VIDEO: Minister Garg lobt Impfstart in Hausarztpraxen (3 Min)

Nach Impfstart bei Hausärzten: Garg hofft auf mehr Impfstoff

Stand: 07.04.2021 14:53 Uhr

Seit Mittwoch wird in den rund 1.500 Hausarztpraxen in Schleswig-Holstein geimpft. Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) hofft, dass bald mehr Impfstoff zur Verfügung gestellt werden kann.

Dezentrale und breitflächige Impfangebote seien der richtige Weg, die Pandemie zu überwinden. Davon ist Gesundheitsminister Heiner Garg überzeugt. Hauptproblem sei aber, dass der Impfstoff momentan immer noch knapp ist. Aktuell stehen den Arztpraxen in Schleswig-Holstein jeweils zunächst nur etwa 20 Impfstoffdosen des Herstellers Biontech/Pfizer pro Woche zur Verfügung.

Priotitätsgruppe 3 ab Ende Mai dran

Bald soll aber in den Praxen auch mit Johnson & Johnson und AstraZeneca geimpft werden. Außerdem kündigte der Gesundheitsminister an, dass voraussichtlich Ende Mai damit begonnen werden kann, auch die Menschen zu impfen, die zur Prioritätsgruppe 3 gehören.

AstraZeneca in Einzelfällen auch U60 möglich

Spritzen und ein Impfstofffläschen liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner
AUDIO: Heiner Garg: Weniger Einschränkungen für Geimpfte (1 Min)

Aktuell wird der AstraZeneca-Impfstoff nur für Menschen über 60 Jahren empfohlen. Nach den Worten von Garg soll aber jeder, der möchte und der nach der Impfprioriäten-Liste auch dran ist, im Einzelfall auch mit AstraZeneca geimpft werden können. Eine Vereinbarung der Gesundheitsministerkonferenz sehe dafür ein individuelles Aufklärungsgespräch mit einem Arzt vor, wenn sich die Betroffenen bewusst für AstraZeneca entscheiden.

Mehr Rechte für Geimpfte

Desweiteren hat Heiner Garg im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein erklärt, dass er sich dafür ausspricht, Geimpften wieder mehr Freiheiten zu gewähren: "Sinn und Zweck vom impfen ist, zurück zur Normalität zu kommen. Deswegen müssen Geimpfte ihre Grundrechte Schritt für Schritt zurückbekommen." Bei der Gesundheitsministerkonferenz soll vermutlich auch darüber gesprochen werden, ob Menschen mit einem vollständigen Impfschutz noch in Quarantäne müssen, wenn sie von einer Reise zurückkehren.

Um dieses Thema geht es unter anderem auch in unserer Sendung Zur Sache am Sonntagabend ab 18 Uhr. Wir wollen wissen, ob mit dem Start der Hausarztimpfungen nun die lahmende Impfkampagne Fahrt aufnehmen kann. Zu Gast in unserer Sendung ist unter anderen der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Thomas Maurer.

 

Weitere Informationen
Gerhard Steinort zieht den Impfstoff in die Spritze.  Foto: Christian Charisius

Wann auch über 60-Jährige mit der Impfung dran sein könnten

Wann kommt die dritte Priogruppe dran? Wann können alle geimpft sein? Fragen, Antworten und Zahlen zur Impfkampagne in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.04.2021 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Urlauber in Liegestühlen blicken auf das Ostseeresort Olpenitz. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Modellregionen Eckernförde und Schlei starten Tourismusprojekt

In Eckernförde und in der Schleiregion darf von heute an wieder vieles öffnen - auch Urlauber dürfen kommen. mehr

Videos