Sendedatum: 28.07.2020 12:00 Uhr

Coronavirus: Die Nachrichten in SH im Juli 2020

Der Juli 2020 und das Coronavirus: Auf dieser Übersichtsseite sehen Sie, wie NDR Schleswig-Holstein online berichtet hat.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.07.2020 | 12:00 Uhr

Die Schüler sitzen im Klassenraum und tragen einen Mund-Nase-Schutz. © Picture Allaince Foto: Sven Hoppe

Schüler in SH sollen Maske in der Schule tragen

Das Bildungsministerium empfiehlt dringend, dass Kinder in den ersten zwei Wochen in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerdem müssen Eltern ein Merkblatt unterschreiben und zurück an die Schulen geben. mehr

Drei Personen stehen mit Masken neben einem Transporter auf dem Corona-Mobil steht. Vor Ihnen steht ein Aufsteller mit einem Pfeil auf den Transporter und der Aufschrift "PRC Test Coronavirus/SARS-CoV-2 , für Reiserückkehrer. © Cassandra Arden Foto: Cassandra Arden

Erste Reiserückkehrer lassen sich an Corona-Mobilen testen

Labormitarbeiter und Ärzte haben am Freitag Reiserückkehrer an verschiedenen Orten Schleswig-Holsteins getestet. Am Kieler Hafen wurden erste Abstriche am Corona-Mobil genommen. mehr

Eine Frau wehrt Coronaviren ab. © photocase panthermedia Foto: sandrobrezger, kostsov

Zahl der Corona-Infektionen in SH steigt um 26 Fälle

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.427 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 26 Fälle mehr als am Tag zuvor. 17 Infizierte sind im Krankenhaus. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Teststationen für Reiserückkehrer starten heute

Heute gehen an fünf Orten in Schleswig-Holstein mobile Corona-Teststationen in Betrieb. Reiserückkehrer können sich dort kostenlos testen lassen. Mit einem Ergebnis ist nach 24 Stunden zu rechnen. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Zahl der Corona-Infektionen in SH steigt um 22 Fälle

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.401 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 22 Fälle mehr als am Tag zuvor. 17 Infizierte sind im Krankenhaus. mehr

Eine Flüssigkeit wird in einem Labor in einen Behälter mit vielen Öffnungen getropft. © picture alliance Foto: Yomiuri Shimbun AP Images

Dithmarschen bleibt unter Grenzwert für Risikogebiete

In Dithmarschen sind insgesamt 13 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit bleibt der Kreis unter dem Grenzwert für Risikogebiete. In Heide gibt es dennoch Konsequenzen. mehr

Leute laufen durch die Fußgängerzone in Büsum.  Foto: Manngold

Maskenpflicht ab Freitag in der Büsumer Fußgängerzone

In der Fußgängerzone der Gemeinde Büsum gilt ab Freitag eine Maskenpflicht. Für die Maßnahme hat der Kreis Dithmarschen nun eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Sie gilt zunächst für eine Woche. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

38 neue Corona-Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.379 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 38 Fälle mehr als am Tag zuvor. Zwölf Infizierte sind im Krankenhaus. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Wird Dithmarschen den Corona-Grenzwert überschreiten?

Der Kreis Dithmarschen hat vermeldet, dass es dort 33 neue Corona-Infektionen in einer Woche gegeben hat. Die Verwaltung schließt nicht aus, den Grenzwert für Risikogebiete zu überschreiten. mehr

Heiner Garg (FDP), Gesundheits- und Sozialminister von Schleswig-Holstein, sitzt in der Regierungsbank. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Garg: Reiserückkehrer sollten für Corona-Tests zahlen

Dass der Bund für Reiserückkehrer aus Risikogebieten nun Corona-Tests anordnet, findet Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg gut. Aber nicht, dass diese Tests kostenlos sein sollen. mehr

Ein Flugzeug im Landeanflug. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona: Auslandsreisende sollen sich bei Ämtern melden

