Stand: 17.12.2020 21:32 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Wegen Corona: Lkw dürfen auch am Sonntag auf die Straße

Lastwagen dürfen jetzt auch sonntags fahren - Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hat das Fahrverbot für LKW an Sonn- und Feiertagen erst einmal ausgesetzt. Damit soll nach seinen Worten des Ministers in den nächsten Wochen sichergestellt werden, dass Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Arztpraxen und Corona-Impfzentren genügend Lieferungen bekommen. Gelten soll das erst einmal bis Ende Januar. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 20:00

Corona: Impfungen in SH sollen am 27.Dezember beginnen

Mit dem Impfen gegen das Coronavirus kann voraussichtlich am 27. Dezember in den Heimen im Land begonnen werden. Am Donnerstag berichtete Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) im Sozialausschuss des Landtages über den Stand der Vorbereitungen. Weil im ersten Schritt wohl erst einmal nur ein paar Tausend Impfdosen nach Schleswig-Holstein kommen, bedeutet das, dass erst da geimpft wird, wo es akut ist. Wann die Impfzentren im Land ihre Betrieb aufnehmen ist noch unklar. Das hängt davon ab, wie viel Impfstoff verfügbar ist. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 15:00

Vermisster aus Hamburg - Lübecker Mordkommission ermittelt

Im Fall des seit fast zwei Monaten vermissten Nils Hansen halten Polizei und Staatsanwaltschaft in Lübeck ein Gewaltverbrechen für möglich. Nun ermittelt die Mordkommission und sucht Zeugen. Der 47-jährige Hamburger wurde zuletzt am Nachmittag des 20. Oktober im Bereich von Güster im Kreis Herzogtum Lauenburg gesehen. Besonders dringend werden Zeugen gesucht, denen das Auto des Manns aufgefallen ist. Es wurde mehrere Tage nach seinem Verschwinden ausgebrannt in Geesthacht gefunden. Das Auto war ein dunkelgrauer Audi Q5 mit auffälligen schwarzen Felgen und Hamburger Kennzeichen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 15:00

Aktuell 583 Intenvivbetten im Land belegt

In Schleswig-Holstein sind aktuell 583 Betten auf Intensivstationen belegt. Insgesamt gibt es laut Gesundheitsministerium und Krankenhausgesellschaft (KGSH) 810 Intensiv-Betten im Land. An 710 der Betten ist eine invasive Beatmungsmöglichkeit vorhanden - davon sind aktuell 518 belegt. Von den 100 Betten ohne invasive Beatmungsmöglichkeit sind 65 belegt. Zusätzlich gibt es nach Informationen der KGSH 430 Not-Intensiv-Betten, die innerhalb von sieben Tagen einsatzfähig wären. Hierfür bräuchte man aber zusätzliches Personal und müsse Operationen verschieben. 401 dieser Betten haben dem Gesundheitsministerium zufolge eine Beatmungsmöglichkieit. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 15:00

Immer mehr Corona-Fälle im Bredstedter Alloheim

Im Bredstedter Alloheim schnellt die Zahl der Corona-Infizierten weiter in die Höhe: Nach Angaben des Anbieters sind mittlerweile 49 der 93 Bewohner positiv getestet worden. Auch elf Mitarbeiter sind infiziert. Der Kreis Nordfriesland nennt mit 64 Infizierten eine noch höhere Zahl. Das Gesundheitsamt habe sämtliche 70 Beschäftigten in Quarantäne geschickt, sagte der Regionalleiter der Pflegeheim-Kette Alloheim, Hans Markus Johannsen. Seinen Angaben zufolge helfen nun sieben Bundeswehrsoldaten im Service mit. Auch Fachkräfte aus anderen Heimen sowie aus der Leiharbeit springen ein. Die Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Helfer nannte er nicht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 13:00

Paketdienste haben mehr Arbeit denn je

Paketdienste haben in diesem Jahr mehr zu tun als jemals zuvor. DHL hat seinen Vorjahresrekord nach eigenen Angaben schon Ende November geknackt. Hermes berichtet, dass in Schleswig-Holstein 28 Prozent mehr Pakete ausgeliefert werden als im Vorjahr. In ganz Schleswig-Holstein hat Hermes deswegen Hunderte zusätzliche Fahrer eingestellt. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di sind darunter auch arbeitslose Taxifahrer. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 11:00

Seemann stirbt auf Frachtschiff - Corona nachgewiesen

Auf einem Frachtschiff in der Elbmündung ist ein Seemann gestorben, der mit dem Coronavirus infiziert war. Das Schiff war am frühen Donnerstagmoorgen im Elbehafen Brunsbüttel angekommen. Die Besatzung darf das Schiff nicht verlassen. Mittlerweile wurden alle 27 Seeleute auf das Virus getestet. Mit den Ergebnissen rechnet der Kreis Dithmarschen am Abend. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 16:00

Gesundheitsministerium: Planbare OPs verschieben

Das Gesundheitsministeirum hat bestimmte Krankenhäuser im Land aufgefordert, planbare Operationen zu verschieben. Grund ist die steigende Zahl der Menschen, die wegen einer Corona-Infektion in eine Klinik müssen. Aufgefordert sind die Krankenhäuser, die sich in erster Linie um Corona-Patientinnen und Patienten kümmern. Von den rund 700 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit im Land sind laut Ministerium derzeit noch 188 frei, weitere könnten einsatzbereit gemacht werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 06:00

Corona in SH: 322 Neuinfektionen gemeldet

Die schleswig-holsteinischen Gesundheitsämter melden 322 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. Das waren laut Land etwas mehr als eine Woche zuvor (297). Allerdings haben Flensburg, Lübeck sowie die Kreise Pinneberg und Nordfriesland keine Zahlen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ging leicht zurück und liegt landesweit bei 85,6. In den Krankenhäusern in Schleswig-Holstein werden 194 Covid-19-Patienten behandelt, 29 von ihnen befinden sich auf Intensivstationen (Stand Mittwochabend). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 06:00

Lübeck verbietet Tagestouristen in Travemünde

Die Hansestadt verschärft ihre Maßnahmen, um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus senken. Die Maskenpflicht wurde auf mehr Bereiche der Stadt ausgeweitet und es gilt ein Verbot für Tagestouristen in Travemünde. Nach Travemünde dürfen von Donnerstag bis Sonntag nur noch Lübecker oder diejenigen, die in Travemünde arbeiten müssen oder dort Verwandte aus dem engsten Familienkreis haben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 07:00

Wieder Bombenfund in Geesthacht

In Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist bei Bauarbeiten erneut eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt worden - auf dem Gelände des ehemaligen Bauhofs. Wie die Stadt mitteilte, soll die 220-Kilo-Bombe Donnerstag entschärft werden. Das Gebiet muss dann in einem 500-Meter-Radius ab 9 Uhr morgens gesperrt und bis spätestens 10 Uhr evakuiert werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.12.2020 08:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.12.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, setzt sich im Plenarsaal des Landtags einen Mund-Nasen-Schutz auf. © picture alliance/dpa | Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Gleich live: Was Günther beim Corona-Gipfel für SH erreichen will

Der Regierungschef erläutert ab etwa 11.15 Uhr im Landtag, mit welchen Positionen er in das Bund-Länder-Treffen geht. Video-Livestream

Videos