Stand: 07.02.2021 07:37 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Dänemark verschärft Einreiseregeln

Reisende, die über den Landweg oder Häfen nach Dänemark einreisen, müssen sich von heute an binnen 24 Stunden nach Ankunft einem Corona-Test unterziehen. Nach dem Test wird eine zehntägige häusliche Quarantäne verlangt, wie die dänische Regierung gestern bekannt gab. Flugreisende dürfen seit Januar nur mit einem negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, einreisen. Personen, die die Regeln nicht einhalten, droht eine Geldbuße von umgerechnet 470 Euro. Ausnahmen gelten für Menschen, die wichtige Güter transportieren, in Grenzgegenden in Norddeutschland oder Südschweden leben, sowie für Berufspendler. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 09:00

Ältestes Backsteinhaus in Lübeck entdeckt

Archäologen haben bei Umbauarbeiten in Lübeck das älteste Backsteingebäude der Stadt entdeckt. Es gehört zu den ältesten Backsteingebäuden in ganz Nordeuropa. Das hat die Stadt Lübeck mitgeteilt. Die Mauern stammen demnach aus dem Jahr 1170. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 12:00

Corona-Fall beim THW Kiel

Aufgrund eines positiven Corona-Tests bei einem Spieler des deutschen Handball-Meisters THW Kiel muss das für heute angesetzte Bundesliga-Spiel gegen den SC DHfK Leipzig verlegt werden. Auch die Champions-League-Partie der Kieler beim HC Motor Saporoschje in der Ukraine findet nicht statt. Das teilte der THW Kiel am Abend mit. Der betroffene Spieler, dessen Namen der Verein nicht nannte, sei sofort isoliert worden. Er zeige bisher keinerlei Symptome. Nach Rücksprache mit den Gesundheitsämtern sei der komplette Kader vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden, hieß es in der Club-Mitteilung. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 08:00

Sturm sorgt für Schneeverwehungen

In Teilen Schleswig-Flensburgs und Nordfrieslands hat der Sturm in der Nacht und am Morgen für Schneeverwehungen gesorgt. Aktuell ist die Landesstraße L268 zwischen Munkbrarup und Husby in beiden Richtungen gesperrt. Räumfahrzeuge sind im Einsatz. Bei Risum-Lindholm ist ein Rettungswagen in einer Schneewehe stecken geblieben. Glatte Straßen haben außerdem in der Nacht zu einem Autounfall bei Handewitt geführt. Der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus. Am vergangenen Abend war bereits ein Auto bei Niebüll von der Straße abgekommen und auf dem Dach im Graben gelandet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 07:30

Auto fährt in Mühlenstrom

Aus noch ungeklärten Gründen ist am Vormittag eine Autofahrerin zwischen Ellund und Gottrupel von der Straße abgekommen und in den Meyner Mühlenstrom gefahren. Die Autofahrerin war nach der Rettung nicht ansprechbar und wurde unterkühlt ins Krankenhaus gebracht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 13:00

Bahn stellt Fernverkehr teilweise ein

Der Fernverkehr der Bahn in Schleswig-Holstein wurde zum größten Teil vorsorglich eingestellt. Auch am Sonntag fahren keine Fernverkehrszüge aus Richtung Hamburg nach Kiel, Lübeck und Westerland. Das Unternehmen will vermeiden, dass Züge auf freier Strecke liegen bleiben. Bereits gekaufte Tickets können später genutzt oder kostenlos storniert werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.02.2021 07:30

Corona in SH: 282 neue Fälle gemeldet

In Schleswig-Holstein haben die Gesundheitsämter am Samstag (6.2.) 282 Corona-Neuinfektionen an das Land gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich demnach 37.880 Schleswig-Holsteiner mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. Etwa 31.600 gelten nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) als genesen. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle gab es im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 bisher 1.012 Todesfälle - 6 mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Schleswig-Holstein beträgt nach diesen Daten 64,4 (Vortag: 63,7). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.02.2021 10:00

Travemünde klagt über Tagestouristen

Die Lübecker Polizei hat im Raum Travemünde am Sonnabend viel mit Menschen zu tun, die sich nicht an die Corona-Schutzmaßnahmen halten. Grund sind nach Angaben der Beamten zahlreiche Tagestouristen, obwohl ihnen der Aufenthalt dort verboten ist. Der Polizei waren auf den Parkplätzen zahlreiche Autos mit auswärtigen Kennzeichen aufgefallen, die Touristen wurden aufgefordert, umgehend zurück zu fahren. Die Beamten zeigen in den Ostseebädern schon seit einigen Wochen vermehrt Präsenz und überprüfen, ob sich die Menschen an die Corona-Regeln halten. Zu größeren Vorfällen sei es aber nicht gekommen, hieß es. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 06.02.2021 15:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.02.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Pflegerin geht neben einer älteren Frau, die mit einem Rollatro geht. © NDR

Pflegeheime: Endlich wieder ein Lächeln sehen

Im Rahmen eines Modellprojekts werden die Lockerungen in den Pflegeheimen von der Uni und dem Gesundheitsamt Lübeck begleitet. mehr

Videos