Die Landesregierung Schleswig-Holstein empfiehlt, dass sich alle Reiserückkehrer aus dem Ausland bei ihrem Gesundheitsamt melden. Die würden dann klären, ob weitere Maßnahmen erforderlich seien. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

19 neue Corona-Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.341 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 19 Fälle mehr als am Tag zuvor. Acht Infizierte sind im Krankenhaus. mehr

Ein Mitarbeiter schiebt im Schlachthof eine Rinderhälfte in einen Kühlraum. © picture alliance Foto: Oliver Krato

Vion: Keine Werkverträge mehr in Schlachthöfen

Der Fleischverarbeiter Vion will alle Mitarbeiter bald direkt anstellen - und auf Werkverträge verzichten. Das Unternehmen betreibt unter anderen den Schlachthof in Bad Bramstedt. mehr

Unterricht in einer Grundschulklasse: Schülerinnen melden sich mit Handzeichen, vor der Tafel steht die Lehrerin. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Baumgarten

Dänemark: Neues Schuljahr ohne Abstandsregeln

Nach Ostern hat Dänemark als eines der ersten Länder die Schulen wieder geöffnet. Zu Beginn des neuen Schuljahres soll es weitere Lockerungen geben: Auf Abstand wird künftig verzichtet. mehr

Außenaufnahme des Kieler Hauptbahnhofs. © imago images Foto: Werner Otto

Corona: Erstmal Entwarnung für zwei Kieler Imbisse

Nach insgesamt sieben Corona-Fällen unter Mitarbeitern zweier Imbisse in Kiel sind alle weiteren Tests beim Personal negativ ausgefallen. Von Kunden liegen noch nicht alle Ergebnisse vor. mehr

Ein Straßenschild mit der Aufschrift Kfz-Zulassungsstelle. © imago images / Emmanuele Contini Foto: Emmanuele Contini

Lange Wartezeiten bei Kfz-Zulassungsstellen in SH

Wer in Schleswig-Holstein sein Auto zulassen will, braucht aktuell viel Geduld. Termine sind in manchen Städten erst in mehreren Wochen zu bekommen. Einige Behörden arbeiten an Verbesserungen. mehr

Johanna Krüger aus Burg sitzt in einem Sessel beim Friseur und hält ihre für eine Haarspende abgeschnittenen Haare in den Händen. © NDR Foto: Fabian Weißhaupt

Haare ab: Neunjährige spendet für Krebshilfe

Jedes Jahr bekommen rund 60 Kinder und Jugendliche in Schleswig-Holstein die Diagnose Krebs. Ein junges Mädchen aus dem Kreis Dithmarschen möchte helfen - und spendet ihre Zöpfe. mehr

Menschen tummeln sich in der Nähe vom Sandstrand in St. Peter-Ording.

SPO: So funktioniert das System zur Besucher-Lenkung

In St. Peter-Ording werden zurzeit Lasersensoren installiert. Sie sollen Personen zählen - anonymisiert. In einer App wird dann angezeigt, wie voll es an bestimmten Plätzen ist. mehr

Außenaufnahme des Kieler Hauptbahnhofs. © imago images Foto: Werner Otto

Neuer Corona-Fall: Weiterer Imbiss in Kiel betroffen

In einem weiteren Imbiss in Kiel gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Angesteckt hat sich die Person bei einem Mitarbeiter des Döner-Ladens im Hauptbahnhof, der seit Montag geschlossen ist. mehr

Flugzeug über den Wolken © Ilja Masik / Fotolia.com Foto: Ilja Masik

Corona: Garg lehnt Test-Pflicht für Reiserückkehrer ab

Wer aus einem Corona-Risikogebiet zurück nach Deutschland kommt, soll sich an einem Flughafen kostenlos testen lassen können. Gesundheitsminister Garg erklärt, warum das nicht verpflichtend ist. mehr

Mehrere Menschen versammeln sich in kleinen Gruppen am Abend am Lübecker Drehbrückenplatz. © Johannes Kahts Foto: Johannes Kahts

