Stand: 23.06.2018 12:59 Uhr

Über 100 Schiffe bei Windjammerparade zur Kieler Woche

Es war der Höhepunkt der Kieler Woche - die Windjammerparade: Die "Roald Amundsen" hat am Sonnabend die Parade auf der Kieler Förde angeführt. Gefolgt von der "Thor Heyerdahl" und mehr als 100 Dampfschiffen, Groß- und Traditionsseglern fuhr die "Roald Amundsen" Richtung freie See zum Leuchtturm Kiel. In der Mitte des Feldes segelte die russische "Sedov". Sie ist 117 Meter lang und das größte noch segelnde Segelschulschiff der Welt.

Gut besuchte Treffpunkte

Bereits Stunden bevor die traditionelle Parade losging, versammelten sich Tausende Menschen - entweder als Gast auf einem der Traditionssegler oder aber sie verfolgten das Meer von weißen Segeln von Land aus. Beliebte Treffpunkte mit guter Sicht auf die Förde waren auch dieses Jahr der Falckensteiner Strand, der Leuchtturm Holtenau, die Kiellinie und die Strände in Heikendorf und Kitzeberg.

"Gorch Fock" nicht dabei

Einige alte Bekannte waren dieses Jahr jedoch nicht bei der Windjammerparade dabei. Das deutsche Segelschulschiff "Gorch Fock" wird noch bis voraussichtlich Frühjahr 2019 in einem Bremerhavener Dock saniert. Und der Großsegler "Alexander von Humbold II" mit den markanten grünen Segeln fehlte ebenfalls.

Highlights der Windjammerparade 2018

Kieler Woche vor dem Abschluss

Am Sonntag geht die Kieler Woche nach neun Tagen und zahlreichen Veranstaltungen mit dem traditionellen Feuerwerk um 23 Uhr über der Förde zu Ende. Die Organisatoren erwarten an den letzten beiden Tagen besonders viele Gäste.

Weitere Informationen

Kieler Woche: Die größte Party des Nordens

Sport, Spaß und Show auf der Kieler Woche: Geschichten, Bilder, Videos und Programmtipps - alles rund um das größte Volksfest an Land und auf dem Wasser finden Sie hier. mehr

Diese Segel-Events sollten Sie nicht verpassen

Die Kieler Woche ist weltweit das größte Segel-Event. Und obwohl sich das über die ganzen anderen Angebote leicht vergessen lässt: Diese Regatten sollten Sie nicht verpassen. mehr

"Gorch Fock" - Schulschiff und Botschafterin

Der "weiße Schwan der Ostsee" läuft 1958 in Hamburg vom Stapel. Seither bereist die Dreimastbark mit Kadetten an Bord als Schulschiff der Bundesmarine die Weltmeere. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.06.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:27
Schleswig-Holstein Magazin

Sommertour: Stadtwette in Bredstedt

16.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:29
Schleswig-Holstein Magazin

Rollstuhlfahrerin bei Brand getötet

16.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:39
Schleswig-Holstein Magazin

Dorfgeschichte aus Osterstedt

16.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin