Corona: Schulen müssen seit Montag Bescheinigungen ausstellen

Stand: 19.08.2021 10:48 Uhr

Der Aufwand an den Schulen beim Thema Corona nimmt kein Ende: Ab Montag gilt die neue Landesverordnung. Und laut Bildungsministerin Karin Prien (CDU) gibt es neue Aufgaben für die Schulleitungen.

Nur wer getestet, genesen oder geimpft ist, darf in Schleswig-Holstein von Montag an beispielsweise zum Hallensport, ins Restaurant oder ins Kino. Kinder und Jugendliche sind nur zum Teil geimpft - für Jungen und Mädchen unter zwölf Jahren gibt es gar keine Impfempfehlung. Wie geht man also um mit dieser Altersgruppe? Die Landesregierung sieht Folgendes vor: Die Schulen sollen jetzt einmalig eine Bescheinigung für minderjährige Schüler ausstellen. Sie besagt, dass die Kinder zur Schule gehen und damit der Testpflicht unterliegen. An Schleswig-Holsteins Schulen wird derzeit zweimal die Woche ein Corona-Test für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene durchgeführt.

Schüler muss Bescheinigung vorlegen

Das heißt im Klartext: Ein Schüler muss jetzt nicht jedes Mal, wenn er beispielsweise nachmittags zum Handballtraining geht, einen negativen Corona-Testbescheid mitbringen. Es reicht - so Karin Prien im Interview mit NDR Schleswig-Holstein - wenn er einmal die neue Bescheinigung der Schule mitbringt und vorlegt.

Schulen bekommen in diesen Tagen Vordruck vom Land

Die Schulen bekommen bis spätestens Freitag (20.8.) einen entsprechenden Vordruck vom Land zugeschickt, der dann von Montag an verteilt werden soll. Für Schüler über 18 Jahren gibt es jeweils eine Einzelbescheinigung, wenn sie getestet wurden. Denn bei ihnen sind die Antigen-Schnelltests nur 24 Stunden gültig. Wenn die über 18-Jährigen also dann zum Sport wollen oder am Wochenende eine Veranstaltung besuchen möchten, müssen sie sich gegebenenfalls an einer Teststation noch ein weiteres Mal testen lassen.

Weiter Maskenpflicht - neue Quarantäne-Regelung

Im Unterricht müssen die Schüler weitere drei Wochen eine Maske tragen. Danach will die Landesregierung die Lage erneut neu bewerten. Hintergrund ist, dass es an den Schulen auch eine neue Quarantäne-Regelung geben wird. So soll Quarantäne nicht mehr pauschal für ganze Lerngruppen gelten. Konkret bedeutet das, dass in der Regel nur noch unmittelbare Sitznachbarn oder enge Schulfreunde, die auch nachmittags Kontakt haben, in Quarantäne geschickt werden. Weiterhin gelten in der Schule Abstandsregeln, wo immer es möglich ist.

Weitere Informationen
Bildungsministerin Karin Prien, CDU steht im Sendezentrum des NDR im Landesfunkhaus Kiel. © NDR

Bildungsministerin Prien: Kein Impfdruck durch Lehrkräfte

Corona und Schule in Schleswig-Holstein - Bildungsministerin Prien war live bei NDR 1 Welle Nord und gab Antworten. mehr

Eine Spritze, ein Antigen-Test und ein Symbol für einen Corona-Genesenen-Nachweis © PantherMedia, Colorbox Foto: Daxenbichler, Yay Micro

Landesregierung beschließt neue Corona-Verordnung

Darin geht es um die Testpflicht für Innenräume und kostenlose Corona-Tests für Kita-Kinder. Die Regelung gilt ab Montag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.08.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Menschen versammeln sich zur Fridays for Future-Demonstration auf dem Exerzierplatz in Kiel. © NDR Foto: Marc Kramhöft

"Fridays for Future" in SH: Tausende demonstrieren fürs Klima

Den größten Demonstrationszug gab es in Kiel. Aber auch in Flensburg, Lübeck oder Pinneberg gingen die Menschen auf die Straße. mehr

Videos