Statt Maskenpflicht: Lübeck beschränkt Zugang zu Partyzonen

Ab Freitagabend gelten Zugangsbeschränkungen für zwei beliebte Orte in der Lübecker Innenstadt. Auf eine Maskenpflicht, wie ursprünglich angekündigt, will die Stadt erst einmal verzichten. mehr

Eine Labor-Mitarbeiterin mit Coronavirus-Teströhrchen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Labore in SH melden immer mehr Corona-Tests

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Corona-Tests in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Das geht aus Zahlen des Gesundheitsministeriums hervor, die NDR Schleswig-Holstein vorliegen. mehr

Flugzeug über den Wolken © Ilja Masik / Fotolia.com Foto: Ilja Masik

Garg: Ämter sollen leichter an Fluggast-Daten kommen

Bund und Länder beraten zurzeit über den Umgang mit Reiserückkehrern aus Risikogebieten. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg fordert mehr Tests und eine bessere Rückverfolgung. mehr

Eine Frau sitzt am Laptop, auf dem eine Videokonferenz zu sehen ist. © Colourbox Foto: Aleksandr

Nachgefragt: Wird Heimarbeit zur Dauerlösung?

In der Corona-Krise sind viele Mitarbeiter für ihren Job aus dem Büro ins Homeoffice gewechselt. Wird sich Heimarbeit durchsetzen? NDR Schleswig-Holstein hat mit einigen Unternehmen gesprochen. mehr

Außenaufnahme des Kieler Hauptbahnhofs. © imago images Foto: Werner Otto

Corona: Kiel will Gaststätten stärker kontrollieren

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Imbiss im Kieler Hauptbahnhof hat die Stadt angekündigt, Gastronomiebetriebe häufiger zu kontrollieren. Bislang sind aber keine weiteren Corona-Infektionen hinzugekommen. mehr

Ein Schüler arbeitet in seinem Klassenzimmer am Tablet. © dpa picture alliance Foto: Carmen Jaspersen

Digitalpakt: Schulen sollen schneller an Geld kommen

Offenbar gibt es eine Lösung, wie Schulen schneller an die Gelder aus dem Digitalpakt kommen sollen. Es müssen keine Konzepte mehr im Vorfeld entwickelt werden. mehr

Karin Prien, CDU, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein blickt in die Kamera bei einem Interview. © NDR

Reisen in Risikogebiete: Prien droht mit Konsequenzen

Bildungsministerin Prien weist Lehrer und Schüler auf mögliche Folgen nach Reisen in Corona-Risikogebiete hin. Außerdem kündigt sie an, Schülern im kommenden Schuljahr Präsenzunterricht zu bieten. mehr

Leere Arbeitsplätze beim Barsbütteler Traditionsunternehmen Möbius. © NDR

Corona und Luftfahrt: Zulieferbetriebe in Not

Flugzeugzulieferer produzieren normalerweise für Großkunden wie Lufthansa und Airbus. Wegen Corona sind die Mitarbeiter einer Barsbütteler Modellbau-Firma aber seit drei Monaten schon in Kurzarbeit. mehr

Frau mit Headset © Bildredaktion NDR Online Foto: Christine Raczka

Zweite Corona-Welle? Gesundheitsämter sind gewappnet

Infektionsketten nachverfolgen, Schulungen für Mitarbeiter, bessere Kommunikation: Die Gesundheitsämter in SH könnten im Fall einer zweiten Infektionswelle auf bewährte Arbeitsabläufe zurückgreifen. mehr

Ein Polizist macht eine Durchsage mithilfe eines Megafons am Abend am Lübecker Drehbrückenplatz. © Johannes Kahts Foto: Johannes Kahts

Keine Maske, kein Abstand: In Lübeck drohen Bußgelder

Nach mehreren unzulässigen Partys in Lübeck will Bürgermeister Lindenau hart durchgreifen. Geplant sind unter anderem Bußgelder bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. Auch andere Städte melden Probleme. mehr

Ein Mann sitzt an einem Mikroskop.

