Verschwörungsmythen - Debatte im Bildungsausschuss

Stand: 12.11.2020 19:00 Uhr

Der Bildungsausschuss des schleswig-holsteinischen Landtages hat sich mit dem Thema Verschwörungsmythen befasst. Experten sagen, Bildung ist das beste Mittel dagegen.

Ein Viertel bis ein Drittel der Deutschen ist laut Studien empfänglich für Verschwörungsmythen. Gerade in der Corona-Pandemie haben diese Hochkonjunktur. Am Donnerstag hat der Bildungsausschuss des Landtages zusammen mit Fachleuten darüber diskutiert. Der Landesbeauftragte für politische Bildung, Christian Meyer-Heidemann, sagte, man stelle fest, dass die Zustimmung zu solchen Erzählungen einhergehe mit einem Misstrauen in politische Institutionen. "Verschwörungserzählungen haben in Krisen Hochkonjunktur. Es werden wahrscheinlich nicht mehr Menschen, die daran glauben, aber wir nehmen sie lauter wahr", sagte er.

Meyer-Heidemann: Medienkompetenz fördern

Bildung leiste einen positiven Beitrag zum Schutz vor Verschwörungserzählungen. Deshalb sei es notwendig, so Meyer-Heidemann, über digitale Medien aufzuklären und Medienkompetenz zu fördern. Das sei an den Schulen eine Querschnittsaufgabe - und da sieht er noch Luft nach oben. Er warb für mehr Fortbildungsangebote in diesem Bereich.

Entfremdung von der Gesellschaft?

Der Vertreter des Bildungsministeriums, Karsten Jonas, unterstrich, Forschung, Pädagogik und Bildung würden sich schon länger mit dem Thema befassen und verwies auf Lehrerfortbildungen. Auch würden die Schulleitungen beim Thema Extremismus geschult. "In der Mitte der Gesellschaft sind Verschwörungserzählungen mittlerweile angekommen. Es bedarf deshalb der politischen Bildung innerhalb und auch außerhalb der Schule", sagte Janas.

Der Leiter des Verfassungsschutzes, Joachim Albrecht, beschrieb das Problem der Entfremdung, die stattfinde. Eine Entfremdung von der Gesellschaft und von Normen und Gesetzen. "Wir müssen immer im Auge haben, dass die Menschen, die Sorgen haben, diese Sorgen auch zum Ausdruck bringen dürfen müssen. Zum Beispiel auf Demonstrationen. Aber Extremisten versuchen diese Sorgen auszunutzen", sagte Albrecht.

Weitere Informationen
Extremismusforscherin Jula Ebner © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Uwe Hardt

Corona-Verschwörungen von Extremisten haben Zulauf

In der Corona-Krise nutzen Verschwörungstheoretiker die Ungewissheit für ihre Zwecke aus, meint Julia Ebner, Extremismus-Forscherin. Sie schaffen es Informationslücken mit Falschmeldungen zu füllen. mehr

Katharina Nocun © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Verschwörungen: "Wir alle neigen dazu, daran zu glauben"

Warum ist die Corona-Krise ein so fruchtbarer Nährboden für Verschwörungstheoretiker? Die Ökonomin Katharina Nocun mit einem Erklärungsversuch. mehr

Teilnehmer einer sogenannten "Hygienedemo" © NDR

Corona-Mythen: Wie Medien sie verbreiten

Seit Wochen prägen Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen die Berichterstattung. Die Teilnehmer aus verschiedenen politischen Milieus radikalisieren sich auch durch Medienkonsum. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.11.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Canicross-Trainerin Steffi Boost rennt angeleint an ihren Hund durch einen Wald. © NDR

Canicross: Laufen und Radfahren mit Hund

Der Zughundsport ist eine abwechslungsreiche Alternative zu altbekannten Hundesportarten. mehr

Rettungskräfte stehe vor einem Zug mit Kesselwagen  Foto: Florian Sprenger

Marschbahn-Strecke gesperrt: Großeinsatz am Bahnhof Itzehoe

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Was genau in der Nacht passiert ist, ist noch unklar. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Weihnachts-Gottesdienste 2020: Kreativität ist gefragt

Wegen Corona können Gottesdienste an Heiligabend nicht stattfinden wie gewohnt. In vielen Orten gibt es aber Lösungen. mehr

Buchhandlung Prosa in Lübeck von innen, außen und mit Inhaberin Katrin Bietz hinter dem Tresen  Foto: Linda Ebener

Es wird mehr gelesen: Der Buchhandel trotzt der Corona-Krise

Strahlende Gesichter bei vielen kleinen Händlern: Sogar ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr scheint möglich. mehr

Videos