Stand: 23.10.2020 18:46 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Oberverwaltungsgericht kippt Beherbergungsverbot in SH

Schleswig-Holsteins Oberverwaltungsgericht hat das sogenannte Beherbergungsverbot für Touristen aus Corona-Hotspots gekippt. Das Gericht in Schleswig stufte die Regelung am Freitag als rechtswidrig ein. Es erklärte die Regelung in einem Eilverfahren für außer Vollzug gesetzt, bis eine Entscheidung in der Hauptsache getroffen ist. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 18:00

Tödlicher Streit um Drogenhandel in Lübeck vor Gericht

Nach einem tödlichen Streit im Lübecker Drogenmilieu müssen sich seit Freitag zwei Männer vor Gericht verantworten. Am ersten Verhandlungstag hat die Staatsanwältin den beiden gefährliche Körperverletzung und Totschlag vorgeworfen. Auf einem Supermarktparkplatz war im Frühjahr ein Streit um den Absatz von Rauschgift eskaliert. Ein 32-jährige Angeklagte soll einen Kontrahenten zu Boden gebracht und auf ihn eingeschlagen haben. Der jüngere Angeklagte - 27 Jahre alt - soll einen anderen Mann geschlagen und dann mit einem Klappmesser in den Hals gestochen haben. Das 21-jährige Opfer starb noch vor Ort. Die beiden Männer wollen sich vorerst nicht äußern. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 18:00

"Honfleur" verlässt FSG

Die halbfertige Großfähre "Honfleur" an der Flensburger Werft wird voraussichtlich am Sonntag nach Norwegen geschleppt. Das teilte ein Sprecher der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) mit. Die Fahrt soll morgens um 7 Uhr beginnen. Eine französische Reederei hatte nach der Insolvenz der FSG den Auftrag für das Schiff storniert. Es gehört nach einem Vergleich dem norwegisch geleiteten Unternehmen Siem, das die Fähre nicht in Flensburg zu Ende bauen lassen will. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 16:30

Berufsbildungszentrum Schleswig wegen Corona geschlossen

3.300 Schüler des Berufsbildungszentrums in Schleswig, Kappeln und Kropp (Kreis Schleswig-Flensburg) sind am Freitag zuhause geblieben. Mindestens vier Schüler wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Laut BBZ gibt es rund 200 Kontaktpersonen, von denen einige jetzt getestet werden sollen. Zwei der positiv getesteten Schüler arbeiten als Aushilfe in dem Hotel Wikingerhof in Kropp, wie der Kreis Schleswig-Flensburg mitteilte. Hier haben sich in den letzten Tagen mehrere Mitarbeiter mit dem Virus angesteckt. Nach Angaben des Kreises sind insgesamt 18 Personen positiv auf COVID-19 getestet worden. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 16:30

Dithmarschen und Stormarn knapp unter dem Corona-Inzidenzwert von 50

In mehreren Kreisen in Schleswig-Holstein steigen seit Tagen die Corona-Neuinfektionen deutlich an. Der Kreis Dithmarschen und der Kreis Stormarn melden mittlerweile Inzidenzwerte von knapp 50. Die Zahl gibt die registrierten Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche an und liegt nach neuesten Angaben der Dithmarscher Kreisverwaltung bei 47,3. Der Kreis Stormarn meldet 23 Neuinfektionen und einen Inzidenzwert von 48. Der Kreis Dithmarschen weitet nun seine Schutzmaßnahmen auf den gesamten Kreis aus. Bisher galt eine Maskenpflicht und Sperrstunde nur für die Stadt Heide, wo bisher die meisten Fälle zu verzeichnen waren. Die Kreise Ostholstein und Pinneberg und Stormarn hatten bereits die erste kritische Marke von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner überschritten. Nach einem Corona-Ausbruch in einem Hotel in Timmendorfer Strand hat der Kreis Ostholstein deshalb nun eine Maskenpflicht und andere Beschränkungen für das Ostseebad erlassen. Und auch der Kreis Pinneberg reagiert auf die steigenden Zahlen: Maske auf heißt es jetzt auch in einigen öffentlichen Bereichen in Elmshorn und Uetersen. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 17:00

Unternehmensverband Nord fordert Unterstützung von Politik

Das Jahr 2020 markiere den schwersten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit, sagte der Leiter des Prognosezentrums des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Stefan Kooths, beim Jahrestreffen von Unternehmensverband Nord und Industrieverband Hamburg. Aber die Aussichten, schnell aus der Krise herauszukommen, seien gut. Der Unternehmensverband Nord fordert Unterstützung von der Politik: Die Digitalisierung müsse anders angepackt werden und Steuererhöhungen seien derzeit kein Mittel der Wahl. Außerdem müsse ein zweiter Lockdown unter allen Umständen verhindert werden. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 12:00

Mehr als 5.000 Anträge von Studenten für Überbrückungshilfen

Das Studentenwerk Schleswig-Holstein hat eine Bilanz zu den Überbrückungshilfen gezogen. Studierende konnten sie für die Monate Juni bis September beantragen - zum Beispiel, wenn sie ihren Nebenjob verloren hatten und ihre Eltern sie nicht mehr unterstützen konnten. Mehr als 5.500 Anträge sind beim Studentenwerk eingegangen - rund 65 Prozent wurden bewilligt. Knapp 1,6 Millionen Euro müssen nicht mehr zurückgezahlt werden. Nun ruht die Überbrückungshilfe, denn es gibt laut Bundesbildungsministerium wieder mehr Jobs für Studierende. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 13:00