Corona macht Helgoland zum neuen Zuhause für Forscher

Wegen der Corona-Pandemie sitzt ein Team aus internationalen Forschern auf Helgoland fest. Ihre Visa sind verlängert worden, denn wann sie zurück in ihre Heimat können, weiß derzeit niemand. mehr

Ausflugsschiff auf dem Dieksee bei Bad Malente © fotolia Foto: travelpeter

Betreiber von Ausflugsschiffen in SH in Sorge

Die Ausflugsschiffe in SH schippern zwar wieder, die Betreiber müssen aber wegen Corona teils sechsstellige Umsatzeinbußen verkraften. Die Stimmung ist gedrückt. mehr

Ein Verkäufer prüft hinter seinem Stand ein altes Glas. © imago images / Future Image Foto: imago images / Future Image

Veranstaltungen mit bis zu 500 Besuchern wieder erlaubt

Veranstaltungen in Schleswig-Holstein können ab Montag mit mehr Teilnehmern stattfinden. Das hat die Landesregierung am Mittwoch beschlossen. Auch private Veranstaltungen sind betroffen. mehr

Die Zufahrt zur Sana Klinik in Eutin © NDR

Sana Klinik: Corona-Tests von Kontaktpersonen negativ

Nachdem eine Ärztin der Sana Klinik in Eutin positiv auf das Coronavirus getestet wurde, liegen die Testergebnisse der Kontaktpersonen vor. Sie sind negativ. Die Klinik geht zurück in den Normalbetrieb. mehr

Ein Ehepaar sitzt in der Küche und bereitet Essen vor.

Nach Covid-19: Ratzeburger kämpft mit Langzeitfolgen

Ein Ratzeburger lag wegen einer Corona-Infektion zwölf Tage im Koma. Noch heute hat er mit den Folgen zu kämpfen. Er leidet unter Atemnot und Kopfschmerzen. mehr

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Insgesamt 3.252 bestätigte Corona-Fälle in SH - Stand 17. Juli 2020

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.252 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Drei Menschen werden aktuell im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt. mehr

Eine Labormitarbeiterin in Schutzkleidung hält ein Abstrichröhrchen in den Händen. © dpa Foto: Marcel Kusch

Insgesamt 3.238 bestätigte Corona-Fälle in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.238 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Zwei Menschen werden aktuell im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt. mehr

Ausflugsschiff auf dem Dieksee bei Bad Malente © fotolia Foto: travelpeter

Betreiber von Ausflugsschiffen in SH in Sorge

Die Ausflugsschiffe in SH schippern zwar wieder, die Betreiber müssen aber wegen Corona teils sechsstellige Umsatzeinbußen verkraften. Die Stimmung ist gedrückt. mehr

Die "Stena Germanica" fährt in die Kieler Förde ein, am Ostufer liegt die MS "Deutschland". © NDR Foto: Fin Walden

Keine Quarantäne mehr für Urlauber aus Schweden

Wer aus dem Schweden-Urlaub zurück nach Schleswig-Holstein kommt, muss künftig nicht mehr in Quarantäne - unabhängig davon, ob ein negativer Corona-Test vorliegt. mehr

Zwei Polizisten in neongelben Jacken winken mit einer Kelle an einer Straßensperre ein Fahrzeug heraus. © dpa Foto: Frank Molter

SH begrüßt Einigung auf lokale Corona-Beschränkungen

Schleswig-Holsteins Landesregierung ist mit dem Kompromiss zu möglichen Ein- oder Ausreisebeschränkungen zufrieden. Bund und Länder haben sich am Donnerstag auf zielgenauere, lokale Regelungen verständigt. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten. © dpa-Bildfunk Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Coronavirus in SH: Sechs neue Infektionen bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.235 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Vier Menschen werden aktuell im Krankenhaus wegen Covid-19 behandelt. mehr

Ein Verkäufer prüft hinter seinem Stand ein altes Glas. © imago images / Future Image Foto: imago images / Future Image

Veranstaltungen mit bis zu 500 Besuchern wieder erlaubt

Veranstaltungen in Schleswig-Holstein können ab Montag mit mehr Teilnehmern stattfinden. Das hat die Landesregierung am Mittwoch beschlossen. Auch private Veranstaltungen sind betroffen. mehr

