Ein Kugelschreiber in einer Grundschule auf einem Zeugnis. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona: Irritationen um Zeugnisvergabe in SH sind beseitigt

Stand: 22.01.2021 14:02 Uhr

Beschlossen ist: Schüler sollen ihre Abschlüsse trotz Corona machen. Zunächst stehen aber die Halbjahreszeugnisse an, und da gab es Irritationen. Die sind nun ausgeräumt.

Im Anschluss an die Kultusministerkonferenz am Donnerstag hat Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) erläutert, dass die in diesem Jahr erworbenen Abschlüsse denen früherer und späterer Jahrgänge gleichwertig sein sollen - und gegenseitig anerkannt werden. "Wir wollen, dass die Schülerinnen und Schülern in diesem von der Pandemie geprägten Schuljahr keine vermeidbaren Nachteile für ihre weitere Bildungsbiografie haben und vollwertige Schulabschlüsse erwerben", sagte Prien. Der Beschluss der Kultusminister sieht ein paar mögliche Maßnahmen vor, um die besondere Pandemielage zu berücksichtigen - die Prüfungstermine etwa könnten verschoben werden, um mehr Lernzeit zu gewinnen, oder die Zahl der Klassenarbeiten und Klausuren reduzieren. Das Bildungsministerium Schlesiwg-Holstein hat angekündigt, einige dieser Optionen in den kommenden Tagen umzusetzen.

Landeselternbeirat irritiert wegen Erlass

Die Halbjahreszeugnisse stehen aber für die gut 350.000 Schülerinnen und Schüler unmittelbar bevor. Da hatte ein Erlass des Bildungsministeriums für Verwirrung gesorgt: Demnach sollten die Zeugnisse persönlich abgeholt und nicht mit der Post verschickt werden - trotz des Gebotes, Kontakte wegen der Pandemie weitestgehend einzuschränken. Bei Volker Nötzold vom Landeselternbeirat der Grundschulen und Förderzentren sorgte die Ansage zunächst für Ärger. Am Donnerstagabend aber stellte das Bildungsministerium klar: Das ist nur eine von mehreren Möglichkeiten.

Zeugnisse nur in Ausnahmefällen per Post

Nach eigenen Angaben hat das Bildungsministerium den Schulen empfohlen, Eltern und Schüler zunächst nur per Telefon oder Videokonferenz zu informieren und das eigentliche Zeugnis zu einem späteren Zeitpunkt zu übergeben. Wenn das Zeugnis persönlich abgeholt wird, dann solle das unter hygienisch sicheren Bedingungen geschehen. Zusätzlich gebe es die Möglichkeit, unter Achtung des Datenschutzes eine Kopie des Zeugnisses per E-Mail zusenden zu lassen. Per Post sollen Zeugnisse aber nur in Ausnahmefällen versendet werden.

Weitere Informationen
Zwei junge Menschen mit Maske stehen an einer Betonwand mit Büchern und Smartphone in der Hand © Colourbox Foto: Kzenon

Ausgebremst: Was macht Corona mit Kindern und Jugendlichen?

Wir wirken sich die harten Corona-Maßnahmen auf junge Menschen aus? Unter anderem darum ging es in der Sendung Zur Sache. mehr

Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Homeschooling in SH - bald wieder neues System?

"It's learning" ist das aktuelle Homeschooling-Programm des Landes. Offenbar gibt es aber inzwischen eine europaweite Ausschreibung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.01.2021 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Bilder-Collage zeigt vier Frauen: Anja Babbe-Wulff (oben links), Claudia Baldus (unten rechts), Friederike Kühn (oben rechts) und Katja Seevers (unten links). © NDR

Führungsfrauen aus SH: "Gemischte Teams führen besser"

In nur knapp 30 Prozent der Unternehmen in Schleswig-Holstein stehen Chefinnen an der Spitze. Warum sind es nicht längst mehr? mehr

Videos