Eine Schutzmaske liegt auf einem Schultisch in der Klasse. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Maskenpflicht im Unterricht für Grundschüler in Risikogebieten

Stand: 31.10.2020 16:24 Uhr

Grundschüler in Regionen mit hohen Infektionszahlen sind in Schleswig-Holstein jetzt zur Mund-Nasen-Bedeckung in der Klasse verpflichtet.

Der ausschlaggebende Wert ist die Inzidenz: In Kreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein greift die Maskenpflicht im Unterricht für die Jahrgangstufen eins bis vier ab 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Sie gilt so lange, bis der Inzidenzwert sechs Tage in Folge niedriger als 50 neu gemeldete Infektionen ist. Das hat das Bildungsministerium am Sonnabend verkündet.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung betrifft außerdem den Schulhof, die Mensa, schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes sowie den Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und Schule. Ebenso bleiben die Veranstaltungen im Bereich der schulischen Ganztagsangebote einbezogen.

Schüler ab der fünften Klasse müssen weiterhin die Maske auch im Unterricht tragen - das gilt erst einmal bis zum 30. November.

Liste mit betroffenen Regionen

Auf seiner Webseite aktualisiert das Bildungsministerium nach eigenen Angaben täglich um etwa 9 Uhr eine Karte mit den betroffenen Kreise und Städten - und diese Angaben seien bindend, bestätigte Ministeriumssprecher David Ermes. Denn es könne sein, dass dort Kreise und Städte angeführt werden, für die das RKI zu diesem Zeitpunkt keine Sieben-Tage-Inzidenz von über 50 mehr aufweist.

Dies könne demnach daran liegen, dass die Schulen-Corona-Verordnung auch daran anknüpft, ob dieser Wert in den letzten sechs Tagen überschritten wurde. Für die Kinder bedeutet das konkret: Die Lehrkräfte informieren sie, wenn sie die Maske nicht nur auf den Verkehrsflächen, sondern auch im Unterricht tragen müssen, sagt Sprecher Ermes.

Sport- und Musikunterricht ja, Klassenfahrten nein

Auch Sport- und Musikunterricht ist nach Informationen des Bildungsministeriums unter strengen Hygieneauflagen weiterhin möglich. Genauere Details würden in den kommenden Tagen veröffentlicht. Klassenfahrten allerdings könnten nicht stattfinden: Sie werden den Informationen nach gemäß der neuen Landesverordnung, die für morgen erwartet wird, vorerst ausgesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.11.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Finder Christian Hüttner steht hinter zwei der gefundenen Chiffriermaschinen. © Christian Hüttner Foto: Christian Hüttner

Schleimünde: Taucher findet sechs weitere Enigma-Chiffriermaschinen

Bereits im November vergangenen Jahres fanden Forscher eine Enigma aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Grund der Geltinger Bucht. mehr

Die Jugendarrestanstalt Moltsfelde in Neumünster von außen. © NDR

Neumünster: Einrichtung für Quarantäne-Verweigerer startklar

Laut Infektionsschutzgesetz ist eine Unterbringung dort letztes Mittel. Jemand muss sich erkennbar weigern, Auflagen einzuhalten. mehr

Eine Grafik zeigt modellhafte Corona-Viren. © picture alliance/360-Berlin/Jens Knappe Foto: 360-berlin/ Jens Knappe

Corona-Mutationen in Dithmarschen nachgewiesen

Vier Verdachtsfälle von mutierten Coronaviren im Kreis Dithmarschen haben sich bestätigt. mehr

Fahnen mit der Aufschrift "Höffner" wehen im Wind. © picture-alliance/ dpa Foto: Jens Ressing

Möbel Höffner hat offenbar gegen Naturschutzauflagen verstoßen

Laut Kieler Rathaus haben Bagger die Ausgleichsflächen um eine Baustelle herum stärker abgeholzt als vorgesehen. mehr

Videos