Das Kreuzfahrt-Fährschiff Color Fantasy auf der Ostsee © dpa/ picture-alliance

Norwegen öffnet Grenze für deutsche Urlauber

Seit Mittwoch dürfen deutsche Touristen wieder nach Norwegen einreisen. Die ersten Urlauber starteten mit der Color Line von Kiel nach Oslo, die den Betrieb für deutsche Passagiere wieder aufnahm. mehr

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung.  Foto: Christian Charisius

Corona-Forschung: Karliczek zu Besuch in Lübeck

In Lübeck soll eine Studie mit 3.000 Testpersonen zeigen, wie sich die Lockerungen auf das Corona-Infektionsgeschehen auswirken. Am Dienstag war Bundesforschungsministerin Karliczek zu Gast. mehr

Ein Polizist hält ein Auto an. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Corona: Ausreisesperren auf Kreisebene? SH skeptisch

Wie sollen die Behörden auf regionale Corona-Ausbrüche reagieren? Der Vorschlag, für betroffenen Kreise Ausreisesperren zu verhängen, stößt auf Skepsis und Ablehnung - auch in SH. mehr

Blick über die Schulter eines Arztes, der auf einem Bildschirm mit MRT-Aufnahmen eines Gehirns blickt

UKSH-Studie zu Langzeitfolgen nach Covid-19

Am UKSH soll eine Studie starten, in der die Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion untersucht werden. Aktuell werden Patienten angeschrieben, die die Erkrankung hinter sich haben. mehr

Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Droht Pleite-Welle im Einzelhandel?

Während sich die Gastro-Branche wieder erholt, sieht es im Einzelhandel düster aus. Der Handelsverband Nord befürchtet, dass ein Drittel aller Läden im Herbst insolvenzgefährdet ist. mehr

Außenansicht des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel © NDR Foto: Fin Walden

Corona: Kann sich SH eine zweite Welle leisten?

Das Land hat in der Corona-Pandemie eine Milliarde Euro bereitgestellt - und doch gibt es erste Insolvenzen. Was wäre bei einer zweiten Welle? Nachgefragt beim Institut für Weltwirtschaft in Kiel. mehr

Zwei junge Schülerinnen beim Lernen in der Schule.

Lernsommer in SH: Realitätscheck in Bad Oldesloe

Wenig Vorlauf, viel Aufwand: Der von der Bildungsministerin initiierte Lernsommer hat vor dem Start viel Kritik abbekommen. Realitätscheck an einer Schule in Bad Oldesloe. mehr

Die Ausschilderung zu einem Corona-Testzentrum an einer Autobahn. © Peer-Axel Foto: Peer-Axel

Corona-Tests: Kostenlos und ohne Anlass in Dänemark möglich

In Dänemark sind Corona-Tests auch ohne besonderen Grund kostenlos möglich - auch für Ausländer. In der Nähe der deutschen Grenze stehen zwei Testzentren. Eine Anmeldung ist dafür nicht nötig. mehr

Der Luna Club in der Kieler Bergstraße von außen. © NDR Foto: Maja Bahtijarević

Luna Kiel: Tischservice statt Tanzfläche

Dank eines Alternativkonzeptes kann der Luna Club in Kiel wieder öffnen - und die Bar kommt bei den Gästen gut an. Den Betreibern ist klar: "Wir haben richtig Glück gehabt." mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona-Testzentren in SH schließen bis Ende Juli

Die Kassenärztliche Vereinigung schließt ihre Corona-Testzentren bis Ende Juli. Auf dem Höhepunkt waren 16 solcher Anlagen im Betrieb. Sie lassen sich im Zweifel aber reaktivieren, hieß es. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Coronavirus in SH: 3.206 gemeldete Infektionen

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.206 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Diese Zahl hat sich gegenüber dem Vortag nicht verändert. 3.000 Infizierte gelten als genesen. mehr

An einem Fjord in Norwegen stehen vereinzelt Häuser direkt am Ufer. © NDR Foto: Sebastian Baak

