Stand: 13.11.2020 20:50 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

OVG Schleswig: Maskenpflicht an Grundschulen ist rechtmäßig

Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig hat die Maskenpflicht an den Grundschulen für rechtmäßig erklärt. Die Regelung sei nicht unverhältnismäßig, hieß es. Ein 7-jähriger Zweitklässler aus dem Kreis Pinneberg hatte den Antrag gegen die Maskenpflicht an Grundschulen beim OVG in Schleswig eingereicht. Die Richter wiesen diesen mit der Begründung ab, dass die Maskenpflicht erforderlich sei, um einem weiteren raschen Anstieg der Infektionszahlen entgegenzuwirken. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 20:00

AfD will Corona-Auflagen kippen

Die AfD will die Corona-Auflagen der Stadt Neumünster für ihren geplanten Parteitag Ende November mit einem Eilantrag kippen. Über den Antrag werden voraussichtlich bis Mitte nächster Woche entschieden, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts in Schleswig. Konkret will die AfD erreichen, dass die verhängte Teilnehmerbeschränkung für den 21. November gestrichen wird. Es sind maximal 100 Mitglieder erlaubt. Die Stadt argumentiert, dass nur die Wahl der Landesspitze auf dem Programm steht. Diese Position ist unbesetzt, seit die ehemalige Vorsitzende von Doris Sayn-Wittgenstein im August 2019 aus der Partei ausgeschlossen wurde. Die AfD hätte also schon vor der Corona-Pandemie wählen können, heißt es von der Stadtverwaltung Neumünster. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 19:00

Zwei Corona-Fälle auf Helgoland

Die Insel Helgoland meldet die ersten beiden Corona-Fälle. Nach Angaben von Bürgermeister Jörg Singer (parteilos) sind die beiden Helgoländer als Reiserückkehrer bereits seit Tagen in der vorgeschriebenen Quarantäne. Das weitere Verbreitungsrisiko schätzt Singer deshalb als sehr gering ein. Helgoland ist seit Anfang November für Touristen gesperrt. Wer aus beruflichen Gründen nach Helgoland reisen will oder als Helgoländer auf die Insel zurückkommt, muss einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 18:00

Nordländer kooperieren bei Aufnahme von Corona-Patienten

Die Norddeutschen Bundesländer wollen bei der Versorgung von Covid-19-Patienten enger zusammen arbeiten. Nach Angaben der schleswig-holsteinischen Landesregierung sollen Erkrankte gesteuert über eine Koordinierungsstelle in andere Bundesländer verlegt werden können, sollten die Kapazitäten in einem Land erschöpft sein. Bremen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein setzen damit einen Beschluss der Gesundheits- und der Innenministerkonferenz der Länder um. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 14:00

DFB-Pokal: Holstein Kiel gegen Bayern München erst im Januar

Holstein Kiel empfängt den Rekordmeister Bayern München im DFB-Pokal erst am 13. Januar (20.45 Uhr). Der Titelverteidiger aus München hatte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den Kieler Zweitligisten "aufgrund der enormen Anzahl der Spiele bis Weihnachten per Antrag um eine Verlegung gebeten". Dies teilten beide Vereine am Freitag mit. Die KSV Holstein hat dem Antrag zugestimmt. So soll den Bayern-Profis, die Belastungen in Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft schultern müssen, eine längere Regenerationszeit ermöglicht werden. Ursprünglich war die Partie im Kieler Holstein-Stadion für den 23. Dezember angesetzt gewesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 15:40

Corona-Hilfen: MP Günther erhöht erneut Druck auf den Bund

Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollen die Ministerpräsidenten am Montag in einer Videokonferenz eine Zwischenbilanz zu den geltenden Corona-Maßnahmen ziehen. Dabei soll es vor allem um die Auswirkungen des Teil-Lockdowns gehen. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) forderte im Vorfeld noch einmal, dass sich der Bund an seine Zusagen hält. Laut Günther würden - Stand jetzt - fast alle Betriebe keine Hilfen bekommen. Das solle sich ändern und die Landesregierung arbeite daran, dass die Zusagen vor Montag erfüllt werden. Die Bürgerinnen und Bürger müssten sich darauf verlassen können, dass der Bund gerade in Krisenzeiten zu seinem Wort stehe, so Günther weiter. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 15:00

