Corona: Rehagruppe für Covid-Patienten in Reinbek gestartet

Stand: 03.08.2021 20:45 Uhr

Beim TSV Reinbek gibt es eine erste Reha-Gruppe für Patienten, die nach einer schweren Covid-Erkrankung geschwächt sind. Die stellt die Trainer vor besondere Herausforderungen.

Alle haben ein beschädigte Lunge, manche dazu auch Probleme mit dem Herzen oder ihrem Gedächtnis: Wer eine schwere Covid-Erkrankung durchgemacht hat, ist meist sehr geschwächt und erschöpft. Um diesen Menschen zu helfen, wieder zu Kräften zu kommen, gibt es in Reinbek (Kreis Stormarn) nun ein spezielles Angebot im Sportverein. Der TSV Reinbek hat eine Post-Covid-Gruppe eingerichtet - Reha-Sport.

Uwe Schneider, der sportliche Leiter des TSV Reinbek, im Gespräch © NDR
Musste sich bei der Planung des Reha-Kurses vortasten: Uwe Schneider vom TSV Reinbek.

Die Herausforderung: "Bis heute ist nicht geklärt, was nach einer Covid-Erkrankung im Körper alles vonstatten geht", sagt Uwe Schneider, sportlicher Leiter des TSV Reinbek und verantwortlich für die Reha-Angebote. "Wir mussten selber erstmal ausloten, was wir mit diesen Patienten überhaupt machen können."

Teilnehmer zwischen 25 und 60 Jahren

Und das lässt sich nicht unbedingt von einem Patienten auf den anderen übertragen. "Was gemacht wird, wird am Anfang der Stunde entschieden", erzählt Schneider. Die Patienten müssten gucken, was sie genau in diesem Moment leisten können. "Der eine schaffte eine Viertelstunde ohne sich hinzusetzen, der andere sagt nach fünf Minuten, 'Ich brauche jetzt eine Pause." Die Patienten sind im Alter von 25 bis 60 Jahre alt. "Das ist schon anders als Herz- oder Lungensportgruppen", sagt Schneider.

Durch die Lungenschäden brauchen die Teilnehmer viele Pausen, haben auch sonst große Probleme ihren Alltag zu bewältigen. "Einige Patienten können nicht im Stehen arbeiten", berichtet Schneider. Deshalb steht für alle Muskelkräftigung auf dem Programm. Ganz individuell, erstmal ohne Zusatzgewichte. Ein Thema ist auch Gedächtnisverlust. "Teilweise können die sich nicht die Übungen merken, man muss ihnen immer die Hinweise geben bei einzelnen Stationen, was sie dort machen sollen." Deshalb gehören zur Reha auch schon mal Gedächtnis-Spiele - wie "Ich packe meinen Koffer".

Weitere Informationen
Eine Sportlerin zur Untersuchung beim Arzt wegen ihren Long-Covid-Gesundheitsproblemen.
8 Min

Wenn Long Covid Sportkarrieren plötzlich komplett ausbremst

Karatekämpferin Lena Mikulic und Ruderin Marie-Sophie Zeidler kämpfen auch Monate nach ihrer Infektion noch immer mit den Folgen. 8 Min

Dr. Jördis Frommhold bei Dr. Wimmer.
11 Min

Dr. Wimmer Talk: Reha-Ärztin Frommhold über Long-COVID

Reha-Ärztin Jördis Frommhold erklärt, was Symptome bei Long-COVID sind und welche Übungen Betroffenen helfen. 11 Min

Ein Geschäftsmann reibt sich müde die Augen.

Aus der Traum: das Chronische Fatigue-Syndrom

Wer nach einer Corona-Erkrankung ständig erschöpft ist, der steht womöglich am Übergang zum Chronischen Fatigue-Syndrom. mehr

Eine junge Frau vergräbt hockend ihr Gesicht in der Armbeuge. © photocase Foto: andlostluggage

Corona: Depressionen und Angst nach Covid-19-Erkrankung

Nach einer Covid-19-Erkrankung leiden viele unter Depressionen, Ängsten und Schlafstörungen. Entspannungstechniken können helfen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 03.08.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schüler sitzen nach den Sommerferien mit Mund-Nasen-Schutz in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa/Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Ende der Maskenpflicht an Schulen: Erleichterung - oder nicht?

Landeselternbeirat und GEW sehen die Ankündigung von Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg mit gemischten Gefühlen. mehr

Videos