Urlaub in Norwegen ab 15. Juli wieder möglich

Norwegen öffnet seine Grenzen für Touristen aus einigen Ländern. Ab dem 15. Juli können unter anderem Deutsche in Norwegen Urlaub machen - und auch die Fähre von Kiel nach Oslo nutzen. mehr

Strandkörbe stehen am Strand von Kampen auf Sylt. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Corona auf Sylt: Touristenfamilie muss nach Hause fahren

Erstmals haben Gesundheitsbehörden eine komplette Urlauberfamilie von der Insel Sylt verwiesen. Ein Familienmitglied war positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Gruppe reiste am Freitag ab. mehr

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Coronavirus in SH: 3.206 gemeldete Infektionen

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.206 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind vier gemeldete Ansteckungen mehr als am Vortag. 3.000 Infizierte gelten als genesen. mehr

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Coronavirus: Die Nachrichten in SH im Juli 2020

Der Juli 2020 und das Coronavirus: Auf dieser Übersichtsseite sehen Sie, wie NDR Schleswig-Holstein online berichtet hat. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Coronavirus in SH: Sechs neue Infektionen bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.200 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind sechs gemeldete Ansteckungen mehr als am Vortag. 3.000 Infizierte gelten als genesen. mehr

Ein Kind rutscht eine Wasserrutsche herunter. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Spaßbäder dürfen öffnen, brauchen aber noch Zeit

Ab dem 20. Juli dürfen Spaß- und Freizeitbäder in Schleswig-Holstein wieder öffnen. Einige Bäder brauchen aber noch etwas Vorbereitungszeit und sie warten auf die genauen Bestimmungen des Landes. mehr

Eine Flasche Desinfektionsmittel steht auf einem Tisch vor Niemann' Gasthof in Reinbek. © NDR Foto: Anne Passow

Restaurants und Bars: Schon 50 Pleiten in SH

Sie dürfen zwar wieder öffnen, dennoch leiden viele Restaurants, Bars und Landgasthöfe unter der Corona-Krise. Laut Gaststättenverband mussten schon 50 Läden in Schleswig-Holstein schließen. mehr

Blick auf den Teppich am Eingang einer Jugendherberge. © picture alliance Foto: Friso Gentsch/dpa

Corona-Pandemie macht Jugendherbergen in SH zu schaffen

Bisher haben nur ein Viertel so viele Gäste Übernachtungen in einer Jugendherberge gebucht wie im Vorjahr. Vor allem die fehlenden Klassenfahrten machen sich stark bemerkbar. mehr

Krankenschwestern schieben ein Krankenhausbett durch eine Flur. © sudok1/fotolia Foto: sudok1

Corona: Auszahlung des Pflegebonus in SH beginnt

Während sich Pflegekräfte in Altenheimen bald über eine Bonuszahlung freuen können, brauchen Krankenhausmitarbeiter noch Geduld. Für sie muss das Land erst noch einen Weg für die Auszahlung finden. mehr

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasenschutz © DPA Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Corona: Günther hält an Maskenpflicht fest

Für Ministerpräsident Günther ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Einzelhandel "eine wesentliche Maßnahme" in der Corona-Pandemie. Gesundheitsminister von Bund und Ländern sehen das ähnlich. mehr

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Coronavirus in SH: 3.194 Infizierte, 3.000 Genesene

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.194 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind fünf gemeldete Ansteckungen mehr als am Vortag. 3.000 Infizierte gelten als genesen. mehr

Ein Gebäude der Investitionsbank Schleswig-Holstein in Kiel.  Foto: ibsh

Corona: 250 Betrugsverdachtsfälle bei Soforthilfen

Bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein sind unberechtigte Soforthilfe-Anträge eingegangen. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen Urkundenfälschung und Geldwäsche. mehr

Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Strategische Corona-Tests im Kreis Segeberg starten

Im Kreis Segeberg will die Landesregierung herausfinden, wie sehr sich das Coronavirus in der Gesellschaft verbreitet. Eltern können ihre Kinder im Kita-Alter jetzt freiwillig testen lassen. mehr

