wie sonst. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 13:00

Weniger Verkehrstote auf Schleswig-Holsteins Straßen

Laut dem Statistischen Bundesamtes verunglückten vom Januar bis April 2021 insgesamt 2.932 Menschen im Straßenverkehr, 21,8 Prozent weniger als zwischen Januar und April des Vorjahres. Auch die Zahl der Verkehrstoten ging um 15 Fälle auf 23 zurück. Es gab 29,6 Prozent Schwerverletzte weniger ( insgesamt 420). Die Anzahl der Leichverletzten im Straßenverkehr sank um 20 Prozent - auf 2.489. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 11:30

Eiderbrücke ist gesperrt

Autofahrer müssen sich seit Montag auf der B5 bei Tönning (Kreis Nordfriesland) auf Umwege einstellen. Wegen Instandsetzungsarbeiten ist die Eiderbrücke die ganze Woche bis einschließlich Freitag (16 Uhr) voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 08:00

Vom Elbsog mitgerissen: Neunjährige in Kollmar weiter vermisst

In Kollmar (Kreis Steinburg) wird weiter eine Neunjährige vermisst. Das Mädchen aus Elmshorn war am Sonnabend am Elbstrand mit einer Freundin und deren Mutter baden gegangen und dann vom Elbsog mitgerissen worden. Außerdem wurde am Wochenende eine verunglückte 13-Jährige tot aus dem Einfelder See bei Neumünster geborgen. Im Müssener See (Kreis Herzogtum Lauenburg) starb ein 19-Jähriger beim Baden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 06:00

A1-Hitzeschäden bei Reinfeld und Scharbeutz repariert

Die Hitzeschäden auf der A1 sind repariert. Zwischen Reinfeld und dem Kreuz Lübeck ist die Fahrbahn bereits seit Sonntagmittag wieder frei. Dort hatten sich auf der Höhe Wesenberg durch die Hitze vier Betonplatten verschoben. Weitere Hitzeschäden gab es auf dem Abschnitt zwischen Scharbeutz und Pansdorf (Kreis Ostholstein). Der Schaden konnte nach Angaben einer Sprecherin der Autobahn GmbH des Bundes bislang nur notdürftig repariert werden. Richtung Süden gilt nun erstmal Tempo 60, Richtung Norden Tempo 80. Diese Woche sollen beide Schäden richtig repariert werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 21.06.2021 08:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.06.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mähdrescher erntet ein reifes Rapsfeld. © NDR

Die Tücken der Rapsernte: Ein Landwirt berichtet

Die Rapsernte hat begonnen. Die Erträge gehen seit einigen Jahren zurück. Warum ist das so? mehr

Videos