Stand: 20.04.2018 13:23 Uhr

Umfrage: Große Zustimmung für Jamaika-Koalition

Ein Jahr nach der Landtagswahl und rund zwei Wochen vor der Kommunalwahl in Schleswig-Holstein kann das Jamaika-Bündnis die Schleswig-Holsteiner offenbar wie keine andere Koalition in den vergangenen 20 Jahren überzeugen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von NDR Schleswig-Holstein. Mehr als zwei Drittel sind laut Umfrage sehr zufrieden oder zufrieden mit der Arbeit der Bündnispartner - das ist auch im Bundesvergleich der Spitzenwert. Vor allem CDU und Grüne können in dem Dreier-Bündnis offenbar punkten.

Sonntagsfrage und Regierungszufriedenheit

CDU und Grüne deutlich im Plus, Verluste für SPD und FDP

In der Sonntagsfrage liegt die CDU in der Wählergunst deutlich vor der SPD. Wenn am kommenden Sonntag in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt würde, kämen die CDU auf 34 Prozent und würden damit im Vergleich zur Landtagswahl im vergangenen Mai 2 Prozentpunkte hinzugewinnen. Erhebliche Verluste muss laut Umfrage die SPD in Schleswig-Holstein einstecken, die 22 Prozent auf sich vereint - ein Minus von gut 5 Prozentpunkten. Die Grünen können ihren Rückhalt deutlich ausbauen und kommen auf 18 Prozent, das ist ein Plus von mehr als fünf Prozentpunkten im Vergleich zur Landtagswahl im vergangenen Mai. Die FDP dagegen muss Verluste verbuchen und kommt aktuell auf 8 Prozent, dreieinhalb Prozentpunkte weniger als vor einem Jahr. Stabil dagegen die AfD mit aktuell 6 Prozent und der SSW mit 3 Prozent. Die Linke legt zu und käme derzeit auf 6 Prozent.

Interesse an Kommunalwahl hoch

Rund zwei Wochen vor der Kommunalwahl ist das Interesse offenbar etwas höher als vor fünf Jahren. Insgesamt sagen 6 von 10 Wahlberechtigten, sie seien sehr stark oder stark interessiert (61 Prozent/+ 2). Als größte Probleme werden von den befragten Wahlberechtigten der Zustand in der Infrastruktur (45 Prozent) sowie die Verbesserung der Situation im Bildungsbereich (29 Prozent) genannt. Jeder dritte Schleswig-Holsteiner traut am ehesten der CDU zu, die wichtigsten kommunalen Probleme zu lösen (32 Prozent). Im Vergleich zur Kommunalwahl 2013 ist das Vertrauen in die Christdemokraten damit um drei Prozentpunkte gewachsen. Jeder Fünfte vertraut auf die SPD (20 Prozent), das ist ein deutlicher Rückgang von 8 Prozentpunkten im Vergleich zur Kommunalwahl 2013.

Fragen rund um die Kommunalwahl

Habeck und Günther beliebteste Politiker im Norden

Beliebteste Politiker sind Umweltminister Robert Habeck von den Grünen (68 Prozent/+ 7) und Ministerpräsident Daniel Günther von der CDU (65 Prozent). Gegenüber der Landtagswahl im Mai vergangenen Jahres konnte der Regierungschef seine Beliebtheitswerte um 18 Prozentpunkte steigern. Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) folgt auf Platz 3 mit 42 Prozent (+ 1). Eine eher mittlere Bewertung erhält der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Ralf Stegner (34 Prozent / - 7). Er ist zwar neben Robert Habeck und Daniel Günther der bekannteste Spitzenpolitiker in Schleswig-Holstein, zieht aber mit Abstand die meisten negativen Bewertungen auf sich. Die große Mehrheit hält Daniel Günther für einen guten Ministerpräsidenten, das sagen 70 Prozent. Und immerhin auch 60 Prozent der SPD-Anhänger sind dieser Meinung.

So beurteilen die Befragten die Spitzenpolitiker

Landesregierung punktet bei Wirtschaftspolitik

Wie finden die Befragten die Arbeit der Koalition in der Wirtschaftspolitik? Hier äußerten sich 66 Prozent eher positiv. Auch in der Flüchtlings- und Asylpolitik finden 52 Prozent der befragten Wahlberechtigten die Arbeit überwiegend gut. Ein eher geteiltes Echo bekommen CDU, Grüne und FDP aktuell dagegen für ihre Anstrengungen in der Kinderbetreuung (37:40 Prozent), der Schul- und Bildungspolitik (29:60 Prozent) und bei der Erneuerung der Verkehrsinfrastruktur (23:75 Prozent).

Die wichtigsten politischen Probleme im Land

Für die Umfrage wurden vom 12. bis 18. April 2018 insgesamt 1.002 wahlberechtigte Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner befragt. Die statistische Fehlerquote liegt laut Infratest dimap zwischen 1,4 und 3,1 Prozentpunkten.

Weitere Informationen

Die Kommunalwahl 2018 in Schleswig-Holstein

Die Schleswig-Holsteiner haben die Kommunalparlamente gewählt. NDR.de bietet einen Überblick: viele Ergebnisse aus rund 200 Gemeinden, Reaktionen im Video und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.04.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten zur Kommunalwahl in SH