Eine junge Frau umarmt eine Ältere. © panthermedia Foto: obencem

Corona und Pflegeheime: Besuchsregeln sorgen für Ärger

Pflegeheime müssen seit Mitte Juni wieder Besuche ermöglichen. Die Auflagen sorgen hier und da für Beschwerden: Die Treffen seien kurz und selten, heißt es. Manche Angehörige drohen mit der Polizei. mehr

Eine Person hält eine Probe in einem Labor. © picture alliance Foto: Peter Steffen

Coronavirus in SH: Sechs neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.187 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind sechs gemeldete Ansteckungen mehr als am Vortag. mehr

Jugendliche stehen mit Rollkoffern in einer U-Bahnstation. © imago images / PEMAX

Studienfahrten: Ärger um Stornokosten

Im kommenden Schuljahr dürfen alle Klassen- und Studienfahrten laut Bildungsministerium wieder stattfinden. Das stellt viele Schüler, Eltern und Lehrer vor ein Problem. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Coronavirus in SH: 13 neue Infektionen

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.176 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Damit sind im Vergleich zum Vortag 13 Infektionen hinzugekommen. mehr

Blick von oben auf eine lange Kaffe-Tafel, die für mehrere Personen gedeckt ist in einem Garten. © picture alliance Foto: Rainer Oettel

Corona: Sieben Infizierte nach Familienfeier in Kiel

Auf einer Familienfeier in Kiel haben sich sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert - darunter ein Kind. Seine Kita wurde geschlossen. Kinder, Eltern und Erzieher wurden getestet. mehr

Menschen am Ostseestrand in Scharbeutz © dpa - Bildfunk Foto: Markus Scholz

Corona: Strand-Ampel in Lübecker Bucht startet

In Scharbeutz und weiteren Orten der Lübecker Bucht gibt es seit Donnerstag eine Online-Strand-Ampel. Damit sollen Touristen informiert werden, wie voll der Strand ist. mehr

Frau niest in ein Taschentuch. © Colourbox Foto: Syda Productions

Corona in Erkältungszeit: "Weicheier gibt es nicht"

Die Corona-Kurve ist in Schleswig-Holstein stark abgeflacht - durch Einschränkungen und Vorsicht. Ein Kieler Virologe erwartet, dass in der Erkältungszeit im Herbst viele Menschen zu Hause bleiben. mehr

Eine Figur betrachtet Geldscheine. © picture-alliance/chromorange

80 Millionen Euro für Unternehmen in der Coronakrise

Das Landeskabinett will mit einem Härtefallfonds Unternehmen in der Coronakrise helfen. Es geht um Darlehen mit langer Laufzeit und günstigen Konditionen. mehr

Ein Gastanker auf dem Nord-Ostsee-Kanal vom Lotsenboot aus gesehen. © NDR Foto: Frank Hajasch

Corona-Hilfen für NOK-Lotsen

Sinkende Rohölpreise und das Coronavirus sorgen dafür, dass derzeit weniger Schiffe den Nord-Ostsee-Kanal passieren. Jetzt sollen die Lotsen unterstützt werden und die Gebühren werden bis zum Ende des Jahres ausgesetzt. mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Corona-Krise sorgt weiter für viele Arbeitslose

Die Arbeitslosenquote ist in Norddeutschland infolge der Corona-Krise im Juni weiter hoch gewesen. Doch es gibt durch die Lockerungen im Tourismus in MV und SH etwas mehr Beschäftigung als noch im Mai. mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Coronavirus in SH: 3.159 bestätigte Fälle

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.159 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Damit sind im Vergleich zum Vortag fünf Infektionen hinzugekommen. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Warnschild an einem Baum weist auf die Waldbrandgefahr hin © Christine Raczka Foto: Christine Raczka

Steigende Waldbrandgefahr: Boden trotz Regen noch sehr trocken

Die heißen Tage haben den Waldboden extrem ausgetrocknet. Damit die Waldbrandgefahr nachhaltig sinkt, braucht es noch mehr Regen. mehr

Videos