Ein Friseur kämmt die nassen Haare einer Kundin. © Colourbox Foto: Syda Productions

Datenschutz: Friseure dürfen erst jetzt Kontaktdaten abfragen

Stand: 30.11.2020 18:17 Uhr

Seit Montag müssen auch Friseure die Kontaktdaten ihrer Kunden notieren. Viele haben das schon vorher gemacht. Laut Landesdatenschutzzentrum war das aber nicht zulässig.

Wer in Schleswig-Holstein während der Corona-Pandemie seinen Friseur besucht hat, der musste häufig seine Kontaktdaten hinterlassen. Rechtlich zulässig war das laut Landesdatenschutzzentrum aber nicht. Den Betreibern hätten theoretisch sogar Bußgelder aufgebrummt werden können. Und das, obwohl die Berufsgenossenschaft der Friseure die Aufnahme von Kontaktdaten empfohlen hatte, damit Infektionsketten zurückverfolgt werden können.

In Paragraph 9 der Corona-Verordnung, in dem Dienstleistungen geregelt sind, war in der alten Landesverordnung die Aufnahme von Kundenkontaktdaten nicht vorgesehen. Nach Angaben der Datenschützer fehlte daher die rechtliche Grundlage, da keine staatliche Stelle dies offiziell vorgeschrieben hatte.

Ab sofort gilt das Hygienekonzept

Mit der neuen Corona-Verordnung, die seit Montag gilt, sieht das aber anders aus. Denn ab sofort gilt die Pflicht die Daten aufzunehmen, wie sie auch zum Beispiel in der Gastronomie besteht, auch für "Dienstleistungen mit Körperkontakt". Das schließt Friseure mit ein, bestätigt das Gesundheitsministerium.

VIDEO: Virologe beantwortet User-Fragen zum Thema Impfstoff (10 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.11.2020 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa/picture-alliance Foto: Tobias Hase

Corona-Regeln ab Montag: Das ist erlaubt, das ist verboten

Was Schleswig-Holsteiner bis zum 14. Februar 2021 beachten müssen - von A wie Abstandsgebot bis Z wie Zweitwohnung. mehr

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © picture alliance Foto: Joaquim Ferreira

SHFV: Saison könnte bis Mitte Juni verlängert werden

Die Spitzen des Landesfußballverbandes haben darüber beraten, wie es mit dem Amateur- und Jugendfußball weitergeht. mehr

Natasa Strizak, Schach-Trainerin, sitzt vor einem Laptop und gibt Online-Unterricht im Schach. © NDR

Trendsport Schach: Damengambit in Elmshorn

Beim Elmshorner Schachclub liegt der Frauenanteil deutlich über dem Schnitt. Die Sportart verzeichnet in der Corona-Krise Zulauf. mehr

Ein elektronischer Fahrtzielanzeiger mit der Überschrift "Westerland/Sylt" hängt bei Dunkelheit an einem Bahnsteig. © NDR

Marschbahnstrecke: Jeden Morgen drei zusätzliche Fahrten

Verkehrsminister Buchholz und die Deutsche Bahn haben zusätzliche Verbindungen zwischen Sylt und dem Festland angekündigt. mehr

Videos