Winterdienst in Schleswig-Holstein startklar

Schleswig-Holsteins Straßenmeistereien haben ihre Salzhallen für den Winterdienst gefüllt. "Unsere Meistereien haben aktuell gut 30.000 Tonnen Streumittel eingelagert, sind also gut vorbereitet", sagte Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) am Freitag beim offiziellen Start des Winterdienstes in der Autobahn- und Straßenmeisterei Schleswig-Schuby. Laut dem Chef des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, Torsten Conradt, ist bei winterlicher Witterung ein 24-Stunden-Streu- und Räumdienst auf den Autobahnen gewährleistet. Auf allen anderen wichtigen Straßen werde ab 3.00 Uhr bis 22.00 Uhr nach Bedarf geräumt und gestreut. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 16:00

Frauenleiche in Schuby: Haftbefehl gegen Ehemann

Nach dem Fund einer Frauenleiche in einer Doppelhaushälfte in Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg) ist der Ehemann ins Visier der Ermittler geraten. Gegen den 47-Jährigen sollte noch am Freitag Haftbefehl wegen dringenden Verdachts eines Tötungsdeliktes beantragt werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die 41 Jahre alte Frau war laut Obduktionsergebnis durch äußere Gewalteinwirkung gestorben. Der Verdächtige liegt im Krankenhaus und konnte bisher noch nicht vernommen werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 12:00

Lübecker Unternehmer im Fokus der Steuerfahndung

Ein Lübecker Bauunternehmer wird verdächtigt, Sozialabgaben und Steuern im großen Stil hinterzogen zu haben. Nach Angaben des Hauptzollamtes Kiel geht es um mehr als eine Million Euro. 80 Kräfte des Zolls und der Steuerfahndung durchsuchten am Donnerstag gleichzeitig acht Geschäftsräume und Privatwohnungen des Unternehmers. Die Fahnder schlugen gleichzeitig in Lübeck, Pinneberg und Seevetal zu. Beweismittel wurden sichergestellt und Vermögen beschlagnahmt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 12:00

Ein Verletzter bei Feuer in Rethwisch

Bei einem Brand auf einem Resthof in Rethwisch (Kreis Steinburg) ist am Vormittag ein Mann verletzt worden. Laut Rettungsleitstelle hatte eine Sauna im Obergeschoss Feuer gefangen. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl des Hauses über. Der Mann verletzte sich bei dem Versuch, die Flammen zu löschen - er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens stehen noch nicht fest. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 11:00

Geschäfte haben Probleme mit Maskenverweigerern

Maskenverweigerer sorgen zunehmend für Probleme in Geschäften in Schleswig-Holstein. Der Einzelhandelsverband Nord berichtet, dass es in Läden immer häufiger zu teils heftigen Diskussionen komme. In einigen Fällen sind demnach uneinsichtige Kunden auch aus den Geschäften geschickt worden. Problematisch ist es für Händler offenbar auch, dass sie nicht immer erkennen, ob Menschen aufgrund von Behinderung oder Krankheit womöglich keinen Mundschutz tragen müssen. Deshalb fordert der Handelsverband vom Land eine einheitliche Bescheinigung dafür, die im Laden vorgezeigt wird. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 06:00

Prozess um getöteten Bauarbeiter: Zehn Jahre Haft

Weil er einen Handwerker mit einem Messer getötet haben soll, muss ein 55-Jähriger aus Glinde für 10 Jahre und 4 Monate ins Gefängnis. Das Hamburger Landgericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im vergangenen Jahr einen Verputzer zunächst mit einer Alustange verprügelte und dann mit drei Messerstichen tötete. Hintergrund war laut Gericht, dass der Handwerker trotz eines Vorschusses nicht mit vereinbarten Arbeiten begonnen hatte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 08:00

