Stand: 21.04.2020 17:52 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona-Plan für Kieler Woche: Segeln plus X

Die Stadt Kiel hält auch nach der Absage des Münchener Oktoberfests weiter an der Durchführung der Kieler Woche fest - allerdings in einer deutlich abgeänderten Form. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) geht davon aus, dass es auch in der Landeshauptstadt im September keine großen Bühnen und keine großen Menschenansammlungen geben wird. Im Zentrum soll das Sportliche stehen: Mit dem Segeln hätte Kiel etwas, das das Oktoberfest nicht hat, sagt Kämpfer. "Die Reaktion, die wir bekommen, ist, dass viele Seglerinnen und Segler sich freuen würden, wenn sie im September wenigstens noch einmal in diesem Jahr auf hohem Niveau segeln können", sagte Kämpfer. Der Oberbürgermeister hofft auf eine Kieler Woche "mit Segeln plus X" - "und was dieses X dann ist, werden wir in den nächsten Tagen noch klären und dann vorstellen". In den nächsten Wochen und Monaten wollen die Organisatoren dann sehen, was zusätzlich möglich sein wird. Das hängt dann vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab.

Kieler Woche bereits in September verschoben

Eigentlich sollte die Kieler Woche auch 2020 in der letzten vollständigen Juni-Woche stattfinden. Doch aufgrund des Coronavirus hat Stadt Kiel das nach eigenen Angaben größte Segelsportevent und gleichzeit größte Volksfest Nordeuropas bereits in den September (5. bis 13.9.) verschoben. In Schleswig-Holstein sind bis zum 31. August Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern untersagt. Darum wuchs auch der Druck auf die Veranstalter in Kiel, da bereits eine Verlängerung der Verordnung um wenige Tage zu einem kurzfristigen Verbot der Kieler Woche führen könnte, wenn sie in der gleichen Form wie bisher geplant wird.

Weitere Informationen
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sitzt an einem Tisch mit einem Mikrofon bei einer Pressekonferenz. © NDR

Events, Freizeitsport, Tierpark - was bald wieder möglich ist

Die Landesregierung in Kiel hat bei den Corona-Beschränkungen einige Punkte konkretisiert. Lockerungen gibt es bei Events, Freizeitsport und Tierparks, die Kita-Notbetreuung wird ausgebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.04.2020 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Vier glänzende sogenannte Stolpersteine liegen neben dem Kopf eines Hammers auf dem Asphalt, daneben steht ein Eimer mit Sand. © NDR

Kiel: Sechs neue Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

Im Kieler Stadtgebiet liegen bereits 264 Stolpersteine. Nun sind die letzten sechs Steine hinzugekommen. Damit gibt es für alle Opfer, über die es in den Akten Informationen gibt, einen Stolperstein. mehr

Gesundheitsminister Heiner Garg im Portrait. © NDR

Coronazahlen in Neumünster steigen: Garg ruft zu Verantwortung auf

Neumünsters Oberbürgermeister Tauras warnt angesichts stark steigender Corona-Zahlen vor einem zweiten "Lockdown". Gesundheitsminister Garg mahnt, Corona-Vorschriften einzuhalten. mehr

Ein Feuerwehrmann hält eine Baby-Katze in den Händen. © Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand Foto: Adrian Gut

Timmendorfer Strand: Feuerwehr befreit Kätzchen aus Radkasten

Ungewöhnlicher Einsatz in Timmendorfer Strand: Aus dem Radkasten eines geparkten Pkw haben Einsatzkräfte ein junges Katzenbaby befreit. Eine Passantin hatte sich gemeldet. mehr

Auf einer Weste steht: ver.di Warnstreik © dpa Foto: Stefan Sauer

Ver.di kündigt Streiks im öffentlichen Dienst an

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat ver.di zu ersten Arbeitsniederlegungen in Schleswig-Holstein aufgerufen. In Kiel soll es am Dienstag Warnstreiks unter anderem im Städtischen Krankenhaus geben. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein