Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Notbremse greift in Pinneberg

Stand: 28.04.2021 08:06 Uhr

Nach den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn gilt seit Montag auch im Kreis Pinneberg die sogenannte Bundes-Notbremse zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Der Kreis hat dazu am Dienstag eine Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Der Grund: Die Corona-Notbremse gilt, wenn der Inzidenzwert den dritten Tag in Folge über der Marke von 100 liegt. Im Kreis Pinneberg ist die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile (Stand: 27.4.) zwar auf 99,0 zurückgegangen. Dennoch treten die Maßnahmen in Kraft. Die Notbremse wird erst gelockert, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterboten wird. Dann treten die Auflagen am übernächsten Tag wieder außer Kraft.

Ausgangssperre und Kita-Notbetreuung

Deshalb gilt im Kreis eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Joggen und Spaziergänge, allerdings alleine, bleiben bis Mitternacht erlaubt. Außerdem schließt die Außengastronomie. Auch für die Schülerinnen und Schüler im Kreisgebiet ändert sich etwas: Es geht wieder komplett in den Distanzunterricht. Kitas bieten nur Notbetreuung an, ein Haushalt darf sich nur mit einer weiteren Person treffen.

Notbremse gilt teilweise auch auf Helgoland

Da die Insel Helgoland ebenfalls zum Kreis gehört, gilt die Ausgangssperre auch hier - obwohl die Inzidenz auf der Insel derzeit bei 0 liegt. In anderen Bereichen, wie Schule und Kita, ändert sich aber nichts.

In den Kreisen Herzogtum-Lauenburg und Stormarn gilt ebenfalls die Notbremse. Im Kreis Herzogtum-Lauenburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile (Stand 27.4.) auf 77,3 gesunken, im Kreis Stormarn kratzt die Marke knapp an der 100 (Stand 27.4.: 99,9). Die Polizei hatte nach dem ersten Wochenende mit nächtlichen Ausgangsbeschränkungen eine positive Bilanz gezogen. Demnach gab es nur wenige Verstöße in beiden Kreisen. Die Polizisten sprachen lediglich mündliche Verwarnungen aus.

Weitere Informationen
Die rote Steinküste auf Helgoland mit Meerblick und vor blauem Himmel. © picture alliance/imageBROKER

Helgoland Corona-frei - Ausgangssperre gilt trotzdem

Die Helgoländer hatten auf eine Ausnahme gehofft. Doch die "Bundes-Notbremse" des Kreises Pinneberg greift auch hier. mehr

Plakat an einem Schaufenster lädt zum Click and Meet-Einkaufen ein. © picture alliance / | -

Was wo gilt für Einzelhandel, Gastronomie, Schule, Kita

Die Inzidenzen unterscheiden sich von Region zu Region. Eine Karte zeigt, welche Regeln in Kreisen und Städten gelten. mehr

Menschen gehen durch eine Fußgängerzone. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Neue Corona-Regeln in SH: Das ist erlaubt, das ist verboten

Was Schleswig-Holsteiner ab 17. Mai beachten müssen - von A wie Abstandsgebot bis Z wie Zweitwohnung. mehr

Eine FFP2-Maske liegt auf einem hochgestellten Stuhl in einem Klassenzimmer.
Themenbild: Corona und Schule © picture alliance / Inderlied/Kirchner-Media | Inderlied/Kirchner-Media Foto: Inderlied/Kirchner-Media

Bundesnotbremse greift für Stormarn und Herzogtum Lauenburg

In beiden Kreisen gelten ab Sonnabend Ausgangsbeschränkungen. Ab Montag sind Schulen und Kitas auch in Stormarn geschlossen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.04.2021 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der erste Heuler des Jahres Lønne liegt auf einem Tisch in der Seehundstation Friedrichskoog und blickt neugierig in die Kamera. © dpa-Bildfunk

Erste Heuler der Saison gesichtet

Auf Sylt und auf Föhr lagen junge Seehunde verlassen von ihren Muttertieren am Strand. mehr

Videos