Ein Barkeeper mit Mundschutz schaut in die leere Bar, im Vordergrund steht ein leeres Bierglas. © Imago Images Foto: Sabine Gudath

Virologe: Sperrstunde für Schleswig-Holstein denkbar

Stand: 09.10.2020 14:51 Uhr

Nach Meinung des Kieler Virologen Helmut Fickenscher müssen so massive Einschränkungen wie zu Beginn der Pandemie verhindert werden. Vereinzelte Maßnahmen seien aber denkbar.

Der Mediziner spricht sich für einzelne Corona-Beschränkungen aus. Voraussetzung sei, dass die Zahl der Neuinfektionen weiter steigt. Der Virologe der Uni Kiel denkt bei den Maßnahmen zum Beispiel an eine Sperrstunde wie in Berlin. Dort müssen Bars abends zu einer bestimmten Uhrzeit schließen. Wenn Alkohol im Spiel sei, lasse die Disziplin bei Abstands- und Hygieneregeln nach, befürchtet Fickenscher.

Weihnachtsmarkt und volle Stadien? Virologe ist skeptisch

Auch mit Blick auf die Weihnachtsmärkte ist er skeptisch. Selbst wenn es ein Konzept mit eingeschränkten Besucherzahlen gebe, würden sich die wartenden Menschen vorm Eingang stauen und dort Abstände kaum einhalten können. Dieses Problem sieht der Mediziner unter anderem auch bei Fußballspielen: Größere Zuschauerzahlen in den Stadien kann er sich deshalb im Moment nicht vorstellen. Wenn es nach dem Virologen geht, sollen aber so massive Einschränkungen wie zu Beginn der Pandemie verhindert werden.

Weitere Informationen
Auswertung von Coronatests im Labor. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

79 neue Corona-Infektionen in SH bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.155 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 79 Fälle mehr als am Vortag. mehr

Eine Frau trägt einen Mundschutz und öffnet ein Fenster. © picture alliance / Sven Simon Foto: FrankHoermann/SVEN SIMON

Corona-Regeln in SH: Das ist erlaubt, das ist verboten

Diese Regeln um Umgang mit der Corona-Pandemie gelten laut Landesregierung aktuell. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.10.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Exemplare des Schwarzbuch der Steuerzahler liegen auf einem Tisch. © picture alliance Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Schwarzbuch beklagt 12 Fälle von Steuergeld-Verschwendung in SH

Der Bund der Steuerzahler prangert Fälle zum Beispiel in Lübeck, Ahrensburg und Seeth an. mehr

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Quelle unbekannt: Ämter auf der Suche nach Infektionsketten

Die steigenden Corona-Zahlen belasten die Gesundheitsämter. Infektionsquellen sind in SH häufig kaum noch auszumachen. mehr

Blick auf den Lübecker Weihnachtsmarkt am Rathaus. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Weihnachtsmarkt in Lübeck abgesagt

Die Liste der Weihnachtsmarkt-Absagen wird immer länger. In Lübeck gilt ab Dienstag zudem eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

164 neue Corona-Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 6.941 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Videos