Die dänische Flagge vor blauem Himmel. © Colourbox Foto: Brian Dreyer

Dänemark verschärft Corona-Regeln erneut

Stand: 19.11.2021 16:36 Uhr

Zwei Monate lang kam Dänemark ganz ohne Corona-Regeln aus. Damit ist zwar seit einer Woche Schluss, doch die neuen Maßnahmen bleiben moderat, zumal die Impfquote weiterhin höher als in Deutschland liegt.

Die dänische Regierung hat am Freitag zum zweiten Mal ihren Kurs leicht korrigiert. Mit einer aktuellen Inzidenz von etwa 450 wachsen in Dänemark die Sorgen. Auf diesem Niveau liegt auch das süddänische Grenzland.

200 Schulen mit Corona-Fällen

Trotzdem reagiert die Regierung in Kopenhagen: Generell soll es mehr Tests geben, einmal wöchentlich jetzt auch für Grundschulkinder. Auf sie entfallen allein ein Viertel aller Neuinfektionen. Den Angaben zufolge gibt es inzwischen mehr als 200 Schulen, an denen es mehrere Corona-Fälle gibt. Eine Maskenpflicht ist aber weiterhin nicht geplant. Seit mittlerweile einer Woche werden in Dänemark 3G-Nachweise in Restaurants und bei Großveranstaltungen verlangt.

Weitere Informationen
Gelbe und rote Ferienhäuser stehen am Meer in Dänemark. © imago images Foto: Dirk Hinz

Corona: Einreise nach Dänemark - das müssen Sie wissen

In Schleswig-Holsteins Nachbarland werden einige Lockerungen wieder zurückgefahren - seit dem 12.11. gilt vielerorts wieder die 3G-Regel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.11.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

In einem Geschäft hängt ein Schild mit der Aufschrift "2G Regel". © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: SPD nennt Regeln "notwendig"

Die FDP sagt: Sie hätte gut auf die 2G-Regelung im Einzelhandel, die in Schleswig-Holstein ab Sonnabend gilt, verzichten können. mehr

Videos