Stand: 04.08.2020 10:15 Uhr

Corona-Testmobile: Viele Urlauber lassen sich freiwillig testen

Seit vergangenem Freitag gibt es fünf mobile Corona-Teststationen in Schleswig-Holstein. Im Kieler Hafen, am Fähranleger in Puttgarden, im Lübecker Hafen, am Busbahnhof in Neumünster und an der Rastanlage in Ellund an der A7 an der Grenze zu Dänemark können sich Reiserückkehrer kostenlos testen lassen. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung werden die fünf Stationen gut genutzt. Seit Freitag hätten sich in den ersten Tagen bis Montagnachmittag schon mehr als 3.000 Urlauber auf das Virus testen lassen.

Vor allem Skandinavien-Urlauber lassen Abstriche machen

"Mit einem solchen Ansturm haben wir nicht gerechnet", sagte Nicolaus Schmidt von der Kassenärztlichen Vereinigung in Schleswig-Holstein. Nach seinen Angaben ist viel los an den Teststationen in Kiel und am A7 Grenzübergang Ellund. Allein dort wurden mehr als 2.000 Proben genommen. Vor allem Skandinavien-Urlauber haben sich einen Abstrich aus dem Mund und der Nase nehmen lassen.

Testergebnis nach 24 Stunden

Nach Angaben des zuständigen Labors machen aber unleserliche Namen und Adressen auf den Formularen Probleme. Deshalb werden sich die Testpersonen künftig vor Ort mit ihrem Smartphone in einen Wlan-Drucker einwählen und ihre Daten am Corona-Test-Mobil ausdrucken können. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung sind in Kiel, Lübeck, Neumünster, am Grenzübergang Ellung und in Puttgarden genügend Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer verfügbar. Mit einem Testergebnis ist in der Regal nach 24 Stunden zu rechnen.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Teststationen für Reiserückkehrer starten heute

Heute gehen an fünf Orten in Schleswig-Holstein mobile Corona-Teststationen in Betrieb. Reiserückkehrer können sich dort kostenlos testen lassen. Mit einem Ergebnis ist nach 24 Stunden zu rechnen. mehr

Ein Flugzeug im Landeanflug. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona: Auslandsreisende sollen sich bei Ämtern melden

Die Landesregierung Schleswig-Holstein empfiehlt, dass sich alle Reiserückkehrer aus dem Ausland bei ihrem Gesundheitsamt melden. Die würden dann klären, ob weitere Maßnahmen erforderlich seien. mehr

Eine Karte von Schleswig-Holstein vor einer 3D Animation eines Corona-Vrius. © Colourbox Foto: Hannu Viitanen

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Wie viele Infektionen aus den kreisfreien Städten und Kreise in Schleswig-Holstein gemeldet wurden - Tabellen und Grafiken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 04.08.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Friseur kämmt die nassen Haare einer Kundin. © Colourbox Foto: Syda Productions

Lockerung der Corona-Maßnahmen: Kleiner Schritt Richtung Normalität

Die aktualisierte Landesverordnung gilt ab morgen und ermöglicht etwas, worauf viele sehnlich gewartet haben: eine neue Frisur. mehr

Videos