Ein Juweliergeschäft hat das Rolltor am Eingang zur Hälfte geschlossen. © picture alliance/dpa | Frank Molter Foto: Frank Molter

Einzelhandel: In Kiel und Lübeck nur noch Click & Meet möglich

Stand: 01.04.2021 17:21 Uhr

Die Inzidenzen steigen. Und so hat die Landesregierung am Mittwoch über neue Corona-Regeln im Einzelhandel entschieden.

In Kiel und Lübeck ist wegen der aktuellen Corona-Lage ab Montag nur noch Click & Meet möglich. Auch in den Kreisen Steinburg, Neumünster, Herzogtum Lauenburg und Stormarn darf nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung in Geschäften eingekauft werden. Das kann laut Landesregierung auch auf Zuruf vor der Tür geschehen. Dabei darf nicht mehr als eine Person pro 10 Quadratmeter im Laden sein. Übersteigt die Verkaufsfläche 800 Quadratmeter, wird die Kundenzahl für die darüber hinausgehende Verkaufsfläche auf eine Person je 20 Quadratmeter begrenzt. Vor dem Einkauf muss der Kunde seine Kontaktdaten hinterlegen. Innenbereiche von Freizeit- und Kultureinrichtungen dürfen nur nach vorheriger Terminreservierung betreten werden.

Kiels OB befürchtet Verlagerung in die Umlandgemeiden

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Gesundheitsdezernent Gerwin Stöcken (beide SPD) hatten das Gesundheitsministerium laut einer Mitteilung darum gebeten, den Einzelhandel in Kiel auch nach Ostern geöffnet zu lassen. Das sei aber vom Ministerium abgelehnt worden. Zur Begründung teilte Kämpfer mit, "dass die Umstellung auf Click & Meet unweigerlich dazu führen würde, dass sich viele Familien in der schul- und oft arbeitsfreien Osterferienzeit in andere Kreise zum Einkaufen und zur Freizeitgestaltung begeben würden." Das hätte zur Folge, dass sich die Kundschaft in die Umlandgemeinden verlagere, was nicht zu einer Absenkung des Infektionsrisikos führe, so Kiels Oberbürgermeister.

Einzelhandel in Regionen mit geringerer Inzidenz bleibt geöffnet

In Nordfriesland, Plön, Dithmarschen, Ostholstein, Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg bleibt der Einzelhandel geöffnet. Dabei kann auf den ersten 800 Quadratmetern ein Kunde je zehn Quadratmeter bedient werden. Ab 800 Quadratmetern Fläche darf eine Person pro 20 Quadratmetern einkaufen.

Die Regelungen für die genannten Kreise gelten ab Montag, 5. April bis einschließlich 11. April

Einzelhandel schließt in Flensburg, Pinneberg und Segeberg

In der Stadt Flensburg sowie den Kreisen Pinneberg (mit Ausnahme von Helgoland) und Segeberg schließt der Einzelhandel, ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs. Die Ausgabe von bestellten Waren ist zulässig (Click & Collect), sofern die Kunden geschlossene Räume nur einzeln betreten oder die Ausgabe außerhalb geschlossener Räume erfolgt. Das Betreten von Läden und von Wochenmärkten ist nur durch eine Person pro Haushalt gestattet. Innenbereiche von Freizeit- und Kultureinrichtungen schließen.

Für die Stadt Flensburg und die Kreise Pinneberg und Segeberg gilt außerdem:

  • Bei privaten Zusammenkünften dürfen sich Personen eines gemeinsamen Haushaltes nur mit einer weiteren Person treffen (Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit), dies gilt im privaten und im öffentlichen Raum

  • Dienstleistungen mit Körperkontakt sind nur zulässig, wenn der Kunde eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis vom selben Tag oder vom Vortag in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorlegt oder vor Ort einen Test durchführt. Dies gilt nicht für medizinisch notwendige und pflegerisch notwendige Dienstleistungen sowie für die Haupthaar- und Nagelpflege

  • Sport ist nur wie folgt zulässig: allein oder gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person, außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in festen Gruppen von bis zu fünf Kindern unter 14 Jahren unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters

  • Theoretischer Unterricht von Fahrschulen ist nur als Fernunterricht möglich

  • Bei Präsenzangeboten der Kinder- und Jugendhilfe wird die Gruppengröße auf fünf Personen begrenzt

  • Hundeausbildung ist nur noch für Gruppen mit bis zu fünf Personen möglich.

Die Maßnahmen für Flensburg, Pinneberg und Segeberg treten am 1. April in Kraft. Die Erlasse zu den Regelungen hat die Landesregierung online gestellt.


01.04.2021 17:21 Uhr

In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, dass sich bei Click & Meet nicht mehr als eine Person pro 20 Quadratmeter zeitgleich in der Verkaufsstelle aufhalten darf. Die Landesregierung hat diese Aussage inzwischen korrigiert. Daher haben wir den Artikel entsprechend angepasst.

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Eine Grundschülerin gibt eine Speichelprobe in einen Corona-Selbsttest. © picture alliance/dpa Foto: Matthias Balk

Corona in SH: Land führt Testpflicht an Schulen ein

Nach den Osterferien sollen alle Schüler, Lehrer und Schulbeschäftigte zweimal wöchentlich verpflichtend getestet werden. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Fußgängerzone.

Polizei will Corona-Regeln über Ostern kontrollieren

Laut Landespolizeidirektor werden Streifen an touristischen Orten und in Bereichen mit hohen Inzidenzen in Schleswig-Holstein eingesetzt. mehr

Bunte Ostereier hängen an einem Baum in einem Garten. © dpa-Bildfunk Foto:  Hauke-Christian Dittrich

Ostern und Corona: Was Schleswig-Holsteiner wissen müssen

Die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung gilt auch an Ostern. Lesen Sie im Detail, was über die Feiertage möglich ist. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.03.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Plastikflasche liegt im flachen Wasser. © imago Foto: Winfried Rothermel

Sylter Strandmüll für Plastik-Recycling-Projekt

Lässt sich Plastikmüll aus dem Meer in großem Stil wiederverwerten? Ein privates Projekt stößt bei Experten auf Skepsis. mehr

Videos