Ein Fahrschulauto steht vor Demonstranten am Kieler Landeshaus. © NDR Foto: Kai Peuckert

Fahrlehrer demonstrieren vor Landeshaus in Kiel

Stand: 09.02.2021 14:10 Uhr

Die Fahrlehrer aus Schleswig-Holstein fordern finanzielle Hilfe vom Land, denn die Corona-Pandemie macht ihnen zu schaffen.

Vor dem Kieler Landeshaus haben am Dienstag etwa 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Fahrschulen, aber auch aus dem Einzelhandel demonstriert. Vielen Fahrschulen geht das Geld aus, weil sie wegen der Corona-Regelungen nicht ausbilden dürfen - sagt der Fahrlehrerverband Schleswig-Holstein. Die Demonstranten fordern nun finanzielle Hilfe vom Land.

Verzweifelte Hilferufe

"Nach fast zwei Monaten ist natürlich das Polster aufgebraucht", schilderte der Vorsitzende des Fahrlehrerverbandes Schleswig-Holstein, Frank Walkenhorst, das Problem, das viele Fahrlehrer haben. Viele Betriebe hätten sich bis heute nicht von den Folgen des ersten Lockdowns im Frühjahr vergangenen Jahres erholt. Und seit Mitte Dezember ruhe der Ausbildungsbetrieb nun schon wieder. "Vereinzelt melden mir Kollegen auch, dass sie schon Probleme haben, ihren Lebensunterhalt zu finanzieren", so Walkenhorst. Er betont: "Es ist ein Hilferuf unserer Branche, weil wir nicht mehr lange durchhalten können." Überbrückungshilfen kommen laut Walkenhorst viel zu spät, viele warten auf Zahlungen. Walkenhorst befürchtet viele Insolvenzen und fordert finanzielle Unterstützung - und dass die Fahrschulen auch trotz Corona-Krise wieder öffnen dürfen - so wie zum Beispiel teilweise in Hamburg und Niedersachsen.

 

Weitere Informationen
Ein Schild auf dem "Fahrschule" steht ist an einem Autodach befestigt. © picture alliance Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

Fahrschulen in SH wegen Corona dicht - in Hamburg aber offen

Der Fahrlehrerverband spricht von einem unhaltbaren Zustand. Sowohl Fahrschüler als auch -lehrer würden regelrecht abgeworben. mehr

Zwei Personen vor einer Fahrschule.
2 Min

Wegen Corona: Nur wenige Termine für Führerschein-Prüfungen

Im aktuellen Lockdown dürfen Fahrschulen nur Schüler ausbilden, die den Führerschein für ihren Beruf brauchen. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.02.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Blick durch ein Fenster, hinter dem ein Mensch Medikamente in einer Psychiatrie einnimmt. © NDR

Medikamenten-Versuche: Diakonie in SH übernimmt Verantwortung

In kirchlichen Einrichtungen wurden in den 50er bis 70er-Jahren Medikamente an Patienten getestet - zum Beispiel in Rickling. mehr

Videos