Stand: 01.02.2021 20:46 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Günther nach Impfgipfel zuversichtlich

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) rechnet auch in den kommenden Wochen mit einer begrenzten Zahl von Lieferungen der Covid-19-Impfstoffe. Spitzenvertreter der Pharma-Unternehmen hätten für das zweite Quartal und den weiteren Jahresverlauf jedoch eine deutliche Ausweiterung der Lieferungen in Aussicht gestellt, sagte Günther am Montagabend in Kiel nach einem Spitzengespräch von Bund und Ländern zum Impfen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 02.02.2021 06:00

Zahl der Angriffe gegen Polizeibeamte nur leicht rückgängig

Kaum Großveranstaltungen, weniger Menschen auf der Straße - und trotzdem hat es im vergangenen Jahr bei uns im Land 1.170 sogenannte Widerstandshandlungen und tätliche Angriffe gegen Polizisten gegeben. Das geht aus den Antworten der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor. Die Zahl der Angriffe ging leicht zurück. 2020 wurden aber 42 Polizisten mehr verletzt als im Jahr zuvor, insgesamt 438. Der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft GdP, Torsten Jäger, vermutet, dass einige Menschen durch die Corona-Beschränkungen gereizter sind. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 17:00

Nord-Grüne wollen bei Bundes- und Landtagswahl Nummer eins werden

Die Grünen in Schleswig-Holstein wollen bei der Bundestagswahl im September und bei der Landtagswahl im nächsten Jahr in Schleswig-Holstein stärkste Kraft im Land werden. Das machten die Landesvorsitzenden Ann-Kathrin Tranziska und Steffen Regis am Montag in einem digitalen Pressegespräch deutlich. Damit wäre auch das Ziel verbunden, künftig den Ministerpräsidenten oder die Ministerpräsidentin zu stellen. Mit wem an der Spitze die Grünen in die Landtagswahl im Frühjahr 2022 ziehen werden, ist noch offen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 16:00

Ermittlungen gegen Hundebesitzer nach Reh-Drama am Lütjensee

Nachdem am Sonntag fünf Rehe im Lütjensee im Kreis Stormarn ertrunken sind, ermittelt jetzt die Polizei gegen einen Hundebesitzer. Die Landesforsten weisen in dem Zusammenhang darauf hin, dass in dem Gebiet rund um den See eine Leinenpflicht gilt. Zuvor hatten Spaziergänger Schüsse gehört und waren im Fall der toten Rehe deshalb von einer Treibjagd ausgegangen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 16:40

Aktion gegen sogenanntes Komasaufen gestartet

Bundesweit hat am Montag die Kampagne "bunt statt blau" begonnen - in Schleswig-Holstein gestartet von Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) und der Krankenkasse DAK Gesundheit. Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren sollen sich dabei mit den Folgen des sogenannten Komasaufens beschäftigen und entsprechende Plakate gestalten. Wie neueste Zahlen der Krankenkasse zeigen, kamen allein im Jahr 2018 fast 700 Kinder und Jugendliche in Schleswig-Holstein mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Schüler können ihre Plakate bis zum 30. April einreichen. Eine Jury kürt anschließend Landes- und Bundessieger. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 17:00

Polizeieinsatz in Lübeck beendet

Spezialeinsatzkräfte haben am Montag nach einer Sachbeschädigung bei einer Lübecker Bank einen bewaffneten Mann festgenommen. Der 26-Jährige soll gegen 13 Uhr mehrere Scheiben der Commerzbankfiliale in der Fackenburger Allee eingeschlagen haben. Wie die Polizei mitteilte, lief der Tatverdächtige anschließend in eine Kellerwohnung zwei Häuser weiter und verschanzte sich dort. Weil er mit einem Messer bewaffnet war, rückten auch Spezialeinsatzkräfte sowie Beamte einer Verhandlungsgruppe an. Um 17.12 Uhr erfolgte der Zugriff und die vorläufige Festnahme. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Wie sich später herausstellte, lag gegen den 26-Jährigen ein offener Haftbefehl vor, weil er Teile einer rechtskräftigen Geldstrafe nicht bezahlt hat. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 18:00

