Stand: 08.03.2021 21:08 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Wechselunterricht ab Jahrgangsstufe 7

Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat angekündigt, dassin zehn Kreisen und kreisfreien Städten auch die Jahrgangstufen 7 und höher in ihre Klassenräume zurückkehrendürfen. Ab dem 15. März geht es für sie in den Wechselunterricht. Für Flensburg und vier weitere Kreise fällt eine Entscheidung, wie es ab der kommenden Woche weitergeht, erst am Mittwoch. Die Ministerin will zunächst das Infektionsgeschehen weiter beobachten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 17:00

Ab Dienstag: Impf-Terminvergabe für Priorität 2

Am Dienstag (9.3.) wird die Impf-Terminvergabe in Schleswig-Holstein auf die Prioritätsgruppe 2 ausgeweitet. Um 17 Uhr schaltet das Gesundheitsministerium die Online-Termin-Funktion für alle 860.000 Berechtigten in SH frei - unter www-impfen-sh.de. Zunächst sind 200.000 Termine zu vergeben. Auch Berechtigte der Prioriätsgruppe 1 können sich weiterhin anmelden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 17:00

Kitas in SH: Regelbetrieb in Lübeck und Pinneberg

Ab kommenden Montag (15.3.) dürfen in der Stadt Lübeck und dem Kreis Pinneberg wieder alle Kinder in ihre Einrichtung gehen, die Krippen, Kitas und Horte wechseln in den Regelbetrieb unter Coronabedingungen. Wie es ab dem 15. März in Flensburg, den angrenzenden Gemeinden im Kreis Schleswig-Flensburg sowie in den Kreisen Segeberg, Stormarn und Herzogtum Lauenburg weitergeht, wird erst Mittwoch entschieden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 18:00

Günther gibt Perspektive für Osterurlaub

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) möchte Hotels in Schleswig-Holstein über Ostern öffnen. Sollten sich die Infektionszahlen nicht verschlechtern, sehe er nicht, warum Menschen die Urlaubszeit nicht in Hotels- und Freienwohnungen verbringen sollten, sagte Günther der "Reinischen Post". Voraussetzung seien aber negative Corona-Tests und eine Nachverfolgung über Apps. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 13:00

Geldautomat gesprengt: Mehrjährige Haftstrafen für die Täter

Zwei Männer hatten Juli 2020 in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) einen Geldautomaten gesprengt und mehr als 100.000 Euro erbeutet. Ihre Flucht über die A7 in einem gestohlenen Auto machte Schlagzeilen. Das Landgericht Kiel hat am Montag eine mehrjährige Haftstrafen für die beiden Angeklagten verkündet. Der 26 Jahre alte Angeklagte muss für vier Jahre ins Gefängnis, der vier Jahre jüngere zwei Jahre und acht Monate. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 13:00

Schulbus-Ärger im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Seit dem 1. Januar gilt im Kreis Rendsburg-Eckernförde ein neuer Busfahrplan - und der sorgt gerade für die Schüler auf dem Weg zur Schule und nach Hause für viele Probleme: Die Busse fahren mal gar nicht, mal an der Haltestelle vorbei oder verfahren sich im Ort, so heißt es von vielen Eltern rund um die Gemeinde Heinkenborstel. Der Kreis erklärt, das liege am neuen Fahrplan mit neuen Routen, neuen Busse und auch neuen Fahrern. Corona-bedingt seien Schulungen verzögert. Mitte April solle ein überarbeiteter Plan in Kraft treten. Bis dahin sollen dann auch die anderen Probleme gelöst sein, so der Kreis. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 12:00

Mann in Brunsbüttel erstochen

In Brunsbüttel soll ein 29-jähriger Mann einen 25-jährigen Bekannten erstochen haben. Anschließend wurde er am Sonntagnachmittag dabei beobachtet, wie er von einer Kanalfähre in Brunsbüttel ins Wasser sprang, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weil er tiefe Schnittverletzungen an Armen und Händen hatte, kam er ins Krankenhaus. Dort vertraute er sich nach Polizeiangaben einer Krankenschwester an. Beamte der Kripo fanden die Leiche des 25-Jährigen in dessen Wohnung. Dort war es offenbar zu einem Kampf gekommen und der 25-Jährige war an seinen Verletzungen gestorben. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen, die Hintergründe der Tat sind noch unklar. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 08:00

Wenig Veränderung bei Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein

Die Corona-Infektionszahlen in Schleswig-Holstein sind am Sonntag weitgehend konstant geblieben: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (Datenstand 7.3.) bei 45,5 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner. Das hat das Gesundheitsministeriums in Kiel gemeldet. Am Vortag lag der Wert bei 45,8, am Sonntag vergangener Woche bei 50,0. Am Sonntag wurden 83 Neuinfektionen gemeldet, deutlich weniger als am Samstag (-238) und auch am Sonntag vor einer Woche (-96). Allerdings fallen die Zahlen an Wochenenden meist niedriger aus, weil nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten melden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 08.03.2021 06:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.03.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mitarbeiter stellen Stühle auf für den Außenbereich einer Gastronomie.

Nach langer Corona-Pause: Außengastronomie vor Wiedereröffnung

Ein Lichtblick - oder doch nicht? Morgen öffnet die Außengastronomie im Land wieder - doch nicht alle sind optimistisch. mehr

Videos