Stand: 16.03.2022 16:47 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein / Lauenburg / Lübeck

Russland-Sanktionen haben Auswirkungen auf regionale Wirtschaft

Die Sanktionen gegen Russland haben wirtschaftliche Auswirkungen bis in unsere Region. Betroffen ist auch die Lübecker Hafenwirtschaft.Etwa 2.000 Fahrzeuge werden normalerweise täglich am Lübecker Skandinavienkai verschifft oder ausgeschifft. Seit die EU Sanktionen beschlossen hat, gibt es deutliche Rückgänge im Fährverkehr, zum Beispiel nach Schweden, Finnland und Lettland. Über diese Länder gelangten bisher Waren nach Russland. Wie sehr sich die Russland Sanktionen auf den Umsatz der Lübecker Hafengesellschaft auswirken, kann die Geschäftsführung nach eigenen Angaben noch nicht konkret beziffern. Erstmal bleiben die Waren auf dem Gelände stehen. Eigentlich wollte die Lübecker Hafengesellschaft ihr Russland-Geschäft weiter ausbauen. Vor sieben Jahren hat die LHG dazu in Sankt Petersburg sogar ein Auslandsbüro eröffnet. Das wurde jetzt geschlossen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2022 16:30 Uhr

Lübeck will Nahverkehr billiger machen

In Lübeck soll es von August an bei Bus und Bahn nur noch zwei Tarifzonen geben. Die fehlenden Einnahmen von rund 2,6 Millionen Euro pro Jahr würde die Stadt übernehmen. Seit Jahren müssen die Lübecker Bürger aus den äußeren Stadtteilen wie Schlutup, Kücknitz, Travemünde, Buntekuh und Moisling die Preisstufe 3 im Öffentlichen Nahverkehr bezahlen. Das könnte sich nun ändern: Die Fahrpreise würden sich um rund 20 Prozent reduzieren. Unklar ist noch, ob die Streichung der Tarifzone 3 auch in den Umlandgemeinden wie Stockelsdorf, Bad Schwartau, Groß Grönau und Herrnburg gilt. Eine endgültige Entscheidung trifft die Bürgerschaft am 31. März. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2022 08:30 Uhr

Hausschwein versetzt Schafsherde in Aufregung

In Ahrensbök (Kreis Ostholstein) hat ein Mini-Hausschwein eine Herde trächtiger Schafe in Aufregung versetzt. Ein Schaf fiel dabei laut Polizei in einen Wasserlauf. Der Schäfer alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Sie konnten die Halterin des Schweins ausfindig machen. Am Ende gab es ein Happy End: Der Schäfer konnte sein Tier aus dem Wasser befreien und die Halterin bekam ihr Hausschwein zurück. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.03.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen. © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Frauen lösen sich oft erst nach Jahren aus Gewaltspirale

Viele Frauen schämen sich oder befinden sich in einer starken finanziellen oder emotionalen Abhängigkeit. mehr

Videos