Weißer Ring: Lübecker Staatsanwaltschaft nimmt Berufung zurück

2019 musste sich der ehemalige Leiter der Opferschutzorganisation "Weißer Ring" in Lübeck vor Gericht verantworten - der Vorwurf: Sexuelle Belästigung. Davon sprach eine Richterin ihn im Indizienprozess frei. Die Lübecker Staatsanwaltschaft ging in Berufung. Nun hat die Anklagebehörde ihre Berufung gegen den Freispruch zurückgezogen. Grund sind Zweifel, wie glaubwürdig die Aussage der Hauptbelastungszeugin ist. Laut Staatsanwaltschaft hat ein zweites psychologisches Gutachten nun die Bedenken bestätigt. Die Ermittler sehen nach eigenen Angaben keine Erfolgsaussichten mehr für eine Verurteilung des Mannes, auch wenn weitere Zeuginnen ein bedrängendes und grenzüberschreitendes Verhalten des Angeklagten geschildert hätten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 14:00

Mann verstirbt nach Unfall in Niebüll

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall im Kreis Nordfriesland am Sonntag hat die Polizei weitere Einzelheiten bekannt gegeben. Nach Angaben der Beamten war ein 87-jähriger Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache in der Nähe von Niebüll mit einem entgegenkommenden Schweinetransporter zusammengestoßen. Der Fahrer des Lkw verlor die Kontrolle und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit dem Auto eines 32-Jährigen zusammen. Der 32-Jährige kam dabei ums Leben. Drei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Weil der Schweinelaster bei dem Unfall umkippte, gelangten die Schweie ins Freie. 60 der der insgesamt 160 Tiere mussten von einem Tierarzt getötet werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 11:00

Corona-Studie in Lübeck geht in die letzte Runde

Am Montag hat die siebte und damit letzte Runde der Elisa-Studie in Lübeck begonnen. Es handelt sich um Norddeutschlands größte Studie zur Verbreitung des Coronavirus. Die Wissenschaftler erhoffen sich Erkenntnisse zum starken Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Lübeck im November und Dezember vergangenen Jahres. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 10:00

Einrichtung für Quarantäne-Verweigerer in Neumünster einsatzbereit

Wer sich in Schleswig-Holstein hartnäckig einer auferlegten Corona-Quarantäne verweigert, dem droht seit dieser Woche an im Extremfall eine Unterbringung in einer eigenständigen Einrichtung auf dem Gelände der Jugendarrestanstalt Moltsfelde in Neumünster. Dort ist Platz für bis zu sechs Personen. Laut Landkreistag war bis zum Wochenende aber nicht absehbar, ob die Kreise davon bereits Gebrauch machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 07:30

Unfall mit sechs Verletzten auf der Autobahn 7

In der Nacht zu Montag hat es auf der A7 einen schweren Unfall gegeben. Mehrere Autos krachten zwischen Bönningstedt (Kreis Pinneberg) und Schnelsen-Nord ineinander. Insgesamt sechs Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, einer davon schwer. Die A7 war für rund drei Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt etwa 120.000 Euro. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 07:30

Corona in SH: 183 neue Fälle gemeldet

In Schleswig-Holstein haben die Gesundheitsämter am Sonntag (31.1.) 183 Corona-Neuinfektionen an das Land gemeldet. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle gab es im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 bisher 888 Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Schleswig-Holstein beträgt nach diesen Daten 80,1. Aktuell werden in den Krankenhäusern im Land 506 Menschen behandelt, die positiv auf Corona getestet wurden. 100 der Covid-Patienten befinden sich in Intensivtherapie, 60 Patienten müssen beatmet werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 01.02.2021 06:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.02.2021 | 10:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine brennende Kerze steht zur Corona-Gedenkaktion in einem Fenster © Imago Foto: Sascha Ditscher

Schleswig-Holsteiner gedenken den Opfern der Corona-Pandemie

Bürger sind dazu aufgerufen, sich an den Gedenkfeiern zu beteiligen und am Abend Kerzen in die Fenster zu stellen. mehr

Videos