Stand: 31.07.2020 07:00 Uhr

Teststationen für Reiserückkehrer starten heute

Landespressekonferenz © NDR Foto: NDR
Heiner Garg informierte über die geplanten Teststationen für Rückkehrer.

Von heute an soll es im Land verschiedene mobile Corona-Teststationen geben. Das hat Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) gestern bei einer Landespressekonferenz in Kiel angekündigt. An diesen Stationen sollen Reiserückkehrer kostenlos getestet werden. Folgende Orte nannte Garg: der Kieler Hafen, der Fähranleger in Puttgarden, der Lübecker Hafen, der Busbahnhof in Neumünster und die Rastanlage in Ellund an der A7 an der Grenze zu Dänemark. Mit einem Testergebnis ist Garg zufolge in der Regel nach 24 Stunden zu rechnen.

Teststationen in Bussen untergebracht

Die Teststationen werden zum Beispiel in Bussen untergebracht, die etwa neun Stunden an einem Standort stehen bleiben werden, sagte KVSH-Vorstand Ralph Ennenbach. Die Fahrzeuge wurden gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert. Pro Bus können jeweils bis zu 200 Tests täglich durchgeführt werden. "Reiserückkehrer bereiten das eine oder andere Problem", sagte Garg. Es sei kein Kavaliersdelikt, sich nicht an Quarantäne- und Melderegeln zu halten. Ab kommender Woche werde ein Corona-Test für Reiserückkehrer aus Risikogebieten Pflicht sein, so Garg. Er machte erneut auf ein drohendes Bußgeld aufmerksam.

Videos
Gesundheitsminister Heiner Garg spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR
55 Min

Pressekonferenz: Extra-Teststationen für Urlaubsrückkehrer

Angesichts steigender Corona-Infektionen mahnt Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg erneut zur Vorsicht. Auch Dithmarschens Landrat Mohrdieck kündigte Maßnahmen an. NDR.de dokumentiert die Pressekonferenz in ganzer Länge. 55 Min

Garg: "Schleichende Sorglosigkeit"

Garg machte noch einmal deutlich, dass sich Schleswig-Holstein mitten in der Pandemie befinde. Dass die Infektionszahlen seit einigen Tagen wieder steigen, habe "mit einer schleichend wachsenden Sorglosigkeit mancher Menschen zu tun", sagte der Gesundheitsminister. Es sei "keine Lapalie und auch nicht cool", sich nicht an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. "Ich bitte wieder um etwas mehr Vernunft und auch Rücksichtnahme."

Weitere Informationen
Menschen mit Mund-Nasenschutz besuchen den Wochenmarkt in Heide.  Foto: Johannes Tran

Corona in Heide: Mit Mundschutz auf den Wochenmarkt

Seit Freitag gelten in Dithmarschens Kreisstadt Heide strenge Kontaktbeschränkungen. Der Wochenmarkt durfte am Sonnabend nur mit Mundschutz besucht werden. Grund dafür sind steigende Corona-Zahlen. mehr

Ein Flugzeug im Landeanflug. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona: Auslandsreisende sollen sich bei Ämtern melden

Die Landesregierung Schleswig-Holstein empfiehlt, dass sich alle Reiserückkehrer aus dem Ausland bei ihrem Gesundheitsamt melden. Die würden dann klären, ob weitere Maßnahmen erforderlich seien. mehr

Eine Karte von Schleswig-Holstein vor einer 3D Animation eines Corona-Vrius. © Colourbox Foto: Hannu Viitanen

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Wie viele Infektionen aus den kreisfreien Städten und Kreise in Schleswig-Holstein gemeldet wurden - Tabellen und Grafiken. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.07.2020 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Magnus Landin vom THW Kiel beim Wurf. © IMAGO / wolf-sportfoto

Handball: THW Kiel und Flensburg geben sich keine Blöße

Im engen Kampf um den Meistertitel feierten beide Teams ungefährdete Auswärtssiege. Der THW liegt weiter einen Punkt vor der SG. mehr

Videos