Ein Kontaktliste liegt auf einem Tresen in einem Restaurant. © picture alliance/dpa

Meldepflicht und Auflagen für Partys in Dithmarschen

Stand: 30.12.2021 17:42 Uhr

Der Kreis reagiert aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen in Dithmarschen. Künftig gelten strengere Regeln.

Der Kreis Dithmarschen hat seit Tagen den höchsten Inzidenzwert von Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Land. Er liegt mittlerweile über der 400er-Marke (Stand: 30.12.). Das hat Konsequenzen. Der Kreis hat am Donnerstagnachmittag eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Die Corona-Regeln werden verschärft und gelten seit dem 30. Dezember. Nach Angaben der Behörden wird die Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen auf höchstens 100 Besucher begrenzt. Wird dort getanzt, dann müssen die Veranstaltungen vorher angemeldet und auch Masken getragen werden.

Anmeldung bis Silvestermorgen

Landrat Stefan Mohrdieck im Interview.
Stefan Mohrdieck, Landrat von Dithmarschen.

Laut Dithmarschens Landrat Stefan Mohrdieck (parteilos) müssen Tanzveranstaltungen mit zehn Personen und mehr angemeldet werden. Das betrifft demnach nicht nur Gaststätten, sondern auch Tanzveranstaltungen in privaten Umfeldern oder in Vereinsheimen. Nach Angaben Mohrdiecks führt die Polizei an Silvester stichprobenartige Kontrollen durch - auch bei kleineren, privaten Tanzveranstaltungen.

Anstieg der Zahlen nach Party in Meldorf

Ob die hohen Infektionszahlen in Dithmarschen durch eine Disco-Veranstaltung am vierten Adventswochenende in Meldorf ausgelöst worden sind, konnte Landrat Mohrdieck noch nicht abschließend beantworten. Partygäste hatten sich laut einer Sprecherin direkt beim zuständigen Gesundheitsamt gemeldet. Der Veranstalter sagte auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein, es habe die 2G plus-Regel gegolten. 900 Gäste hätten teilgenommen, 100 habe man abgewiesen, da sie nicht der vorgegebenen Regel entsprochen hätten.

Auch Corona-Fälle nach Party in Pahlen

Wie Mohrdieck im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein weiter sagte, gibt es nun auch erste Coronafälle in Verbindung mit einer Party in Pahlen am ersten Weihnachtsfeiertag. Das seien aber weniger als in Meldorf, so der Landrat Auch diese Ergebnisse habe er noch nicht abschließend. Außerdem kämen viele Gäste der Veranstaltung in Pahlen aus umliegenden Kreisen, etwa Schleswig-Flensburg.


30.12.2021 17:34 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels stand, dass die Allgemeinverfügung "ab morgen" - also 31.12. gilt. So war es dem NDR mitgeteilt worden. Inzwischen liegt die amtliche Bekanntmachung der Redaktion vor - sie gilt schon ab 30.12.

 

Weitere Informationen
Computer-Illustration eines Coronavirus © imago images/MiS

Coronazahlen in Dithmarschen steigen sprunghaft: Kliniken reagieren

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei über 323. Nun wollen die Westküstenkliniken ihren Regelbetrieb zurückfahren - der Kreis verschärft die Regeln. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.12.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

André Frenzel, wissenschaftlicher Leiter im Unternehmen Corat Therapeutics, blickt auf eine Mikroplatte. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 717,1

Innerhalb von 24 Stunden sind 3.811 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die höchste Inzidenz gibt es in Kiel mit 984,2. mehr

Videos