Das Unternehmenlogo von Danish Crown.

Husum: Fast 100 Corona-Fälle beim Schlachthof Danish Crown

Stand: 12.02.2021 18:28 Uhr

Nach einem Corona-Ausbruch in dem Husumer Schlachthof Danish Crown hat sich die Zahl der positiv getesteten Mitarbeiter auf 99 erhöht. Noch liegen nicht alle Ergebnisse vor.

Bei 173 weiteren Beschäftigten sei der Test negativ ausgefallen, sagte eine Sprecherin des Kreises Nordfriesland am Freitag. Bei 60 von ihnen stehen die Ergebnisse noch aus. Das Gesundheitsamt hatte am Donnerstag bei 332 Personen, die in der letzten Zeit auf dem Gelände des Husumer Schlachthofes gearbeitet haben, Corona-PCR-Tests vorgenommen. Davon sind 207 direkt bei der dänischen Firma Danish Crown, 105 bei externen Dienstleistern und 20 im Veterinäramt des Kreises beschäftigt. Donnerstagabend hatte das beauftragte Labor 59 positive Testergebnisse mitgeteilt.

Quarantäne für alle

Alle positiv Getesteten sind verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Das Gesundheitsamt kümmert sich nach Angaben des Kreises um die Nachverfolgung der Kontaktpersonen. Außerdem prüft der Kreis, ob es erforderlich ist, die bis zum 14. Februar angeordnete Schließung des Schlachthofes zu verlängern.

Um ganz sicher zu gehen, dass niemand durchrutscht, will Danish Crown die bisher negativ getesteten Mitarbeiter in der kommenden Woche nochmals testen lassen. "Es sind viel mehr Leute, die infiziert wurden. Es ist nun eine Herausforderung - und wir müssen auch ganz ehrlich sagen, dass es nicht realistisch ist, in der nächsten Woche wieder vor Ort zu produzieren. Wir brauchen Zeit", sagte der Sprecher von Danish Crown, Jens Hansen.

Inzidenzwert steigt - Landrat prüft weitere Maßnahmen

Der Fall zeigt, wie schnell sich die 7-Tage-Inzidenz in einem Kreis ändern kann. Am Dienstag lag sie in Nordfriesland noch bei 45. Durch den Ausbruch bei Danish Crown hat sich die Inzidenz innerhalb von vier Tagen mehr als verdoppelt - auf inzwischen 94. "Das macht uns große Sorgen", sagte Nordfrieslands Landrat Florian Lorenzen. Aus diesem Grund will er sich mit der Landesregierung in Verbindung setzen, um zu klären, ob durch den stark angestiegenen Inzidenzwert härtere Corona-Regeln - für alle Nordfriesen - in Kraft treten müssen oder nicht.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.02.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Kundin eines Friseursalons trägt, beim Ausfüllen einer Einverständniserklärung, einen Mundschutz.  Foto: Peter Jagla

Landesregierung: Neufassung der Landesverordnung am Freitag

Friseure und Co warten gespannt - ab Montag soll es Lockerungen der Corona-Beschränkungen geben. Erste Infos gibt es bereits. mehr

Videos