Stand: 14.05.2020 17:56 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Wegen Corona: Land unterstützt Gesundheitsämter

Die Gesundheitsämter der Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein bekommen bis zu 100 Mitarbeiter mehr. Das zusätzliche Personal soll ein Jahr lang im Kampf gegen die Corona-Pandemie mitwirken. Der Finanzausschuss des Landtags bewilligte dafür auf Vorschlag von Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) fünf Millionen Euro. Die Gesundheitsämter haben unter anderem die Aufgabe, die Kontakte von Corona-Infizierten zu verfolgen.

Garg: "Gesundheitsämter haben eine Schlüsselrolle"

Mit Stand 1. März zählten die Gesundheitsämter im Land laut Sozialministerium insgesamt 578 Vollzeitmitarbeiter. "Je konsequenter und besser die Nachverfolgung von Kontaktpersonen zu Covid-19-Patienten gelingt, desto eher schaffen wir eine wirksame Eindämmung der Epidemie", sagte Garg. Die Gesundheitsämter hätten hier eine Schlüsselrolle. Die Bundesagentur für Arbeit wolle bei der Rekrutierung der zusätzlichen Mitarbeiter helfen, hieß es. Die Personalaufstockung ist auf zwölf Monate befristet.

Weitere Informationen
NDR Info

Corona-Tracing: Gesundheitsämtern fehlt Personal

NDR Info

Alle Kontaktpersonen von Corona-Infizierten sollen nachverfolgt werden. Doch offenbar haben viele Ämter dafür nicht genug Personal. Das zeigt eine Umfrage von NDR und WDR. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.05.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:33
Schleswig-Holstein Magazin
05:23
Schleswig-Holstein Magazin

Norderstedter gesteht Kindesmissbrauch

Schleswig-Holstein Magazin
01:51
Schleswig-Holstein Magazin