Ein Warnschild mit der Aufschrift «Stop - Kontrol» an der deutsch-dänischen Grenze © dpa Foto: Lukas Schulze

Dänemark hat 13 kleine Grenzübergänge geschlossen

Stand: 20.02.2021 11:24 Uhr

Dänemark hat seit der Nacht zu Sonnabend 13 kleine Grenzübergänge aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen in Flensburg geschlossen. Auch Flensburgs Oberbürgermeisterin drängt auf stärkere Kontrollen.

Wie das Justizministerium in Kopenhagen am Freitag bekannt gab, werden an den übrigen Grenzübergängen die Kontrollen wesentlich verschärft. Die Maßnahme sei nötig, um neue Infektionsketten aus dem Land fernzuhalten, sagte Justizminister Nick Haekkerup. Wer aktuell nach Dänemark einreisen will, muss seit der Nacht zu Sonnabend einen negativen Corona-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden alt ist.

Lange fordert ein Gleichziehen

Wer dagegen bisher von Dänemark nach Deutschland fährt, wird eher selten an der Grenze kontrolliert. Bei der Ratsversammlung in Flensburg am Donnerstagabend betonte Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) deshalb, dass sie sich zusammen mit der Landesregierung beim Bund für Grenzkontrollen einsetzen wolle. Auch der Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg Wolfgang Buschmann (parteilos) unterstütze das Vorhaben, "weil wir dringend ein Gleichziehen brauchen und ein höheres Kontrollverhalten", so Lange.

Weitere Informationen
Das Schild "Dänemark" mit den Sternen der EU © dpa Foto: Carsten Rehder

Flensburg: Oberbürgermeisterin Lange drängt auf Grenzkontrollen

Dänen werden bei der Einreise in Deutschland zurzeit kaum kontrolliert - das soll sich nach Willen von Lange ändern. mehr

Personen stehen mit Abstand auf dem Gehweg, auf dem Markierungen geklebt sind © photocase Foto: David-W

Ausgangssperre in Flensburg: Bei Verstößen drohen Bußgelder

Weil Flensburg einen sehr hohen Inzidenzwert hat, gelten seit Sonnabend verschärfte Corona-Maßnahmen. Auch Bußgelder drohen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.02.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Tätowiererin Nina Hoffmann aus Kiel hält eine Banane in der Hand auf der steht: Lasst uns arbeiten. © NDR Foto: Samir Chawki

Es wird bunt - Tätowierer kommen aus der Corona-Pause

Nina Lorenzen aus Kiel freut sich, bald wieder Kunden tätowieren zu können, doch noch gibt es Hürden. mehr

Videos