Ein silbernes Auto steht vor einer Corona-Schnellteststation © NDR

Schulen und Kitas offen: Schnelltests für Lehrer und Erzieher

Stand: 22.02.2021 20:08 Uhr

In großen Teilen Schleswig-Holsteins sind Grundschulen und Kitas wieder geöffnet. Schnelltests sollen das Coronavirus aus Klassenzimmern und Kita-Räumen fernhalten.

Seit Montag läuft in einem Großteil der Kitas und Grundschulen des Landes wieder der sogenannte Regelbetrieb unter Coronabedingungen. Laut Bildungsministerin Karin Prien (CDU) kann nur Präsenzunterricht die Verlässlichkeit der Grundschulen gewährleisten - und diese benötigten die Eltern, die ihr Berufsleben auf das Schulleben ihrer Kinder ausrichten müssen. Unter anderem hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Wechselunterricht gefordert, da das Infektionsrisiko in den vollen Klassenzimmern und Kita-Räumen zu hoch sei. Prien verteidigte ihren Kurs: "Kinder machen die entscheidenden Entwicklungsschritte insbesondere auch in dem Alter bis zu zehn Jahren im Kontakt mit Gleichaltrigen."

Grundschulen in Flensburg und Teilen Schleswig-Flensburgs bleiben dicht

Ab der kommenden Woche wird es dann auch in den Grundschulen der Stadt Lübeck und den Kreisen Pinneberg, Herzogtum Lauenburg sowie weiten Teilen des Kreises Schleswig-Flensburg zum Re-Start kommen - allerdings im Wechselunterricht. In der Stadt Flensburg und angrenzenden Bereichen des Kreises Schleswig-Flensburg bleiben die Grundschulen und Kitas vorerst eine weitere Woche dicht. Ein Liste, welche Schulen betroffen sind, wird derzeit erstellt.

Kinder dürfen zurück in die Kitas

Auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein teilte das Sozialministerium mit, dass die Kitas in den Regionen, in denen auch die Grundschulen öffnen, ab dem 1. März in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln. Das bedeutet, die Beschränkung der Gruppengröße wird aufgehoben und Kinder mit erweitertem Förderbedarf werden wieder betreut. Dasselbe gilt für Kinder von berufstätigen Erziehungsberechtigten und Alleinerziehenden - unabhängig davon, ob diese in einem Berufsfeld der kritischen Infrastruktur arbeiten oder nicht.

Bis zu 120.000 kostenlose Tests pro Woche

Sicherheit will die Landesregierung mit Antigen-Schnelltests für die 60.000 Lehrer, Erzieher und anderen Mitarbeitenden in Schulen und Kitas schaffen. Seit Wochenstart und bis zu den Osterferien können sie sich zwei Mal pro Woche freiwillig auf eine mögliche Virusinfektion testen lassen - anlassunabhängig und kostenfrei. Das Land stellt dafür bis zu 17,2 Millionen Euro bereit.

Test in DRK-Impfzentren, Apotheken und bei Hausärzten möglich

Es gibt drei Möglichkeiten, den Test vornehmen zu lassen. Vorraussetzung ist immer eine Bescheinigung vom Arbeitgeber. Variante eins ist ein Test in einem der neun Testzentren des Deutschen Roten Kreuzes. In Trittau (Kreis Stormarn) wurde zum Beispiel extra ein Zeitfenster für Kita- und Schulpersonal eingerichtet, immer montags und donnerstags von 8 bis 10 Uhr.

Weitere Informationen
Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden. © Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska

Zur Sache: Kitas und Grundschulen öffnen wieder

In der Sendung Zur Sache am Sonntag ging es um die Öffnung von Kitas und Grundschulen in Schleswig-Holstein. mehr

Apothekerkammer: Lieferengpässe nicht ausgeschlossen

Außerdem führen rund 600 niedergelassene Hausärzte die Tests durch, teilte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung mit. Dritte Anlaufstelle sind Apotheken, deren Personal bereits entsprechend geschult wurde. Laut Apothekerkammer sind das mehr als 200 Apotheken im Land. Nach Angaben der Kammer müssen Lehrer und Erzieher einen Termin für den Test in einer Apotheke vereinbaren. Ein Sprecher schloss auch nicht aus, dass es in den ersten Tagen zu Lieferengpässen bei den Tests kommen könne. Die Logistik müsse sich noch "zurecht ruckeln".

Weitere Informationen
Bildungsministerin Karin Prien mit Gebärdendolmetscher bei einer Pressekonferenz. © Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Foto: Screenshot YouTube

Öffnung der Grundschulen in SH: OP-Masken sind überall Pflicht

Vom 22. Februar an können Kinder in vielen Kommunen wieder in die Kita und Grundschüler in den Präsenzunterricht - mit medizinischer Maske. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 22.02.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Im Vorgarten eines Hauses steht ein Süßigkeitenwagen und ein Mutzen-Stand. © NDR Foto: Cassandra Jane Arden

Ohne Karussell & Zuckerwatte: Schausteller im Lockdown

Seit einem Jahr hatten die rund 200 Schausteller im Land kein normales Volksfest mehr. Eine Branche in Existenzangst. mehr

Videos