Eine Junge wird von einer Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz geimpft. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona in SH: Zahl der Erstimpfungen steigt wieder

Stand: 30.11.2021 11:26 Uhr

Die Zahl der Erstimpfungen gegen Covid-19 in Schleswig-Holstein nimmt wieder etwas zu. Laut der Impfstatistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in den vergangenen sieben Tagen 14.740 Menschen das erste Mal impfen lassen.

von Daniel Kummetz

Das ist eine kleine Trendwende. Denn aktuell gibt es deutlich mehr Impfungen als in den sechs Wochen zuvor, da fiel der Wert zwischenzeitlich auf 7.000 neu gemeldeter Erstimpfungen pro Woche. Im Vergleich zu diesem Tiefstand hat sich der Wert also verdoppelt. Aber - noch in der ersten Augusthälfte kamen etwa 30.000 Menschen binnen sieben Tagen in der Erstgeimpften-Statistik hinzu. Und es sind noch längst nicht alle Menschen geimpft, die es sein könnten: Jetzt sind fast 2,2 der 2,9 Millionen Schleswig-Holsteiner mindestens einmal gegen Corona geimpft - das sind 75,3 Prozent, vollständig geimpft sind etwas mehr als 2,1 Millionen Schleswig-Holsteiner – 72,7 Prozent. Schleswig-Holstein liegt damit über dem Bundesdurchschnitt: Bundesweit sind 68,5 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft, mindestens einmal 71,3 Prozent.

Wie die Zahl zustande kommt

Die Grundlage für diese Auswertung sind Zahlen aus dem digitalen Impfmonitoring des RKI. Jeden Werktag veröffentlicht es aktuelle Daten, wie viele Menschen insgesamt das erste Mal, mindestens einmal und vollständig geimpft sind - in den beiden letzteren Kategorien sind die Menschen enthalten, die mit dem Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden. Darüber hinaus gibt es Werte zu den verwendeten Impfstoffen - und zur Impfquote und zur Altersklasse. Der hier genannte Sieben-Tage-Wert ist die Differenz zwischen der Gesamtsumme der gemeldeten mindestens einmal Geimpften am aktuellen Tag - und vor sieben Tagen. Der Wert kann allerdings nur eine Annäherung sein, da es auch bei dieser Corona-Statistik zu Verzögerungen und Nachmeldungen kommt. Denn: Wie viele Impfungen an einem bestimmten Tag in Schleswig-Holstein vorgenommen wurden, steht nicht in dieser Statistik und wir schon gar nicht öffentlich einsehbar rückwirkend gepflegt. Allerdings sind Wochenwerte etwas weniger anfällig gegen Verzerrungen durch solche Nachmeldungen.

Wie viele Menschen in welchen Altersgruppen geimpft sind

Am höchsten ist die Impfquote in der Altersgruppe der älteren Menschen - 60 Jahre und älter. Hier sind aktuell 90,2 Prozent mindestens einmal geimpft. Allerdings gibt es in dieser Gruppe, denen Virologen grundsätzlich ein höhere Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf zuschreiben, relativ wenige Erstimpfungen. Vor sieben Tagen betrug die Impfquote in dieser Altersgruppe 90,1 Prozent. Prozentual am meisten getan hat sich in der Gruppe der Jugendlichen, der 12- bis 17-Jährigen, hier stieg die Impfquote um 1,5 Prozentpunkte auf 65,7 Prozent. In der deutlich größten Gruppe - der 12 bis 59 Jahre alten Menschen - ließen sich 0,6 Prozent der Bevölkerung in den vergangenen sieben Tagen erstmals impfen.

Wie weit das Impfziel entfernt ist

Das RKI hatte im Sommer Modelle durchgerechnet, mit welchen Maßnahmen und welcher Impfquote sich eine "ausgeprägte vierte Welle" an Corona-Infektionen im Herbst und Winter verhindern lassen könnte. Das Ergebnis war: Mindestens 85 Prozent der 18- bis 59-Jährigen sollten dafür geimpft sein und 90 Prozent der über 60-Jährigen - vor Herbstbeginn. Das Ziel wurde in Deutschland nicht erreicht, die vierte Welle ist in voller Wucht da. Zahlenmäßig wurde das Ziel für die über 60-Jährigen nun gerade erreicht, für die Gruppe der 18 bis 59 Jahre alten Menschen fehlen immer noch Zehntausende Impfungen. Inzwischen vermuten Virologen, wie etwa Christian Drosten, dass die Annahmen für diese Modellrechnung des RKI eher zu optimistisch war. Die Delta-Variante ist vermutlich ansteckender als damals angenommen.

Wie sich die Booster entwickeln

Auch weil die Impfkampagne bei den Erstimpfungen sehr langsam voran kommt, setzen Epidemiologen auf eine schnelle Auffrischungsimpfung für die bereits Geimpften. Das erhöht den individuellen Schutz und soll helfen, die Pandemie einzudämmen. Zu Beginn der Booster-Kampagne stieg die Zahl dieser Auffrischungsimpfungen Woche für Woche – in den vergangenen sieben Tagen wurden mehr als 100.000 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Insgesamt haben nun 11,9 Prozent der Bevölkerung ihre - in den meisten Fällen - dritte Impfung erhalten.

Weitere Informationen
Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Eine Junge wird von einer Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz geimpft. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Impfung: Wo Jugendliche in SH geboostert werden können

Arztpraxen, mobile Teams und Impfstellen bieten Corona-Impfungen an - auch für Kinder. Fragen und Antworten zur aktuellen Impfkampagne. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 29.11.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Grabsteine sind vor dem Kirchengebäude in Oldeswort zu sehen. © NDR

Mammutprojekt auf Eiderstedt: 16 Kirchen werden saniert

Die Sanierung der Gotteshäuser beginnt in wenigen Tagen in Oldeswort. Laut Projektleiterin sind hier die Schäden am größten. mehr

Videos