Neumünster sagt verkaufsoffenen Sonntag ab

Die Stadt Neumünster hat den für dieses Wochenende geplanten verkaufsoffenen Sonntag abgesagt. Das teilte das Pressebüro im Rathaus mit. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt knapp unter 35 Infektionen auf 100.000 Einwohner gerechnet. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, wegen der aktuellen Corona-Lage sei aber nicht zu verantworten dass es zu Menschenansammlungen in der Stadt komme, so Neumünsters Oberbürgermeister Olaf Tauras (CDU). Kritik kommt vom Handelsverband Nord. Geschäftsführerin Mareike Petersen bezeichnete die Absage als "sehr ärgerlich". Den Unternehmen seien bereits Personal- und Werbekosten entstanden - und das in der ohnehin schon sehr schwierigen finanziellen Lage. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 14:00

Kernkraftwerk in Brokdorf wieder am Netz

Das Kernkraftwerk in Brokdorf im Kreis Steinburg ist seit Freitagmorgen wieder am Netz. Nach Angaben einer Sprecherin ist die letzte Jahres-Revision des Kraftwerks abgeschlossen. Die Arbeiter haben dabei unter anderem mehr als 70 neue Brennelemente in den Reaktor eingesetzt. Brokdorf soll spätestens am 31. Dezember 2021 endgültig vom Netz gehen.Zuvor hatte das Flensburger Tageblatt darüber berichtet. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 10:00

Rendsburg will Bund wegen stockender Verkehrsprojekte verklagen

Lange Bauarbeiten am Kanaltunnel, eine marode Rader Hochbrücke und noch keine neue Schwebefähre: Die StadtRendsburg will nun die Bundesregierung verklagen. Die Ratsversammlung stimmte am Abend einstimmig dafür. Es geht auch um Schadenersatz. "Wir sind davon überzeugt, dass die Rendsburger Innenstadt unter der Situation mit dem maroden Tunnel sehr gelitten hat", sagte Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) NDR Schleswig-Holstein. Er will jetzt bei der Vorbereitung der Klage auch mit Unternehmen zusammenarbeiten. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 09:00

Sperrung der A1 bei Hamburg am Wochenende

Weil eine marode Brücke abgerissen werden muss, wird die A1 bei Hamburg das ganze Wochenende lang gesperrt - von Freitagabend, 20 Uhr, bis Montagfrüh. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Billstedt und Moorfleet in beiden Richtungen. Auf den Ausweichstrecken werden lange Staus erwartet. Am Wochenende gehen unter anderem in Niedersachsen und Bremen die Herbstferien zu Ende. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 08:30

Corona: 136 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 6.284 Coronavirus-Infektionen (Datenstand 22.10.) nachgewiesen worden. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 136 Sars-CoV-2-Infektionen mehr. Gemeldet wurden bis Freitag 164 Todesfälle, einer mehr als am Tag zuvor. 43 Menschen werden in Kliniken behandelt. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 06:00

Dänemark macht Grenzen dicht - Ausnahme für SH

Schleswig-Holsteiner sind zunächst ausgenommen, aber alle anderen Deutschen dürfen von Sonnabend an nicht mehr ohne triftigen Grund nach Dänemark reisen. Angesichts der hohen Zahl an Corona-Neuansteckungen schließt Dänemark weitgehend seine Grenze für Urlauber aus Deutschland. Das hat das dänische Außenministerium mitgeteilt. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 06:00

Toter auf Spielplatz in Grönwohld

Auf einem Kinderspielplatz in Grönwohld bei Trittau im Kreis Stormarn ist gestern ein toter Mann gefunden worden. Nach Angaben der Polizei war der Tote 22 Jahre alt und kommt aus Grönwohld. Die Staatsanwaltschaft geht nach eigenen Aussagen von einem Verbrechen aus, die Mordkommission untersucht den Fall jetzt. Wie der Mann starb, ist unklar. Auch zu den Hintergründen der Tat gibt es noch keine Informationen. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 06:00

Neue Regeln für die Mund-Nase-Bedeckung in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat am Donnerstag die Ausweitung der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beschlossen. Ab morgen (24. Oktober) gilt die Maskenpflicht in Gaststätten für Beschäftigte und Gäste in Bereichen mit Publikumsverkehr innerhalb und außerhalb geschlossener Räume. Ausgenommen sind Gäste während des Aufenthaltes an ihren festen Steh- oder Sitzplätzen. Für Beschäftigte in Verkaufs- und Warenausgabestellen des Einzelhandels, in abgeschlossenen Verkaufsständen und in überdachten Verkehrsflächen von Einkaufszentren in den Bereichen mit Publikumsverkehr sowie auf Wochenmärkten gilt ebenfalls eine Maskenpflicht. Neu geregelt wird außerdem, dass das Tragen eines Kunststoffvisiers (Face Shield) nicht mehr ausreicht. | NDR Schleswig-Holstein 23.10.2020 05:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.10.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Bewohnerin des "Hauses zum Steertpogg" genießt in einem Sessel die Sonne, die durch die Terassentür hereinfällt. © NDR

Corona im Pflegeheim: Eine Heimleiterin berichtet

Im "Haus zum Steertpogg" in Norderstedt hatten sich innerhalb eines Monats 40 Bewohner und 16 Mitarbeiter mit Corona infiziert. mehr

Ein Feuerwerk erstrahlt den Himmel. © Fotolia.com Foto: DeVice

Silvester in SH: Feuerwerk erlauben oder verbieten?

Ein Thema bei den heutigen Bund-Länder-Gesprächen wird auch Silvester sein - und die Frage: Soll Böllern erlaubt sein? mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor des biopharmazeutischen Unternehmens Curevac eine blaue Flüssigkeit. © dpa Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: 251 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 13.304 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen heute Abend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr

Videos