192 weitere Corona-Fälle in SH

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein ist innerhalb eines Tages um 192 gestiegen. Das teilte die Landesregierung mit (Datenstand 12.11.). Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 213. Wie die Landesregierung weiter mitteilte, haben sich somit seit Beginn der Pandemie 10.903 Menschen nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert. In den Krankenhäusern in Schleswig-Holstein werden 119 Covid-19-Patienten behandelt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 08:00

Eckernförde beendet Kreuzfahrtgeschäft

Eckernförde sagt "Nein" zu Kreuzfahrtschiffen. Sie sollen von 2022 an nicht mehr in der Bucht vor der Stadt ankern dürfen, um mit Booten Touristen an Land zu bringen. Die Ratsversammlung der Stadt hat am Abend einen entsprechenden Antrag mit den Stimmen von Grünen, SPD, Linke und FDP beschlossen.| Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 06:00

Feuer in Hotel in Kaltenkirchen

In Kaltenkirchen hat in der Nacht der Dachstuhl eines Hotels Feuer gefangen. Nach Angaben der Rettungsleitstelle waren etwa zehn Menschen in dem Gebäude. Sie konnten alle unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Einige Bewohner seien nun in anderen Unterkünften untergebracht, hieß es. Die Brandursache ist noch unklar. Das Gebäude ist zum Teil eingestürzt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 06:30

Corona-Hilfen: Abschlagszahlungen Ende November

Vom Teil-Lockdown betroffene Unternehmen sollen noch in diesem Monat Geld bekommen. Das teilten Finanz- sowie Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Berlin mit. Geplant sind zunächst Abschlagszahlungen, die ab Ende November ausgezahlt werden. Solo-Selbstständige sollen eine Abschlagszahlung von bis zu 5.000 Euro erhalten, Unternehmen bis zu 10.000 Euro. Schleswig-Holstein begrüßt diese Entscheidung, sieht aber weiter Nachbesserungsbedarf. Dabei geht es vor allem um Unternehmen und Selbstständige, die mittelbar vom Teil-Lockdown im November betroffen sind. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 06:00

Stadt Kiel plant vier Corona-Impfzentren

Wie Kiels Gesundheitsdezernent Gerwin Stöcken (SPD) mitteilte, will die Stadt ab Dezember theoretisch in der Lage sein, täglich 1.200 Menschen zu impfen. Die vier geplanten Standorte liegen im Norden nahe des Nord-Ostsee-Kanals, im Westen am Citti-Park, im Süden in Elmschenhagen oder Wellsee und im Osten nahe der Schwentine. Der Kreis Rendsburg-Eckernförde plant mit drei bis vier Impfzentren, die pro Standort etwa 70.000 Einwohner versorgen sollen. Mögliche Standorte seien unter anderem Rendsburg und Eckernförde, so der Kreis. Wo genau geimpft wird, entscheidet am Ende das Sozialministerium. Eine landesweite Übersicht über alle bisher möglichen Orte für Testzentren gibt es laut Ministerium noch nicht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.11.2020 06:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © Fotolia.com Foto: Ralf Gosch, Otto Normal

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.11.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Impfzentren in SH: So sehen die Pläne aus

28 Impfzentren wollen Land und Kommunen aufbauen. Dafür werden Gebäude hergerichtet und Personal rekrutiert. mehr

Freilandgänse stehen auf einer Wiese auf dem Geflügelhof Hachmann bevor sie später in einen Folienstall begleitet werden. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Vogelgrippe auf Gänsefarm in Dithmarschen

Die 659 Tiere des Betriebs in Dithmarschen wurden gemäß der Geflügelpest-Verordnung getötet. mehr

Menschen in einer Gruppe stehen im Gegenlicht auf einer erhöhten Rasenfläche. © imago-images Foto: photothek

Corona: SH will private Kontakte nicht noch weiter beschränken

Die Landesregierung geht einen Sonderweg: Sie will bei Treffen von maximal zehn Personen bleiben. mehr

Ein Royal flush Poker-Blatt liegt auf grünem Hintergrund. © imago images / Panthermedia Foto: imago images / Panthermedia

Lübeck: Illegale Pokerrunde auf frischer Tat ertappt

Acht Personen haben an einem Pokertisch in einem Bürogebäude gespielt. 20.000 Euro wurden sichergestellt. mehr

Videos