Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Über 80-Jährige können sich Corona-Impfstoff aussuchen

Stand: 05.03.2021 17:05 Uhr

In Schleswig-Holstein haben Personen über 80 Jahren die Wahl zwischen dem AstraZeneca-Impfstoff oder den Impfstoffen von Biontech und Moderna. Alle anderen bekommen zunächst nur AstraZeneca.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat am Donnerstag den AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen empfohlen. Auch die über 80-Jährigen können sich damit folglich impfen lassen. In Schleswig-Holstein hat diese Gruppe die Wahl. Denn für die Personen der Prioritätengruppe 1 werden die Kontingente des Biontech- und Moderna-Impfstoffs exklusiv reserviert.

Impfportal soll Auswahl ermöglichen

Über die Eingabe des Geburtsdatums im Impfportal soll die Auswahl technisch gesteuert werden. An einer entsprechenden Lösung, die im Laufe der kommenden Woche fertig sein soll, wird gerade gearbeitet, so das Gesundheitsministerium. Alle unter 80 Jahren hingegen werden ausschließlich mit dem AstraZeneca-Impfstoff immunisiert. Zumindest so lange, bis Gruppe 1 vollständig abgearbeitet ist und noch Impfstoff von Biontech oder Moderna vorhanden ist.

Online-Anmeldung soll Dienstag starten

Die Öffnung für die Prioritätengruppe 2 soll laut Gesundheitsministerium wie geplant erfolgen. Für Angehörige von Impfgruppe 2 unter 65 beginnt am Dienstag die Online-Anmeldung. Dazu zählen zum Beispiel Beschäftigte in Kitas und Grundschulen sowie chronisch kranke oder geistig behinderte Menschen. Eine Anmeldefunktion für die 65 bis 79-Jährigen soll auch im Laufe der nächsten Woche kommen.

Impfreihenfolge

Wer sich wann impfen lassen kann, hat das Bundesgesundheitsministerium in einer Impf-Priorisierung festgehalten - Stand 24. Februar.

Gruppe 1 - Höchste Priorität

  • Über 80-Jährige
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit hohem Expositionsrisiko wie Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdienste, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung,  Corona-Impfzentren und in Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, die Menschen mit einem hohen Risiko behandeln, betreuen oder pflegen (vor allem Hämato-Onkologie und  Transplantationsmedizin.)

 

Weitere Informationen
Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

SH will AstraZeneca-Impfstoff auch über 65-Jährigen impfen

Außerdem öffnet das nördlichste Bundesland die Impf-Terminvergabe für die Prioritätengruppe 2 - los geht es am 9. März. mehr

Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

Corona-Impfungen: Terminvergabe für Prioritätsgruppe 2 beginnt

Berechtigte können sich ab kommendem Dienstag anmelden. Ausgenommen sind Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.03.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Plastikflasche liegt im flachen Wasser. © imago Foto: Winfried Rothermel

Sylter Strandmüll für Plastik-Recycling-Projekt

Lässt sich Plastikmüll aus dem Meer in großem Stil wiederverwerten? Ein privates Projekt stößt bei Experten auf Skepsis. mehr

Videos